Polrad wechseln Tips und tricks?

  • Morgen zusammen


    habe ein kleines problem, fangen wir mal an. Ich habe ein PX 80 mit einem 166 malle, in meinem motor wurde ein leichteres Lürad eingebaut, jetzt stand der roller 4 jahre in der garage. rausgeholt angetreten nach 8 mal war sie da. Blinker gehn nicht mehr, Abblendlicht glimmt nur so, und eine kontrolleuchte glimt, sonst geht nix an an elektrik.


    neue verbaut habe ich einen tag danach Zündkerze, CDI, neue Birnen,


    nun habe ich mich ein wenig hier im forum durchgelesen, und viele antworten deuten auf die LIMA hin.


    Habe mich mal daran gemacht das Lürad runter zu bekommen habs dann wieder sein gelassen. wie gehe ich vor ?
    Da ich das Lürad damals eingebaut bekommen habe, habe ich keine ahnung davon.


    -Wie blockiert man das lürad damit die mutter ab geht?
    -Zündkerze rausdrehn?
    -Abzieher nötig, oder reicht ein gummihammer?
    -worauf ist besonder zu achten?
    - Ist die LIMA kaputt oder das LÜRAD entmagnetiesiert?


    wäre echt klasse wenn mir einer etwas rat geben kann

  • Moin moin


    Ja das dem dem Lüra ist eigentlich ganz einfach, wenn man das passende Werkzeug dazu hat. Also einen Abzieher kann ich dir nur ans Herz legen. Ich beschreibe dir mal den Ausbau.


    Vespa strippen, bis du ans Lüra rankommst. Lüra ordentlich verkeilen. Ich mach das mit einem Hammerstiel, aber auch dafür gibt es beim Scooter Online Werkzeug, kann muss aber nicht. Weiter gehts.


    Wenn du das Lüra so lange nicht runter hattest dann empfiehlt es sich die Mutter mit Sprüh oder Kriechöl zu baden und eine Nacht wirken lassen.


    Dann versuchen die Schraube zu lösen. Wenn das geschafft ist, nicht wundern, das Lüra wird bombenfest auf der Kurbelwelle sitzen.


    Ich hab dafür einen Abzieher. Die "ich kann das auch mit zwei großen Schraubendrehern" kann ich nicht empfehlen. Das Lüra wird dabei meistens nur verkantet und löst sich nicht. Unter Spannung halten und vorsichtig rund herum sanft hämmern, hat bei mir leider noch nicht geklappt. Aber auf einen Versuch kommt es an. Es können auch andere Abzieher sein, die zum Abziehen von z.B. Bremstrommeln gebraucht werden. Vieleicht hat sowas ein Kumpel von dir.


    Gründlich sauber machen, den Konus und das Lüra. Soweit zum Ausbau.


    Für alles weitere, mal bitte Fettkimme fragen. Da mein Wissen nicht ausreicht. Und ich will kein "gefährliches Halbwissen weitergeben".


    Hoffe konnte ein wenig helfen.




    Grüße

  • Der Kolben wird es dir danken, wenn du ihn nicht blockierst, um das Lüfterrad zu lösen. Zum Blockieren gibt es ein spezielles Polradhaltewerkzeug.
    Geht aber auch russisch, indem du das Polrad mit einem zwischen die Flügel gesteckten Schraubenzieher/Holzstiel/sonstiges blockierst. Dann aber Vorsicht, damit kein Flügel abbricht.


    Abzieher ist erforderlich.


    Was letztlich kaputt ist, ist per Ferndiagnose kaum zu sagen, schau halt nach, ob keine offensichtlichen Beschädigungen an den Kabeln vorhanden sind. Muss auch nichts mit der Zündanlage zu tun haben, es reicht, wenn irgendwo anders ein Kabel durchgescheuert ist und dadurch ein Massefehler entstanden ist.

  • Ich nehm immer ein Holzbrett, das klemme ich unter einen Flügel, mit etwas Vorsicht funktioniert das ganz prima. Den Abzieher kann ich dir auch nur empfehlen, ich hab mal ne dreiviertelstunde damit verschwendet, das Ding ohne Abzieher abzubekommen...Schraubenzieher-Methode etc. Mit nem Abzieher dauert's ne Minute :)

  • Ma ganz am Rande: hast du es mal mit mit ´ner neuen Batteriie probiert? Einige Verbraucher (Blinker z.B.) werden direkt von der Batterie gespeist, wenn die also platt ist geht so einiges nicht mehr. Und nach vier Jahren Standzeit ist in den wenigsten Batterien noch Leben drin. Abblendlich dagegen müsste natürlich funktionieren wenn der Motor läuft.