Pk50 XL mit 80ccm auf 50ccm?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pk50 XL mit 80ccm auf 50ccm?

      Hallo,

      kann sein, dass meine Frage schon irgendwo anders aufgetaucht ist, ich habe schon gesucht, aber nix gefunden, was wirklich meine Frage beantwortet. Und zwar hab ich mir gestern eine PK50 XL gekauft. Das war eher total spontan, ich hab schon länger nach einer gesucht und diese dann gefunden. Das Problem ist, dass der VOrbesitzer einen 80ccm Zylinder verbaut hat, ich aber mit meinem Führerschein nur 50ccm fahren darf. Ich hab jetzt schon ein bisschen hier im Forum gesurft und es eher als machbar empfunden, andere Zylinder zu verbauen.

      Lässt sich das also wieder zurückbauen? Ich hab nämlich grad in einem Vespa-Center angerufen und die hat gemeint: "Oh gott, haben sie etwa schon bezahlt - lassen sies, das kostet sie mehr als 500euro." Jetzt bin ich doch etwas beuruhigt. Soviel kann und will ich nicht noch in die Vespa stecken, da noch andere kleine Reperaturen nötig sein werden...

      Sagt mir bitte, dass das jetzt nicht so schlimm ist und man da schon noch was machen kann, ohne wie gesagt 500 euro dafür zu bezahlen :)

      Danke für die Hilfe,
      Eva

      Vielen Dank für die Antwort.
    • Das Piaggiocenter erzählt Unfug bzw. hat natürlich eine eigene Preiskalkulation, die nicht im entferntesten mit den DIY-Kosten zu tun hat.

      Wahrscheinlich wurde an deinem Roller das 50er Standardtuning durchgeführt und ein 75 ccm DR Zylinder montiert. Das lässt sich leicht zurückrüsten, Anleitungen gibts dafür zuhauf. Wahrscheinlich wirst du auch jemanden finden, der seinen Originalzylinder gegen deinen 75 ccm Zylinder tauschen möchte. Dann kommst du fast kostenlos (ein wenig Kleinmaterial wirst du benötigen) aus der Nummer raus.

      Fraglich ist nur, ob du wirklich mit dem Originalzylinder und der damit verbundenen Minderleistung unterwegs sein möchtest. Der 75 ccm Zylinder ist zwar illegal, aber völlig unauffällig unter einer Plastikhaube. Wenn sonst nichts verändert wurde, läuft der Roller damit wenn es hochkommt 65 km/h. Das fällt normalerweise keinem Polizisten auf, sondern wird noch als im Toleranzbereich befindlich angesehen. Nicht umsonst fährt geschätzt die Hälfte des Forums mit diesem Zylinder herum.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hey,

      vielen Dank für schnelle Antwort.

      Also im Prinzip hätte ich gegen ein bisschen Mehrleistung nichts, aber ich habe beim Lesen eben auch immer nur 75ccm gesehen und kaum 80ccm. Hab gerade auch weiter gesehen, dass man falls er wirklich 80ccm verbaut hat, auch den MOtor spalten müsste etc.?!

      Ich hol die Vespa erst heute mittag ab, hab dem Besitzer nochmal geschrieben, bis jetzt allerdings noch keine Antwort bekommen. In der Anzeige steht eben, dass er 80ccm verbaut hätte. Wäre das dann genauso einfach wie bei einem 75ccm?

      Ich weiß halt leider auch nicht, ob er sonst was an der Vespa verändert hat, außer dem Zylinder.. also ob er das irgendwie noch angepasst hat.

      Der KAuf war dann doch ein bisschen zu spontan :/
    • Hubraumangaben werden gerne nach oben aufgerundet, deshalb gehe ich erstmal davon aus, dass es sich um einen 75 ccm Zylinder handelt.

      Wenn es ein Originalzylinder einer PK 80 wäre, dann müsste der Motor zerlegt werden, weil dann auch die Kurbelwelle nicht zum 50er Zylinder passen würde.

      Halte ich aber für ziemlich unwahrscheinlich, weil der 75er DR DAS klassische Standardtuning für lahme 50er ist. Hol das Ding erstmal ab, sieh nach, was genau verbaut ist und melde dich dann nochmal.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Moin,

      @racer: War das nicht das Problem mit der Welle? Mit dem 85er konnte man doch Langhub oder original fahren? Ist lange her und ich war immer ein Freund des DR75 - insofern ...

      Merci!

      LG

      M
    • An Tuningzylindern kann man 50, 75, 85, 102 (aka 105), 110 ccm (aka 112, 115) alle mit der "Kurzhub" (43 mm) Kurbelwelle fahren, die standardmäßig in den 50er Modellen verbaut ist. Exoten wie die PK Katmodelle aus Österreich haben glaube ich trotz 50 ccm einen anderen Hub. Mag auch daran liegen, dass sie keinen Gehäuseeinlass mit Drehschiebersteuerung haben, sondern einen Direkteinlass in den Zylinder und dementsprechend sowieso eine andere Kurbelwelle.

      Originalzylinder mit 80, 90, 100 und 125 ccm brauchen die "Langhub" (51 mm) Kurbelwelle. Ebenso die Tuningzylinder ab 121 ccm.

      Zylinder, die man wahlweise mit beiden Kurbelwellentypen fahren kann, gibt es nicht.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Vespa Fahrer Avatar

      pkracer schrieb:

      Zylinder, die man wahlweise mit beiden Kurbelwellentypen fahren kann, gibt es nicht.
      Gab es sowas mal? Ich erinnere mich nur dunkel ... aber ggf. wollten wir damals auch nen PK80 Motor stricken. Ach keine Ahnung mehr! Lieben Dank für die Aufklärung!!! [Virtual Beer Mode ON] :-2

      LG

      M
    • So, also ich hab sie jetzt. Sieht eigentlich so ganz gut aus, allerdings läuft sie halt echt nicht rund...

      Der Vorbesitzer, wenn man ihn so nennen kann, konnte mir nicht mal sagen, um was für einen zylinder es sich handelt... er meint, er habe die vespa auseinandergebaut mit diesem "80ccm" zylinder bekommen und einfach zusammen gebaut. Wie kann ich erkennen, um was für einen Zylinder es sich handelt? Hab schon drauf geschaut, konnte aber leider nichts erkennen...

      Die Vespa läuft ja, allerdings nicht rund, und er meinte, beim Einbau hätte der Zylinder gepasst ohne Probleme. Könnte die Vespa mit nem 80ccm zylinder dann überhaupt laufen bzw. hätte er den ohne Probleme einbauen können? Sonst sind alle Teile nämlich noch original.
      Falls es sich um einen 75ccm zylinder handelt, müsste ich dann einfach halt die düse ändern, damit er rund läuft?