Bremstrommel verölt PX 200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremstrommel verölt PX 200

      Hi, habe vor kurzem festgestellt, dass außen auf meiner Bremstrommel n bisschen Öl ist und die Trommel dadurch n bisschen verschmiert ist. Ich hab dann mal das Hinterrad demontiert.
      Das Zahnrad am Ende der Antriebswelle, auf welches das Hinterrad "aufgesteckt" wird, ist auch n bisschen ölig... Normal? Oder ist das ein Problem? Bj 84 PX alt...
    • Eigentlich sollte die Abtriebs-, oder Hauptwelle trocken sein. Um das wieder hinzukriegen muss der Simmerring gewechselt werden. Das ist bei PX alt kein Problem, da er außenliegend ist. Einfach die Trommel abnehmen, den alten Simmerring aushebeln und den neuen mit einer passenden Hülse vorsichtig einschlagen. Trommel drauf und fertig ist der Lack. Wenn es ganz dick kommt (passiert eher selten) ist die Dichtfläche an der Trommel riefig, die ist dann natürlich auch zu tauschen.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Pornstar schrieb:

      Einfach die Trommel abnehmen, den alten Simmerring aushebeln und den neuen mit einer passenden Hülse vorsichtig einschlagen.


      Vespa Fahrer Avatar

      domas schrieb:

      Muss dann die gesamte Bremstrommel ab, oder nur die fordere Abdeckung der Bremstrommel (wie z.B. auch beim Bremsbelägewechsel)? Wo ist dann der Simmering versteckt? Find ich den gleich oder muss ich suchen?



      Hä?

      Hier auf seite 7, Bild 17 gut zu sehen.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Sorry, hab mich falsch ausgedrückt glaub ich.
      Ok, also komme ich an den SImmerring ran, wenn ich die Bremsbeläge sehen kann...? ;) Ich hatte gedacht, dass ich vielleicht auch noch den hinteren Teil der Bremstrommel, an dem die Bremsbeläge befestigt sind, demontieren muss (Dieser Teil ist auf dem Bild). Hätte nämlcih nicht gewusst wie ich den ab bekomme.

      Ich habe aber am letzten Wochenende festgestellt, dass ich, als ich meine Motor vor 6 Wochen wieder in die Vespa gebaut habe, die Beilagscheibe zwischen Radmutter (die mit der Kronenmutter und dem Splint) und Bremstrommel vergessen hab einzubauen. Hab sie jetzt mal nachträglich rein! Kann das auch schon die Lösung des Problems sein?
      Bin seitdem nichtmehr viel gefahren. Konnte also noch nicht beobachten, ob die Bremstrommel noch Ölverschmiert ist.
    • Na klar. Wenn die große U-Scheibe fehlt ist die Trommel nicht richtig fest. Da die Trommel aber die Dichtfläche zum SiRi hat kann es schon sein, dass es deswegen pisst.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.