Aus der hinteren Radnabe läuft unaufhaltsam Öl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aus der hinteren Radnabe läuft unaufhaltsam Öl

      Hallo!

      Aus der Radnabe von meiner Vespa 50 n läuft schon seit einem Monat ständig Öl raus und am Rad runter.
      Auch beim fahren spritzt das alles im Radkasten rum.
      Dsa komische ist, dass das einfach nicht weniger wird. Und ich muss auch relativ oft die Bremse reinigen, weil das Öl wohl auch in der Trommel ist.
      Als ich dafür das Rad weggemacht habe ist mir aber nichts aufgefallen, woher das Öl kommt...da muss wohl irgendwo ein Nest sein.:D
      Aber im Ernst jetzt, in der ganzen Zeit ist da sicher schon 150ml rausgelaufen.

      Kann es sein, dass das aus dem Getriebe kommt, weil irgendwo eine Dichtung fehlt?
      Oder was vermutet Ihr sonst?
      Danke schon mal!

      Gruß, Robin
    • Die Ursache für dein Problem ist ziemlich sicher ein undichter Simmering in der Bremsankerplatte.

      Materialkosten für den Simmering und die Dichtung an der Bremsankerplatte sind ca. 5 €, Zeitaufwand zum Wechseln ne halbe Stunde. ;)

      Gruß Matze

      EDIT: Die Maße für den Simmering: 27x37x7 mm
    • :-1
      Sischer, sischer dat.

      So wie du es schilderst trat der Ölverlust einfach so irgendwann auf ?
      Oder hast du dran rumgebastelt ?

      Machst du Bremstrommel ab.
      Machst du Bremsankerplatte ( 3 Muttern M8 ) ab.
      An deren Rückseite befindet sich der Wellendichtring, der wahrscheinlich kaputt ist. Beim EInbau drauf achten, den W.D.R. richtigrum einzubauen. Du brauchst weiterhin auch die Paperdichtung, die zwischen Bremsankerplatte und Getriebe kommt.
      Mach auch mal alles andere sauber um sicherzustellen, daß das Öl nicht aus einem Riß im Getriebgehäuse stammt.
      Neuen Splint für die Bremstrommel nicht vergessen.
      Arbeitsaufwand wenn du kein geübter Mechaniker bist: Bestimmt keine halbe Stunde.
      Egal: Wichtig ist, daß du es ordentlich machst.
      Wenn die Bremsbeläge mit Öl versifft sind, ist es ratsam, sie wegzuwerfen und neue zu nehmen, aus Sicherheitsgründen.
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • Ja super, danke für die schnelle Antwort! Dann werde ich das mal schnellstens machen!
      Achso, nein, ich hab nicht dran rumgebastelt. Das war von Anfang an so, als ich die gekauft habe...ist noch nicht so lange her.

      Gruß, Robin
    • Einen lecken Dichtring mit Fett oder einschmieren bringt GAR nix - dadurch wird er keinesfalls wieder dicht.

      Wie macht man's nun ?
      Bitte drauf achten: Wenn man die Bremstrommel abzieht läuft Getriebeöl durch das Hauptwellenlager hinaus !
      Also entweder vorher Öl ablassen oder Roller auf die Seite kippen.
      Also erstmal die Bremstrommel ab
      Man demontiert die Bremsbeläge, dann demontiert man die Bremsankerplatte (BAP).
      Gründlich alles reinigen.
      Zwischen Bremsankerplatte ud Motor gibts noch ne Papierdichtung. Diese entfernen,
      sie klebt auch evtl. am Motor oder an der BAP.: egal, alle Reste müssen sorgfältig entfernt werden OHNE daß man
      die Sitzfläche der Dichtung beschädigt.
      Dann alten Wellendichtring (WDR) entfernen und den neuen montieren.

      Dann schraubt man die BAP (neue Papierdichtung net vergessen) wieder fest und montiert die sauberen Bremsbeläge.
      SO und jetzt kommt das Fett ins Spiel:
      Bevor man nämlich nun die Bremstrommel wieder draufmacht schmiert man ein GANZ KLEIN WENIG Fett oder Öl
      innen an die Bremstrommel, wo der Wellendichtring anliegt wenn die Trommel drauf ist.
      Das hat folgenden Zweck:
      Dann flutscht die Bremstrommel gut in den WDR ohnen diesen zu beschädigen.
      Zu mehr dient das nicht.
      Der Wellendichtring erhält im normalen Betrieb eine Schmierung durch das Getriebeöl, welches durch das Hauptlager an ihn drangespült wird.

      Bei der Montage der Bremstrommel bitte nicht vergessen, einen neuen Sicherungssplint zu nehmen.
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville