ERA-Tarif Erfahrungsaustausch - was haltet Ihr (die betroffenen) davon?

  • Hallo zusammen,


    aus aktuellem Anlass würde mich mal Euer Stimmungsbild zum Thema ERA (Tarif der Industrie) interessieren!


    Zu meinem Fall: Ich habe mich vor Einführung der ERA Betriebsintern auf eine Technikerstelle mit der Zugangsvorraussetzung Meister/Techniker beworben und habe diese auch bekommen. 7 Monate später wurde das ERA-Entgelt eingeführt und in meinem Niveaubeispiel ist plötzlich nur noch von Facharbeiter mit 3 Jahren Ausbildung die Rede! Aufgrund der wirtschaftlichen Situation habe ich die Arbeit leider nicht einstellen können, denn mir steht die Galle bis zum Hals :+1 ! Meine Vorgesetzten scheinen das Thema auszusitzen und ich komm hier jeden tag mit einem Kotzgefühl in die Firma!


    Gibts hier im Forum Kollegen, denen es ähnlich ergangen ist? Evtl. könnte hier ein kleiner Erfahrungsaustausch zustande kommen. ich bin kurz davor, einen Anwalt wegen Vortäuschung falscher Tatsachen (Technikerstelle angeboten, die hinterher keine ist) einzuschalten. Evtl. kann ich dann ein Bild meises Vorgesetzten unter übelst zugerichtete Teile einfügen :pump: :-8


    Gruß A. :-9

  • bin in der indsturie aber bei uns wurde es noch nicht eingeführt worden. nächstes jahr angeblich.. aber wir sollen nicht benachteiligt wereden(sagen unsere hohen tiere).wir würden nicht weniger verdienen sondern mehr bzw sollen angepasst werden...

  • @ alexius,


    mir geht es ganz ähnlich wie Dir und kann ganz wohl fühlen wie es Dir geht.


    Die ERA Sache kenn ich schon, und ich wusste bereits vor der Einführung dieser Regelung das wohl eine "schwarze Katze" im Sack stecken wird, obwohl Personalkräfte von einer Verbesserung sprachen.


    Ist aber eine längere Geschichte die ich nicht online öffentlich preisgeben möchte.


    Soviel kann ich sagen: Ich habe mich nun nach 1,5 Jahren schweren überlegends dazu entschieden, mir die Abfindung 01.2010 auszahlen zu lassen und werde mein Arbeitsverhältnis als "Meister" oder besser "Sklave der Industrie" zum 30.12.2009 bei der jetzigen Firma beenden.


    Ich weiß jetzt auch nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Doch muss es anders werden, wenn es besser werden soll. ;)

  • Ich weiß jetzt auch nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Doch muss es anders werden, wenn es besser werden soll. ;)


    Welch weiser Gedanke, junger Padawan :D



    Sorry für des Off-Topic Kommentar

  • Persönlich trifft es mich nicht (zufriedener Ferchau Neger), aber es ist bei meinem letzten Kunden eingeführt worden, und dort gab es NUR lange Gesichter.
    Das größte Problem ist eben, das Arbeitnehmer und Arbeitgeber die Qualifikation vom Arbeitsplatz unterschiedlich beurteilen.
    Keiner ist zufrieden, wenn die Arbeitsstelle niedriger eingestuft wird und es dann natürlich auch weniger Geld gibt.
    Finde den Schritt von Manuel auf jedenfall sehr mutig, in einer Zeit, wo die Auftragslage im Maschinenbau um ~50% zurück gegangen ist, den Job hinzuschmeissen - außer man hat schon einen neuen....

  • alexius


    Du bist wahrscheinlich das Opfer einer Arbeitsplatzbewertung oder Tätigkeitsbewertung geworden. Bei uns sind die meisten Stellen um ein oder zwei Stuffen nach unten korrigiert worden. Bist du sicher das du nun weniger Geld bekommst? Du hast die Stelle ja schon über ein halbes Jahr, oder?
    Bei uns gilt die Regelung das man weiter sein Entgelt behält so lange man bei der Firma arbeitet.(Man muß aber vorsichtig sein, meldet man sich freiwillig für einen Arbeitsplatz der niedriger bewertet ist, ist der ausgleich auch futsch).
    Habt ihr einen Betriebsrat? Wenn ja, setze dich mit ihm in Verbindung und frage welche Regelung bei euch getroffen wurde.

  • Ist das Beste was ich machen konnte. Hab mir somit die Abfindung noch fest gesichert und beginne nun 02.2010 einen "neuen" Job ausserhalb der Metallbranche, der desweiteren noch krisensicher ist. :P


    Ok, ich hatte Dich geistig schon als Verrückten abgestempelt :D :D :D aber dann ist ja alles ok :)
    Wohin geht denn die Reise wenn ich mal fragen darf?


    Gruß
    Sönke

  • meine freundin wird bei einem bekannten deutschen unternehmen nach einem studium von theater und medienwissenschaften anfangen mit ERA9a. die verdient damit mehr als ein assitenzzahnarzt. da bist du ein arzt und gehst mit viel viel glück mit 2,5k brutto nach hause! ich geh in die schweiz... :)