Woran erkenne ich einen ETS Zylinder?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Woran erkenne ich einen ETS Zylinder?

      Hallo Zusammen,

      ich habe einen ETS Zylinder inkl. Zylinderkopf und Kolben erworben. Auf dem Kopf steht ganz klar ETS drauf, aber woran erkenne ich, ob der Zylinder auch von einer ETS ist?

      Vielen Dank!
    • Der Zylinder hat 3 Überströmkanäle in der Laufbahn, wobei nur die seitlichen auch im Fuß geöffnet sind. Ist aber nicht ETS-spezifisch, sondern z. B. auch an der ET3, PK 125 S, PK 125 XL und XL 2 verbaut. Nur der Kopf ist bei der ETS und PK 125 XL/XL 2 anders (höhere Verdichtung). Außerdem resultiert die Mehrleistung der ETS aus dem speziellen Auspuff, der ebenfalls speziellen Kurbelwelle und dem ab Werk größeren Einlaßkanal (größer als z. B. bei PK 125 S).

      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pkracer ()

    • Schade, so einen hätte ich gerne ;) .

      Ich habe ja eine PK 125 S, wenn ich nur den Kopf der ETS einbaue, habe ich dann schon mehr Leistung?
      Du sagtest, am Zylinder wären nur die seitlichen geöffnet, wie muss ich mir das vorstellen? Kann man den dritten Kanal öffnen um mehr Leistung zu bekommen?
    • Die durch den Kopftausch zu erwartende Mehrleistung würde ich als kaum messbar einschätzen. Auch beim Kanalöffnen stünde der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ergebnis (Zylinder abdrehen, damit der Kanal frei wird, passende Fussdichtung anfertigen, um das Abdrehen auszugleichen), wenn du sonst nichts änderst. Außerdem hat die ETS (wie auch die PK 125 XL/XL 2) einen 20er statt eines 19er Vergasers. Dieser braucht wiederum einen speziellen Ansaugstutzen, der allerdings mit 3 Schrauben befestigt wird, statt mit 2 wie der für den 19er Vergaser. Passt also nicht auf deinen Motor.

      Bau dir am besten einen 133er DR drauf und gut. Ist günstig und kannst du auch weiter mit dem 19er Vergaser mit größerer Hauptdüse fahren. Sonst muss dafür nichts geändert werden.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Ich würde eher zum Polini 133 tendieren, habe über ihn viel gutes gelesen.

      Was ich mich aber immer noch frage: warum hat der ETS Zylinder 3 Überströmer, von dem aber nur 2 genutzt werden weil der dritte nicht geöffnet ist?
    • Stimmt schon, wenn du sowieso den Zylinder wechselst, würde sich der Polini anbieten, da ist mehr Potential vorhanden als beim DR. Ging jetzt davon aus, dass du möglichst seriennah bleiben wolltest. Beim Polini würde ich aber auch einen 24er Vergaser (oder größer, je nach weiterer Bearbeitung) nehmen, sonst verschenkst du theoretisch erzielbare Leistung. Eine sehr gute Seite zum Polini ist vespa-hamburg.de. Der dort vorgestellte Roller gehört einem Freund von mir. Sind zwar "nur" 18 PS am Hinterrad (im Vergleich zu den neuen Zylindern, die fast p&p schon 25-30 PS drücken), aber auch die 18 PS fahren sich schon recht beeindruckend in der leichten ET3.

      Der ETS Zylinder ist wie gesagt kein ETS spezifischer Zylinder, sondern auch an allen 125er Smallframes nach der Primavera verbaut, also ET3, PK 125 S, PK 125 XL und XL 2. Der 3. Überströmer funktioniert schon innerhalb des Zylinders, ist aber eben unten nicht geöffnet. Vermutlich deshalb, weil das Motorgehäuse an der Stelle auch keinen Kanal vorgesehen hat, weil dann dort nur noch wenig "Fleisch" für die Dichtfläche übrig wäre.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pkracer ()