Piaggio Liberty 50, 2-Takt, Probleme mit dem Vergaser

  • Hallo Kollegen,


    das Moped meiner Frau wollte nicht mehr, schwarze Zündkerze, "verrotzter" Vergaser. Habe alles rausgenommen, gereinigt, Düsen mit Kompressor durchgepustet usw. Wieder zusammen gesetzt. Der Motor sprang sofort an! Super! Lief 5 Sekunden und ging aus. Bei Hinschauen stellte ich fest, dass wenn ich den Kicker betätige, jede Menge Benzin ausläuft, die undichte Stelle ist direkt unter dem Gaszugdeckel (siehe Foto, rote Pfeile). Also alles wieder raus: dort gibt es eine Gummidichtung, habe sie erneuert, zusammen gebaut, wieder nichts. Noch einmal alles raus: ich habe noch in der Packung eine andere Dichtugn entdeckt, aus Pappe (oder so), ich habe sie drauf auf die bestehende Gummidichtung getan (ein Kampf mit dem Gaszug) , und obwohl ich wusste, es wird nix bringen (aber von der Form her, passt genau, leider habe ich mir beim Ausbauen nicht gemerkt, ob es diese Papierdichtung gab oder nicht; eher nicht..), einbauen, wieder läuft der Sprit aus. Dazu muss ich anmerken, dass ich den Testlauf ohne angeschlossen Luftfilter (nur mit der Luft-Ansaugstutze auf dem Vergaser) gemacht habe, aber das spielt doch keine Rolle? Auch die Membrane habe ich nicht rausgekriegt: gibt es einen Trick No. 17 mit der runden Schraube? Der Rest ist alles OK angeschlossen: blauer Pfeil Sprit, Grün: Entlüftung, Lila: Öl, gelber Pfeil: die einzige Schraube, die den Deckel festhält.
    Was läuft schief?
    Andy

  • Hallo, und sei nicht beleidigt, aber die allermeisten hier beschäftigen sich mit Vespa-Modellen die deutlich älter sind als deins. Hier zählen Dinge wie "selbsttragender Blechrahmen" und "Drehgriffschaltung". Du solltest hier mal einen neuen Versuch unternehmen:

    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys