Motor selber machen oder neuen kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn du kein Bock zu schrauben hast, einige Euronen zu viel auf der Tasche hast (die kannst du übrigens auch gerne an mich abdrücken, BLZ + Kontronr. gibts gerne per PM), dann ist so ein neuer Motor genau das Richtige für dich!
    • Ne Motorrevision dürfte mit Ersatzteile ca 500-600 Euronen in nem Fachbetrieb kosten.Hast du wirklich so viel Geld übrig?Das hast du doch aber selber auch im Kreuz.Event.leihst du dir nen Schlagdornsatz aus und machst alles selber.Gibt hier sogar ne Video Anleitung dazu.
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Falls Du Dir den neuen Motor kaufst, kann ich dann den alten haben?

      Der steht doch dann nur noch als Staubfänger dumm rum...... 8)

      Wenn die Substanz des Motors gut ist (wovon ich ausgehe), kannst Du die meisten Dinge für kleines Geld selbst machen.
      "Woanders is' auch scheiße!"

      "Abseits is', wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt." (Hennes Weisweiler)
    • Was soll ich denn sagen? Hab auch (noch) gar keine Ahnung und muß auch meinen Motor zumindest teilweise aufbereiten. Habe das Video übrigens auch gesehen, demnach sieht´s aus wie ein Kinderspiel :D . Aber ich werde mir jetzt die Vespa-Bibel besorgen, die soll sehr hilfreich sein... :thumbsup:
      Wenn manche Leute das täten, was sie mich könnten, würde ich ne ganze Weile nicht mehr zum Sitzen kommen!!!!!
    • Das Video, von dem gesprochen wird, ist das die DVD, die rumgeschickt wird?



      Habe mich da auch schon mal per pn für angemeldet, aber leider keine Antwort erhalten. Wenn sonst noch irgendwo ein Video erhältlich ist (und es nicht gleich zig Euronen kostet) würde ich mich über eine Quelle freuen. Habe nämlich auch (noch) keine Ahnung... :-3
    • Ich find diese Anleitung sehr geil, wird wirklich Bild für Bild erklärt.
      Mach dich locker, nen Vespa Motor packt sogar ein totaler Vollidiot wie ich. Ich hatte vor einem Jahr wirklich 0 Ahnung wie so ein scheiß Motor funktioniert und in der letzten Zeit hab ich meinen eigenen Motor + einen von nem Kumpel auseinander genommen und wieder zusammen gebaut (und sie laufen).

      Ist halt schon Wahnsinn, dass man mit so ein paar Schrauben nen fahrbaren Untersatz bauen kann und auch noch so viel Freude daran haben kann ;)

      Apropos Schrauben - pass auf, dass du keine Schrauben oder Muttern überdrehst, das mach ich ganz gerne... :whistling:
      Dateien
      • PXReparatur.pdf

        (3,33 MB, 245 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Locker bin ich... yohman-) :D



      Werde mich auch nach und nach an den Ausbau wagen und schauen ob ich alles hinbekomme. Leichter und angehmer ist es aber mit entsprechenden Anleitung. Und dazu stehe ich so auf bewegte Bilder! ^^



      Habe zwar eine 200er Cosa, aber danke dir trotzdem für die pdf-Datei.
    • Danke schön. Sehr hilfreiches Video. Lässt mich aber doch immer mehr zweifeln, ob ich das wirklich alleine hinbekomme. Vermute, dass es noch ein sehr weiter Weg für mich ist. Zumal ja auch einiges an "speziellem" Werkzeug benötigt wird... ;(



      Mal sehen wie ich demnächst voran komme.



      Gruß
    • Das spezielle Werkzeug, dass in dem Video verwendet wird, ist ne feine Sache.
      Du wirst in der Regel aber auch mit weit weniger auskommen. Wirklich wichtig sind:

      Polradabzieher
      diverse Schraubendreher
      Alu- und/oder Gummihammer
      Knarrenkassten mit Stecknüssen von "10" bis "30" (Die großen 30er eignen sich gut, um damit Lager aus- und einzuschlagen)
      Kupplungsmontagehilfe ist auch nicht verkehrt.
      Und ne Blitzpistole

      Dann sind einige "Chemikalien" wichtig:

      WD40 (am besten gleich mehrere Dosen)
      Schmierfett
      neues Getriebeöl

      Als Sekundärliteratur zum ad hoc Nachschlagen hat sich die "Vespabibel" mehr als bewährt.

      Neue Lager kannst du z.B. über den Mann, der auch das Video gemacht hat, bestellen.
      Mit Werkzeug und allem Pipapo bist du dann bei vllt 250 - 300 Euro
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • Vespa Fahrer Avatar

      2phace schrieb:

      Das spezielle Werkzeug, dass in dem Video verwendet wird, ist ne feine Sache.
      Du wirst in der Regel aber auch mit weit weniger auskommen. Wirklich wichtig sind:

      Polradabzieher
      diverse Schraubendreher
      Alu- und/oder Gummihammer
      Knarrenkassten mit Stecknüssen von "10" bis "30" (Die großen 30er eignen sich gut, um damit Lager aus- und einzuschlagen)
      Kupplungsmontagehilfe ist auch nicht verkehrt.
      Und ne Blitzpistole

      Dann sind einige "Chemikalien" wichtig:

      WD40 (am besten gleich mehrere Dosen)
      Schmierfett
      neues Getriebeöl

      Als Sekundärliteratur zum ad hoc Nachschlagen hat sich die "Vespabibel" mehr als bewährt.

      Neue Lager kannst du z.B. über den Mann, der auch das Video gemacht hat, bestellen.
      Mit Werkzeug und allem Pipapo bist du dann bei vllt 250 - 300 Euro


      Das sehe ich auch so. Da hat der im Video die Kupplung festgestellt, um die Kronenmutter zu lösen. Ich habe gerade meine Kullu ausgebaut. Kupplung mit der Hand festgehalten und Kronenmutter mit ´ner Spitzzange gelöst. Dann haben Sie im Video die Kupplung mit einem Abzieher abgezogen. Das Ding ist in der Regel lose. Mit der Hand abziehen. Probier´s aus. So lernst Du auch den Motor kennen. Das ist wirklich einfach. Wenn Du wirklich mal nicht weiter kommst bekommst Du hier sicher Hilfe! :-6

      Wenn Du Dich nicht traust: Such Dir jemanden, der Dir kostenlos oder für kleines Geld hilft.
      Das Leben ist zu kurz um vier Takte auf einen Zündfunken zu warten
      ...wer hätte das gedacht.... neuerdings habe ich sogar die Zeit zum Warten :o)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oloone ()

    • Habe hier jemanden aus dem Forum kennen gelernt, der aus der Nähe kommt und mir sicher auch mal helfen wird. In wie weit er auch das Werkzeug hat weiß ich aber nicht.



      Die Frage ist eben auch, was alles zerlegt werden muss? Meine Cosa hat 9000 km auf dem Buckel und von 1999 bis jetzt gestanden. Wenn ich jemanden hätte, dem ich den Motor hinstellen könnte und er mir dann die Revision erledigt würde ich das wohl momentan auch machen. Zu dem Herrn von Vespa-PX.com ist es aber auch nicht gerade um die Ecke... :pinch:



      Aktuell sieht die Vespa so aus:


      bilder-hochladen.net/files/cakd-3-jpg.html
    • Zumindest ich kann Dein Bild (Bilder?) nicht sehen!

      Ich würde jemanden suchen, der in Deiner Nähe wohnt und es zusammen machen. Das ist kein Hexenwerk.
      Das Leben ist zu kurz um vier Takte auf einen Zündfunken zu warten
      ...wer hätte das gedacht.... neuerdings habe ich sogar die Zeit zum Warten :o)
    • weshalb möchtest Du den Motor den auseinandernehmen? 9000 km ist nix! Zylinderkopf mal ´runternehmen, Getrieböl und Sprit tauschen + Kerze. Gut ist! :-7

      Foto geht jetzt.
      Das Leben ist zu kurz um vier Takte auf einen Zündfunken zu warten
      ...wer hätte das gedacht.... neuerdings habe ich sogar die Zeit zum Warten :o)
    • Weil der ganze Bereich Richtung Stoßdämpfer extrem verölt war und ich mir nicht sicher bin, ob da alles dicht ist. Zu dem sprang die Vespa leider nicht mehr an, Gänge ließen sich nicht einlegen. Ein bisschen was zu tun ist da ganz sicher noch.



      Wenn ich mich nun nicht ganz irre, dann müsste sich ja z.B. auch das Lüfterrad von Hand drehen lassen, oder? Bei meiner Cosa ist es fest...



      Keine Ahnung, ob ich auch einfach nur das Nötigste machen kann. Öle, Zündkerze und einen neuen Choke habe ich schon hier liegen. Der Choke war festgegammelt, so dass nichts mehr beweglich war.



      Eigentlich hatte ich vor, wenn ich schon mal dabei bin auch gleich alles zu machen. Teile zur Erneuerung der Bremsanlage habe ich auch schon parat liegen...
    • Na da kannst Du ja nix falsch machen. Fang einfach an. Bau ihn auseinander. Einen freien Platz auf der Werkbank und nen Polradabzieher brauchst Du. Evtl. Kronenmutterschlüssel. Das ist nicht schwer, wirst Du schon sehen. Hilfe kannst Du Dir auch holen, wenn Du nicht weiter kommst. :pump:
      Das Leben ist zu kurz um vier Takte auf einen Zündfunken zu warten
      ...wer hätte das gedacht.... neuerdings habe ich sogar die Zeit zum Warten :o)
    • Meine Garage ist mittlerweile so voll gestopft, eine Werkbank hat da leider keinen Platz. Habe noch zwei "richtige" Motorräder und ein Cabrio. Alles ist in der Garage untergebracht. Zum Glück ist diese schon größer als normale DIN-Garagen... :thumbup:

      Ich gehe aber locker an die Sache ran. Denke nicht, dass es dieses Jahr noch etwas wird. Aber ich habe ja Zeit... Die Vespa ist nach wie vor angemeldet, nur der TÜV ist seit 04/99 abgelaufen! :rolleyes: