Probleme beim Schließen des PK Motorblocks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme beim Schließen des PK Motorblocks

      Hallo Leute,

      habe vor Kurzem mein Motor neu gelagert. Als ich dann die Motorhälften schließen wollte habe ich gemerkt, dass dies nicht möglich war. Ein Spalt von 1-2cm ist noch offen. Der Motorblock hängt irgentwo. Ein bekannter hat gemeint, dass man ein kleines Stück vom Motorblock abfräsen muss um ihn wieder zu schließen. Kann das sein? Wie habt ihr das gemacht? Gibt es nützliche Tips?
    • Dein Bekannter scheint echt Ahnung zu haben...
      Dann hätten viele hier keinen Block mehr, wenn sie ständig Teile aus dem Block fräsen müssten.
      Ein Setup (bzw. was für ein Motor es ist) wäre echt hilfreich.
      Ich geh´ jetzt mal vom PX-Motor aus: betätige mal beim "Schließen" den Kickstarter leicht. Meistens kommt man so ans Ziel.
      Ansonsten ist ein 1- 2cm großer Spalt doch groß genug um die Quelle allen Übels zu lokalisieren.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Es handelt sich heier um eine PK S. Das mit dem Kickstarter habe ich schon probiert. Meine Vermutung ist, dass die Getriebezahnräder mit dem Ritzel sich nicht paaren.Ich müsste die Zahnräder von hand drehen. Komme aber nichtt bei. Das mit dem Fräsen ist somit ausgeschlossen...
    • Als Resetmaßnahme mit 2 Holzkeilen das verkantete Gehäuse wieder aufhebeln.

      Danach von der Nukes Seite unter Tipps &Tricks > Rep Anleitung Smallframe komplett saugen.
      Dann dürften eigentlich keine Fragen offen bleiben.
      Gibt es bei Vespa & Lambretta Vorarlberg sogar noch detallierter.
      Dafür mußt du dich neuerdings aber erst als Mitglied anmelden.
      Weapons of Mass Destruction
    • Also Bei war es so das es bei mir erst auch nicht geklappt hat.
      Das kann zu einem Geduldspiel werden
      Es könnte hacken am Zahnrad wo auf der anderen Seite die Kupplung sitzt was Ich aber eher nicht glaube weil dann der Spalt größer wäre.
      Als zweites wird es wohl wie Du selber beschrieben hast die Zahnräder sein
      Mein Tipp :
      Nimm eine starke Taschenlampe und einen dünnen langen Schraubenzieher und dann in den Spalt leuchten und die Zahnräder stück für Stück weiter drehen mit dem Schraubenzieher (aber bitte nicht schlagen) :lol: das muss quasi von selbst flutschen :thumbsup:
      Also viel Glück
    • mein tipp: die hauptwelle findet seinen platz im nadellager nicht.
      lösung: die haupttwelle beim zusammenfügen der beiden hälften etwas drehen und bewegen, dann sollte es passen
      (am besten dort drehen wo später das hinterrad auf das gewinde geschraubt wird....)
    • aber vorsichtig sein! ich hab mir mal das nadellager beim zusammenbau verquetscht... eine :cursing: HÖLLENARBEIT :| :dash: das wieder rauszubekommen...
      89er PK 50 XL, 75DR, HD 72, 16/15F, Sito Puff, läuft!