kFkA: Kurze Fragen, Kurze Antworten!

  • Glaub ich nicht:

    • Ist der Kicker immer als erstes krumm
    • Wäre sehr wahrscheinlich dein Gehäuse rund um den Wellesitz gebrochen da die Welle viel mehr abkann als der guss vom Gehäuse.Mach den Kicker neu und gut ist :-)

    Das ist der neue Kicker :S

  • Dann ist die Welle krumm , hatte ich beim Kumpel auch allerdings war es ne PX und wer mir erzählen möchte sowas verbiegt sich nicht der labert Mist !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Das ist der neue Kicker :S


    Dann ist die Welle krumm , hatte ich beim Kumpel auch allerdings war es ne PX und wer mir erzählen möchte sowas verbiegt sich nicht der labert Mist !

    Dann lass ich mich gern eines besseren belehren ;( , hatte ich bei ner Smallframe noch nie gesehen, bei PX´en ja .


    Na dann, frohes spalten um die neue Kickerwelle einzubauen :D

  • ich störe mich an der monetären Argumentation eines sicherheitsrelevanten Fahrwerksteils.

    Hä? Du STÖRST dich daran? Bist du ein Moralapostel oder der TÜV? Du weißt weder wie oft, wie und wo mit der Vespa gefahren wird, noch ob die Teile überhaupt kaputt sind, sondern stellst deine Diagnosen telepatisch über's Intenet ohne Problembeschreibung nur auf Grundlage von Vermutungen. Da du so ein Sicherheitsfanatiker bist, solltest du dir deinen eigenen Rat vielleicht selbst geben und gar nicht Vespa fahren. Übrigens, wie bereits geschrieben geht es mir vor allem um den Arbeitsaufwand und nicht um's Geld. Aber schon krass, dass man sich gegenüber fremden Menschen rechtfertigen muss, wieviel Geld und Zeit man für ein Hobby investiert...


    Darüber hinaus, kann ich deine Meinung inhaltlich sogar nachvollziehen, mas mich aber stört, ist der Ton mit dem man hier nach einer einfachen Frage angepöbelt wird. Man hätte auch einfach schreiben können: "an einem sicherheitsrelevanten Fahrwerksteil würde ich nicht sparen". Dann wäre alles klar und wir wären freundlich bzw. "normal" miteinander umgegangen.

    Die hintere Dämpferfrage stellt sich nicht nach "gehts noch gerade so oder nicht" sondern eher nach: wenns kaputt ist, tausch es aus. Du hast nur ein Gesicht.

    Hab nirgendwo geschrieben, dass der hintere kaputt ist. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Also nochmal für dich: Der hintere Dämpfer ist nicht kaputt und auch noch nicht verschlissen. Kann ja sein, dass meine Frage nach den Fahreigenschaften nach Ansicht mancher eine unnötige Frage ist, dann kann man auch das gerne schreiben. Ich hatte bisher noch keinen direkten Vergleich und ich dachte hier im Forum kann man genau solche Erfahrungen austauschen. Aber für dich ist es anscheinend Anlass, dich zu überheblichem Getue aufzuspielen.

    Der eine muss unbedingt uraltes zweitaktöl aufbrauchen und wundert sich, dass der Roller qualmt. Nocheiner fährt auf den Reifen der erstauslieferung rum, weil die sind ja noch schwarz.

    Was hat das mit dem Thema zu tun?

    Ich verstehe immer wieder, warum Leute ins GSF abwandern. Da kann man solche Deppen wenigstens adäquat beleidigen, ohne, dass sich jemand pikiert.

    Aha, du schreibst es ja sogar selbst. Du willst "Deppen" (das heißt Menschen, die du gar nicht persönlich kennst) "beleidigen". Gehörst du vielleicht zu den Menschen, die dafür die Anonymität des Internet brauchen?


    Einigermaßen lächerlich ist deine überhebliches Gehabe übrigens, wenn gleichzeitig in ca. jedem 2. Satz ein Rechtschreibfehler ist.

  • So, und nun ist gut !!!
    Back to topic!
    Ich würde beide Dämpfer tauschen. Wenn Du Dir günstige Dinger holen willst, mach es. Wenn Du mehr Geld ausgeben willst, zahlst Du im Endeffekt weniger.
    Im Internet ist es oftmals nicht einfach, gemeinte Sachen geschrieben rüber zu bringen. :thumbup:

  • @dueruote :


    Wenn der hintere Dämpfer noch voll Intakt ist dann lass ihn drin. (Der Arbeitsaufwand zum tauschen ist aber wirklich minimal und dauert keine 10 min.)


    Beim Auto z.b tausche ich grundsätzlich immer beide Dämpfer pro Achse, wenn einer seinen Dienst quittiert. Manche machen das, manche nicht. Ich mache es rein für mein Gewissen.


    Mit dem Auto fahre ich aber auch das 4-fache der Geschwindigkeit....bei einer Vespa würde ich das jetzt nicht so eng sehen. Ein neuer hinterer Dämpfer wirkt sich natürlich positiv auf das Fahrverhalten aus, logisch.


    Letztendlich muss das jeder selber für sich entscheiden. Solange keine unbeteiligten in Mitleidenschaft gezogen werden hab ich auch nichts dagegen wenn man sich eine Bockwurst als Dämpfer einbaut.

  • Danke für eure Antworten. Könnt ihr Dämpfer für eine V50R empfehlen? chup4 meinte ja, es gibt auch welche für ca. 50€ pro Dämpfer. Sie sollten ja auch für die StVZO zugelassen sein, oder? Erst dache ich an die "Carbone Sport", aber die sind nicht für die StVZO zugelassen.

  • ...und sollten es bei einem originalen Setup auch tun. Die BGM sind gut, sind glaube ich, auch mit ABE, aber kosten auch gleich wesentlich mehr.

  • Nimm für V50 hinten aus dem Originalsegment (preislich) NICHT!!!!!! die YSS. Die sind zu Hart und meistens aus der Packung kaputt. Die "Escort" Dämpfer werden bei der Erstauslieferung PX verbaut. Die haben wir auch in der K3 Rennsemmel drin. Die sind wirklich gut.


    http://www.scooter-center.com/de/product/4000009IN


    Den Dämpfer gibt es miut 9 und mit 10mm Dämpferauge. V50 mit Originalmotor hat das 9mm Dämpferauge (Also M9 Bolzen).


    Beim Vorderen Dämpfer muss ich empfehlen, etwas Geld in die Hand zu nehmen. Die Reproduktionen, die entweder originalähnlich aussehen, teilweise sogar originalähnlichanalogsimuliertechinafähigkeiten haben, bringen leider meist eher Frust als Lust aufs fahren.



    http://www.scooter-center.com/de/product/BGM7740B (leider nicht lieferbar, e pass)


    http://www.scooter-center.com/de/product/7675125 (oldschool, guter dämpfer (Bitubos sind schwer unterschätzt!), kommt mit gutachten)


    http://www.sip-scootershop.com/de/products/stodampfer+sip+performance+_73000fsb (kommt ohne alles, brauchbarer dämpfer)



    ansonsten gibt es bei pis noch den Malossi RS3, den Carbone Hightech und den Pinasco, über die ich nichts sagen kann, da selbst nicht probiert. Die Dämpfer kommen afaik ohne e pass oder zulassung. Erfahrungsgemäß interessiert das allerdings niemanden. Die Originalteile hatten ebenfalls keine Nummer.





    Edith sagt noch:
    Meine Rechtschreibfehler sind mir egal. Insbesondere ist mir Groß- und Kleinschreibung auch total egal. Die Anonymität des Internets brauche ich nicht. Ich erzähle jedem Deppen auch gerne live, dass er ein Depp ist. Und ich kann Dir das auch haarklein erklären, warum. Bin schließlich nicht auf der Suche nach Freunden hier, und ich hasse es, wenn mir Worte in den Mund gelegt werden. Dadurch habe ich mir angewöhnt, insbesondere bei Leuten, die ich nicht kenne, mich absolut unmissverständlich auszudrücken.

  • YSS kosten um die 50€ und sind zugelassen.

    Ok, wäre also schon mal eine Option.

    Nimm für V50 hinten aus dem Originalsegment (preislich) NICHT!!!!!! die YSS.

    Für vorne ist der YSS aber ok? An meine schöne original V50 die schwarzen Federn. Naja, immerhin besser als rot o.ä.


    Der "Escort" für hinten hat leider auch keine StVZO Zulassung.
    Der "SIP PERFORMANCE" ebenfalls nicht.
    Der "BGM PRO SC/F1 SPORT" ist nicht lieferbar.


    Hmm, von den Tips bleibt ja letztendlich nur der YSS, zumindest für vorne. Die YSS kommen hier im Forum aber anscheinend nicht gut weg. Über meine erste Überlegung, den Carbone Sport in silber, habe ich nebenbei bemerkt auch nichts tolles gelesen, soll beim Bremsen bis zum Anschlag eintauchen.

  • Aus meiner Erfahrung kann ich über das Thema sagen: bei einer Restaurierung eines PX 80 Motors u. Betätigung des Kickstarters per Hand ging der Hebel zwar herunter, aber mit der Federkraft nicht mehr zurück. Nach erneuter Spaltung konnte ich an der Kickstarterwelle nichts feststellen, sie schien gerade. Nach Einbau einer neuen u. provisorischen Einbau war alles ok. Das heißt: man kann der Kickstarterwelle nicht ansehen, daß sie (auch minimal) nach einem Sturz, krumm ist.
    Wenn der Kickstarterhebel in Ruhe oben an der Karosserie anschlägt (hatte ich auch einmal), war der Anschlaggummi im Inneren des Motors zerschlissen u. kaputt. Also bei der Spaltung immer den Gummi erneuern ! Kostet nicht viel, bringt aber viel.
    Gruß, Cornelius

  • Aus meiner Erfahrung kann ich über das Thema sagen: bei einer Restaurierung eines PX 80 Motors u. Betätigung des Kickstarters per Hand ging der Hebel zwar herunter, aber mit der Federkraft nicht mehr zurück. Nach erneuter Spaltung konnte ich an der Kickstarterwelle nichts feststellen, sie schien gerade. Nach Einbau einer neuen u. provisorischen Einbau war alles ok. Das heißt: man kann der Kickstarterwelle nicht ansehen, daß sie (auch minimal) nach einem Sturz, krumm ist.
    Wenn der Kickstarterhebel in Ruhe oben an der Karosserie anschlägt (hatte ich auch einmal), war der Anschlaggummi im Inneren des Motors zerschlissen u. kaputt. Also bei der Spaltung immer den Gummi erneuern ! Kostet nicht viel, bringt aber viel.
    Gruß, Cornelius

    Der Motor wurde erst vor zwei Jahren revidiert und die Gummis ausgetauscht.
    Es ist wohl definitiv die Welle nach dem Unfall krum und deshalb steht der Kicker weiter zu Seite ab

  • Wenn die Kickstarterwelle krumm ist, bewegt sich dieselbe beim Antreten ganz schwer u. geht nicht mehr in die Ausgangsstellung zurück. Bei einem Sturz kann sich auch die Lagerung der Kickstarterwelle geringfügig verschieben ohne dass der Motorblock einen Riss aufweist.
    Mein Rat: neue Welle mit Zahnrad einbauen, provisorisch die zwei Hälften zusammenbauen (2-3 Motorschrauben anziehen) u. dann mit Kickstarterhebel per Hand ausprobieren.
    Gruß, Cornelius

  • Wenn die Kickstarterwelle krumm ist, bewegt sich dieselbe beim Antreten ganz schwer u. geht nicht mehr in die Ausgangsstellung zurück. Bei einem Sturz kann sich auch die Lagerung der Kickstarterwelle geringfügig verschieben ohne dass der Motorblock einen Riss aufweist.
    Mein Rat: neue Welle mit Zahnrad einbauen, provisorisch die zwei Hälften zusammenbauen (2-3 Motorschrauben anziehen) u. dann mit Kickstarterhebel per Hand ausprobieren.
    Gruß, Cornelius

    Der Kickstarter ist bei meinem Unfall an einer Autofelgen hängen geblieben und wurde nach oben Beziehungweise außen verbogen.
    Dabei hat wohl die Welle auch was abbekommen. Ankicken kann ich ganz normal und Ölverlust gibt es auch keinen.

  • ICH würde mir einen neuen besorgen.