PK50XL Will nicht starten!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK50XL Will nicht starten!

      Hallo miteinander!
      habe gestern von einem freund eine PK50XL Bj 1986 bekommen!
      die vespa stand 2 jahre in der garage und sprang deshalb nicht an!
      hab dann den vergaser und tank gereinigt und die zündkerze erneuert!
      bin dann hin und hab versucht zu starten aber ohne erfolg.

      ich zieh den joke und kicke aber nichts tut sich!
      wenn ich aber dabei noch den gaszug betätige kommt zumindestens ein brummen und man merkt die vespa will!
      nach 20 mal kicken tun mir aber leider beine weh!
      also ist mein kumpel auf die idee gekommen die vespa mit einer bohrmaschiene zu starten (19 nuß mit verlängerung in bohrmaschiene und dann direkt aufs schwungrad)
      nach ein paar sekunden springt sie mit vollgas an und hustet was das zeug hält!
      ich dann langsam mit dem gas runter und sie läuft dann!

      hab schon das gesammte forum durchgelesen aber ohne erfolg! hab auch schn sämtliche tipps ausprobiert was nun?
      ich wollt schon immer ein vespa und nun hoffe ich auf euch!
    • Auch wenn die PK-Dinger eigentlich in "Smallframe" gehören:

      mit ner Bohrmaschine angeschmissen, so so... :lol:
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • @ Bohrmaschinenstarter: :dash:

      Ein zugesetzter Auspuff ist als Ursache unwahrscheinlich. Hast Du nach der Tankreinigung neuen Sprit genommen? Reinige mal den Vergaser, tausche die Kerze gegen eine Neue, prüfe Benzinhahn und Schlauch auf Durchgängigkeit. Dann sollte das Problem eingekreist oder behoben sein.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • also zündkerze neu vom vespa händler!
      vergaser komplett in benzin gelegt und gereinigt!
      tank gereinigt und frisch betankt! benzinschlauch ok da bei hahnöffnung sprit kommt!
      ich weiß net weiter!
    • der vergaser muss auch eingestellt werden.
      Der Schwimmer darf nicht kaputt sein, auch muss die Kammer abdichten.
      Der Vergaser muss abgedichtet werden, auch die Kurbelwelle und die Getriebeausgangswelle.
      Wenn ein Fuinke kommt ist das schon mal ganz gut.
      Wenn dieser auch im richtigen Moment kommen würde wäre das sogar noch viel besser -> also Zündung kontrollieren wäre jetzt mein Tip
      Roller-aus-Blech.de
    • shova50 schrieb:

      der vergaser muss auch eingestellt werden.
      Der Schwimmer darf nicht kaputt sein, auch muss die Kammer abdichten.
      Der Vergaser muss abgedichtet werden, auch die Kurbelwelle und die Getriebeausgangswelle.
      Wenn ein Fuinke kommt ist das schon mal ganz gut.
      Wenn dieser auch im richtigen Moment kommen würde wäre das sogar noch viel besser -> also Zündung kontrollieren wäre jetzt mein Tip


      der schwimmer ist doch das runde plastikteil im vergasser? (schwimmring)

      dieser bewegt sich bei mir und die angehängte nadel geht auch hoch und runter!

      kurbelwelle und getriebewelle sitzen doch unter dem antriebsrad?

      zündungseinstellung muß ich wohl in der werkstatt machen lassen! die beschreibungen im netz lassen mich dazu schließen!
    • habe dasselbe problem funke is da aber nix tut sich
      habe fehlzündungen gehabt alles ausseinander gebaut gereinigt zusammengebaut beim starten die fehlzündungen sind weg nur anspringen tut er halt auch nicht

      fg andy
    • Vespa Fahrer Avatar

      z3ros3b schrieb:

      der wohnort würde das starten mit der bohrmaschine erklären :D
      spaß bei seite, wie soll sich der ZZP den durch die standzeit verstellen? ;)
      lief sie vor 2 jahren noch rund?
      die idee mit der bohrmaschiene kam von einem pfälzer! könnte aber genau sogut von einem mannheimer kommen da hast du recht!
      keine ahung wie der zzp verstellen konnte?
      angeblich lief sie super vor 2 jahren!
      wenn ich versuch sie zu starten dann merk ich wie sie wil aber net kann
    • habe jetzt grad festgestellt
      wenn ich sie per bohrmaschiene starte dann spukt sie öl aus dem auspuff ist das normal?
      si läuft auch nur ca 2min dann geht sie aus und nicht wieder an! erst nach ein par minuten bekomm ich sie wieder über bohrmaschiene an!
    • Polradabzieher besorgen...

      Vespa Fahrer Avatar

      endlichvespa schrieb:


      angeblich lief sie super vor 2 jahren!


      Mal ehrlich: weißt Du wer sich in den letzten 2 Jahren an der Kiste zu schaffen gemacht hat?
      Ich hab´dieses Topic ja für einen Hoax gehalten nachdem ich die Geschichte mit der Bohrmaschine las...
      Mittlerweile glaube ich Du meinst es wirklich Ernst!

      Also runter mit dem Polrad und berichten was Du siehst. Im Motorgehäuse findest Du normalerweise einen eingegossenen Strich, die Platte hat zwei Markierungen (A & IT). Der Gehäusetrich sollte irgendwo im Bereich zwischen den Gundplattenmarkierungen liegen. Dann sollte die Kiste wenigstens anspringen. guckst du hier, weißt du was ich meine.

      was für eine zündung hat denn so ein xl-ding? elektronisch oder kontakt (ja schlagt mich, ich hab´so ne mühle bis jetzt nur aus 10m entfernung bewundert)?
      elektronisch: pick-up (schwarzer würfel auf der grundplatte) vielleicht defekt? ob´s nun messwerte & toleranzen für pks im netz gibt: keine ahnung.
      kontakt: kontakte richtig eingestellt (machen sie 0,4mm auf)? kondensator o.k.?


      die dritte edith meint: hilfe! nicht schon wieder bohrmaschine! du bringst dich noch um! oder gibt´s mittlerweile verlängerungen mit durchrutschkupplungen?

      und nein, es ist nicht normal, dass sie öl aus dem auspuff spukt. was habt ihr im vorwege noch unternommen?
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von likedeeler ()