Tacho defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • als uich das problem hatte , hatte sihc bei mir nur diese spange die den tacho mit der welle hält gelöst also einfach ma nach kukken falls welle in ordnung is kann es noch die tachoschnecke sein! sitzt unten in der gabel ich weiss aber nich wie man da ran kommt

      MFG
    • Wenn es sich um eine Special handelt (auch andere V50 oder PV), dann einfach unten an der Gabel die Abdeckschraube beseitigen (riesige Schraube für Schlitzschraubendreher). Dann einfach mit ner Spitzzange das RItzel rausziehen. Hatte ich auch mal mit dem Tacho und bei mir war es das Ritzel. Dieses ist aus Plastik und somit auch ein Verschleißteil.

      Das neue Ritzel schön mit Fett einschmieren, damit es lange hält!
      50n Special:
      133er Polini, 2mm höhergesetzt
      27er Mikuni Vergaser
      Mini-Tassi im Polini-Stutzen
      FRANZ
      2.56er Übersetzung
      12V PK-Zündung
    • Also ich habe den tacho schon 3 mal wieder neu rausgestecjt funktionierte aber immer noch nicht.
      Wie teste ich ob die Welle kaputt ist bzw. ob der Tacho ansich kaputt ist?

      LG

      PS: EWs handelt dich um eine PK 50 XL
    • einfach unten an der Tachowelle die kleine Schraube (SW8) 2 Umdrehungen lockern.... Tachowelle ausm Antrieb ziehn... an der Tachoseele drehn... zeigt der Tacho an ??

      wenn nein... an der Tachowelle ziehn... und die letzten 10 cm in der Hand halten.... neue Seele kaufen falls Hülle gut aussieht.... oder komplette neue Tachowelle

      wenn ja Tachoritzel ausbauen...überprüfen und wenn nötig erneuern



      Rita
    • Ich denke ich kann hier mein Problem mal mit anhängen ...


      Ich habe gestern den Tacho ab gehabt an meiner XL2. Seither funktioniert die Geschwindigkeitsanzeige nimmer.

      An der Radnabe habe ich die Schraube gelöst (und dabei das Alugewinde versaut) die Tachowelle rausgezogen und an der Seele gedreht. Da schlägt der Tacho sofort aus. Also ist "oben" wohl alles in Ordnung.
      Diese seltsame Halteplatte die nix hält, was macht die überhaupt ? Ich denke sie soll irgendwie was zusammendrücken. Aber da schaut ja auch nix raus. Die Welle komplett geht ja relativ stramm da rein, aber das kanns ja nicht sein alleine oder ?

      Wenn es die Tachoschnecke (oder wie auch immer) in der Radnabe ist die hinüber ist, wie kommt man da richtig ran ? Echt einfach nur nach oben rausziehn mit ner Zange oder was auch immer ? Iss das Dingen auch nur so lose da "reingeworfen" ?

      An der Nabe habe ich jetzt ein neues Gewinde reingeschnitten damit die Halteplatte da wieder festgeschraubt werden kann. Allerdings habe ich gleich ne große Schlitzschraube genommen und nicht so ne doofe 8er Schlüsselschraube an die man nur sau schwer rankommt...

      Kann man da eine längere Welle verbauen ? Ich finde die ist sehr sehr knapp bemessen irgendwie. 5 cm mehr sollten ja schon reichen.
    • Hi !

      Ich habe vorhin mal was getestet, und es funktioniert tadellos.

      Nochmal an der Radnabe die Welle abgemacht inkl dem Gummi.

      Dann am Rad gedreht und nachgesehn ob sich die "Schnecke" darin dreht. Das war der Fall.

      An der Tachowelle gedreht und die Nadel bewegte sich auch. Also iss im Tacho offensichtlich ebenfalls alles ok.

      Nun habe ich das Halteplättchen auf die Tachowelle gesteckt, den Gummipforfen ebenso und dann eine runde Klebeband um die Welle aussen gemacht damit der Pfopfen wieder besser sitzt.

      Dann die Welle so fest und so weit in die Radnabe gesteckt wie möglich unter leichtem drehen am Rad.

      Nun den Pfopfen so weit wie möglich in die Aufnahme geschoben. Selbst mit viel viel Druck und Siliconspray ging der nun nur noch zu etwas mehr wie 3/4 rein. Das habe ich mit dem Halteplättchen dann gesichert und nochmal etwas gedrückt.

      Jetzt geht der Tacho wieder. :thumbsup: