PK 50 XL Motorausbau?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL Motorausbau?

      hallo miteinander...ich habe eine pk50 xl von 1986, leider nicht fahrbereit

      wenn ich sie ankickte, dreht sie im stand hoch ohne gas zu geben...hab schon unter falschluft gesucht...ob es nun wirklich dieses problem ist, kann ich nicht sagen. falls es das sein sollte, wie fang ich am besten an das übel zu beseitigen? hilft mir dabei ein vespa-reparaturbuch? bin absoluter neuling in sachen vespa...

      habe bei einem vespahändler nachgefragt, der meinte es würde 500 euro kosten, wenn ich es dort machen lasse...

      hat jemand erfahrungen damit gemacht, dass die vespen ende der 80er jahre falschluft über den vergaser gezogen haben weil sie nicht ordnungsgemäß ab werk abgedichtet wurden?? hab das iwo aufegriffen, und hoffe dass ich evtl auch opfer dieses fehlers bin:)



      vielen dank für euro Hilfe!!!
    • Also erstmal: für 500€ kannst du dir auch bald ne neue baugleiche Vespa kaufen -.-
      Wie du bei Falschluft agierst solltest du hier im Forum eigentlich gut herausfinden können, ich selbst als Neuling kann dir wohl kaum eine detailliertere Anleitung geben als Leute die sich schon länger mit Vespas beschäftigen.
      Reperaturanleitungen solltest du auch hier im Forum finden, wenn nicht: Google
      oberkluger Halbwissender...
    • Innen im Flansch des Vergasers, mit dem dieser auf den Ansaugstutzen gesteckt wird. Funktion des O-Rings ist, die Verbindung von Vergaser und Ansaugstutzen abzudichten.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hallo,

      bin gerade an dem gleichen Projekt. Habe ne PK 50 XL Bj: 87 dürfte also nahezu identisch sein.

      Ich habe mir eine DVD bei Amazon bestellt amazon.de/DVD-Motorrestaurieru…TF8&qid=1249303573&sr=8-1

      Die DVD ist absolut empfehlenswert, gerade wenn man nicht so viel Ahnung davon hat. Da zähle ich mich auch dazu.

      Ich habe einen kleinen Fernseher in die Garage gestellt, DVD Player dazu und loß gehts. In der DVD wird alles erklärt wie man den Motor vernünftig zerlegt, die alten Teile bewertet und Ihn danach wieder korrekt zusammenbaut. Ich denke es ist sehr wichtig zu wissen wie man vorgehen muss beim zerlegen, du willst ja nicht beim demontieren noch fünf andere Teile zerstören, was meiner Meinung gerade weil ich meinen Motor in allen
      Einzelteile da liegen habe schnell passiert ist. Angesehen davon wenn du zum Beispiel die Kuppling erneuerst. Und die auseinander montierst - wie gehört die noch mal zusammen?! In der DVD ist jeder einzelne Stepp genau beschrieben und man kann eigentlich keine Probleme bekommen, es sei denn du versuchst um das Spezialwerkzeug drum rum zu kommen. Besorg dir ein Kupplungs-, u. Polradabzieher, eventuell eine Kupplungsmontagehilfe und nen Kolbenstopper.

      Mir macht es auf jeden Fall einen riesen Spaß und würde es jederzeit wieder machen. Habe schon stress mit meiner besseren hälfte :-3


      Gruß, Dennis
    • @ pk racer...

      also IN dieser "hülse" am vergaser, die in den ansaugstutzen gesteckt wird muss dieser o-ring sein...is das nur so ein gummiring..könnte aussehen, wie ein zu dünner haargummi durchmesser ca 3 cm oder so...hatte mir einen abdichtungssatz geholt und da war so einer dabei..hab ich auch rein gehauen...



      @ deschisdo...

      danke für den tipp...überlegs mir
    • soweit ich das bisher gesehen hab, is dieser O-ring also im flansch des vergasers...der filzring allerdings sitzt doch vorne im ansaugstutzen, da wo der vergaser reingesteckt wird...oder nicht?! kann mir das jemand genau erklären? hat vllt jemand bilder dazu?

      mfg
    • Der Filzring gehört zwischen die über den Ansaugstutzen gesteckte Kappe aus Aluguß und den Ansaugstutzen selbst. Allerdings nur, wenn du keinen O-Ring im Vergaserflansch hast. Mit O-Ring ist der Filzring überflüssig.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • hmm alles klar...das müsste so stimmen bei mir...

      kann ich defekte simmeringe ausschließen, wenn ich kein kraftstoff im getriebeöl hab...hab jetzt iwo gelesen, dass wenn man kraftstoff im getriebeöl hat die simmerrige hin sind. hab getriebeöl abgelassen und keine spur von benzin gesehen, noch gerochen...

      was können noch für gründe dafür sprechen, dass sie im standgas hoch dreht...
    • Lima = Lichtmaschiene

      Unter dem Pohlrad/Lüfterrad ist die Lima da ist auch noch ein Simerring.

      PK XL hat kein Filzring sondern ein Dichtungsring im Vergaser.
      Lieber eine Kiste voll Altmetal als eine Tütte voll Plastik.
    • ok gut zu wissen...

      jung junge das is was...jeder sagt was anderes ^^ den dichtungsring hab ich drin, soweit richtig mitbekommenhab welcher das is...aber nen filzring hab ich auch drin...muss ich den nun rausmachen, oder is das egal, wenn beidedrin sind?

      ps. is das für nen anfänger mchbar den zu wechseln...oder zu kompliziert?