Diskussion: Die Richtige Reifenmontage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diskussion: Die Richtige Reifenmontage

      Die aktuellste Version dieser Anleitung findet Ihr hier.
      Link:
      Die richtige Reifenmontage

      Hallo Leute,

      Hier mal ein oft gefragtes Thema zum Thema richtige Reifenmontage an der Vespa .

      Also man Braucht

      1. 1 x Felge Normal oder Chrom
      2. 5 x Unterlegscheiben V2A 8 mm
      3. 5 x Federringe V2A 8 mm
      4. 5 x Muttern oder Hutmuttern V2A 8 mm
      5. 1 x Schlauch
      6. 1 x Reifen (je nach persönlichen Typwunsch)
      7. Fett oder Kupferpaste



      Hier Montage von Weiswandreifen auf Chromfelgen

      Jetzt stellen sich einige die Frage warum V2A Material warum nicht die Normalen Schrauben ?
      Die Lösung ist wenn der Reifen etwas lange auf der Felge ist kann es sein, das die Muttern festgammeln und auch Rost ansetzen.
      Muss nicht sein und man hat nachher keine Probleme Die Felge wieder zu öffnen.

      1. Arbeitsgang

      Zuerst den Schlauch in den Reifen Legen


      Immer beim Reifenwechsel einen neuen Schlauch verbauen ist sicherer, nicht an der falschen Ecke sparen. :thumbup:

      2. Arbeitsgang

      Die Felge mit dem Ventileingang nehmen und auf den Reifen mit dem Schlauch drauflegen. Dabei das Ventil einführen.



      3. Arbeitsgang

      Reifen mit der einen Felgenseite drehen und den Schlauch mit Luft etwas füllen


      Verhindert Quetschungen am Schlauch beim zusammensetzen der Felge

      4. Arbeitsgang

      Die andere Felgenseite nun jetzt leicht mit Fett oder Kupferpaste an der andruckstelle einfetten (Verhindert Verkleben mit dem Rost) langsam draufsetzen.

    • Part 2

      5. Arbeitsgang

      Die Felge Drehen und die Muttern montieren

      Zuerst die Unterlegscheibe, Federring und dann erst die Mutter.

      Zuerst alles handfest montieren dann über Kreuz Festziehen.


      hier die Variante mit Hutmuttern.

      Danach auf den Reifen mit den Vorgeschriebenen Reifendruck Füllen.
      (Ich nehme immer 2,5 bar. Beim Ersatzrad sogar 2,7 bar.)

      Und dann kann der Reifen Montiert werden.


      Hier die Montage mit V2A Hutmuttern,

      Gruß Peter
    • Sorry, aber da sind ja mal ein paar Top-Selbstmördertips dabei. Den Reifen NIE einfetten, wo er an der Felge anliegt! Dadurch kann der Reifen beim Bremsen oder Beschleunigen (wegen Masseträgheit und so) auf der Felge verdrehen, der Schlauch klebt innen am Reifen und das Ventil reißt ab. Spitze, wenn der Reifen dann schlagartig Luft verliert. Außerdem verträgt das Gummi nicht jedes Fett bzw. die teilweise darin enthaltene Säure.

      Die Hutmuttern sehen möglicherweise schick aus, aber durch die oben geschlossene Mutter kann es sein, dass diese nur vermeintlich fest ist. Das heißt, der Bolzen der Trommel steht schon innen am "Hut" an, die Felge ist aber eigentlich noch gar nicht richtig festgeschraubt. Dadurch wackelt die Felge auf den Bolzen, die Löcher in der Felge vergrößeren sich, durch das immer größer werdende Spiel wächst die Belastung auf die Bolzen, weil sich die Felge hineinarbeitet. Am Ende scheren dir nacheinander die Bolzen ab, dann löst sich das Rad, verklemmt sich im Rahmen und du rutschst auf dem Motorblock über die Straße.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Sorry. Ich meinte zum Thema einfetten den Bereich von der Felge wo du zusammenschraubst nicht den Reifen. Das die Felge nicht zusammenklebt mit der Zeit. Niemals Den Reifen wie du Schon beschrieben hattest.

      Und zum Thema Hutmuttern geht das ohne weitere Probleme. auch die Gewindelänge ist absolut mehr wie ausreichend.
      Ich schreibe das aus eigener Erfahrung und Tests.

      Und meine Devise lautet auch Safty First.

      Wenn ich mich da irgendwie da Falsch ausdrücke dann Sorry Dafür.





      .
    • sind 2,5 bar nicht zu viel? in der originalen anleitung von meiner vespa steht vorne 1,5 und hinten 1,7 bar! was is da jetzt richtig?

      gruß stebban
      - PX80 bekommt 125er Zylinder und Welle
      -Motor neu dichten, etcpp
      -Dezentes O-Tuning
    • Hab normale Reifenmontierpaste fur PKW Reifen verwendet. ;)
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • also als ich praktkum inner autowerkstatt gemacht hab haben die die wulst des reifens die in der felge liegt auch mit kupferpaste eingerieben !!

      und als die bei meinem vater bei goodyear neue reifen draufgemacht haben haben die auch kupferpaste genommen!! kann mir nich vorstellen was darad falschs ein sollte^^

      mfg
    • Waren das Reifen mit Schlauch oder schlauchlose? Zweirad oder Auto? Äpfel oder Birnen? Wenn Zweirad und mit Schlauch, dann ist Einfetten immer noch keine gute Idee, siehe oben.

      Wer mag darf natürlich trotzdem weiterhin seine Reifen einfetten und sich dann darüber wundern, wenn was passiert. :rolleyes:
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • So Volks ich zeige jetz mal ein Pic wo ich meinte wo das Fett oder Kupferpaste hinkommt und man Reifenmontagepaste oder Spüli verwenden sollte.

      Rot für Fett oder Kupferpaste

      Blau für montagepaste oder Spüli



      Damit ihr jetzt wisst wo ich es gemeint hatte.
      Soll Verhindern Damit sich nicht Die Felgen Vergammel miteinander.

      Gruß Peter
    • Darf zwischen Schlauch und Mantelinnenseite etwas Babypuder?



      Wird im Mountainbikebereich so gemacht, damit der Schlauch ein klein wenig wandern kann ohne

      gleich das Ventil abzureißen....



      FG v. cocopelli®



      p.s. Ich poste die Frage mal.... auch auf die Gefahr hin, dass "Äpfel & Birnen" zusammen kommen :P
    • Bei mir geht der reifen gerade mal so 1 cm auf die felge und dann ist schwerstarbeit angesagt.
      kann man trotzdem den reifen auf beiden hälften der felge so wenig draufstecken und dann zusammenschrauben
      und danach dann luft drauf bis der reifen von allein raufrutscht? geht das?
      greetz
      Ich wurde neulich beim Putzen geblitzt....Jetzt ist der Lappen weg.
    • Wenn die Diskussion zu Ende ist, bitte eine fertige vollständige Doku in den Bereich Tipps&Tricks.
      Danke für die Mühe!
      Mark
      1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
      2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats
    • Das Fett, was zwischen den Felgenhälften getragen wird, wird beim zusammendrücken auch

      in Richtung Schlauch eingepresst. Seine Mineralöligen-Komponenten greifen den Gummischlauch an und führen

      irgendwann zu seinem Versagen.

      Der Spalt zwischen den Felgenteilen ist ein leidiges Thema, denn Wasser dringt dort ein und führt zu Rost.

      Wer Geduld und Handfertigkeit besitzt, schneidet sich eine Düne Gummidichtung für den Spalt. Das wäre

      die beste Lösung, glaube ich.

      Oder wie wäre es mit einer dünnen Schicht Dichtmasse?

      Ciao

      OLa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OLa ()

    • Vespa Fahrer Avatar

      OLa schrieb:

      Das Fett, was zwischen den Felgenhälften getragen wird, wird beim zusammendrücken auch

      in Richtung Schlauch eingepresst. Seine Mineralöligen-Komponenten greifen den Gummischlauch an und führen

      irgendwann zu seinem Versagen.

      Der Spalt zwischen den Felgenteilen ist ein leidiges Thema, denn Wasser dringt dort ein und führt zu Rost.

      Wer Geduld und Handfertigkeit besitzt, schleidet sich eine Düne Gummidichtung für den Spalt. Das wäre

      die beste Lösung, glaube ich.

      Oder wie wäre es mit einer dünnen Schicht Dichtmasse?

      Ciao

      OLa


      muss ich Dir zustimmen aber das ist die einzige Lösung und bin seit jahren ohne Probleme gefahren.

      und mit dem Reifendruck von 2,5 bar ist aus Ehrfahrungsgründen mit dem Druck hat man den Besten Kontakt zur Straße und der Roller schwimmt nicht in den Kurfen wenn es mal Flott zugeht. Also man hat ihn Besser unter Kontrolle.

      und Danke Mono für die Versetzungs des Themas.


      Gruß Peter