Querstreben wechseln - Querstrebe ist dran

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich weiß jetzt nicht welche Vespa du hast, aber ich tippe mal auf eine Special.

      Für die gibts im SIP die Streben zu kaufen.

      Ich würde sagen man schleift einfach alles weg (mit Flex, ggf auch schneiden...bohren wird wegen des Rosts wohl nicht mehr die beste Lösung sein??!), bis kein Rost mehr da ist und macht dann je nach Zustand des guten Blechs solche Streben oder gleich ein komplettes Trittblech rein.

      LG
    • welchen Durchmesser sollte der Bohrer haben?
      Ich müsste ihn erst noch bestellen.
      Lieber 6mm oder 8mm?

      @spaxl
      Danke, ich brauche nur die Querstrebe(n)

      Könnte ich mir den Aufwand gar sparen und die Strebe nur mit einem Blech verstärken, oder gar nur mit einem Schweißpunkt versehen?
      Roller-aus-Blech.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()

    • Also ich würde einen 8mm Bohrer verwenden. Die Querstrebe ist ein Tragendes Teil da ja die Vespa mit einer Selbstragenden Karosserie gebaut wurde. Deshalb ist jedes verschweisste Teil ein Tragendes Bauteil das zur Verwindungssteifigkeit beiträgt. Also muss die herausgetrennte Querstrebe wieder mit gleich vielen oder meht Schweisspunkten versehen werden damit die Verwindungssteifigkeit wieder gegeben ist! :D
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • Wenn du die Streben noch verwenden willst eher nicht. Damit trägst du vor allem seitlich der Schweisspunkte zu viel Material ab. Habt ihr keinen Eisenwarenladen oder sowas in der Gegend? Unser Werkzeugschuppen hat solches Kleinzeug immer da und ist noch dazu unschlagbar günstig!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • Ich wollte die eigentlich abnehmen um neue dranzumachen.
      So nen Bohrer könnt ich für 10,- haben.
      Ne Schrubscheibe hab ich halt schon da.

      Spricht was gegen die Schrubscheibe? Ich möchte das darunter liegende Blech (logischerweise) möglichst unversehrt lassen
      Roller-aus-Blech.de
    • So eine kannst schon hernehmen, eine Facherscheibe wäre vielleicht besser mit der Körnung 80. Ansonsten gibt es von 3M so eine Violette Scheibe mit der kann man auch besonders gut entrosten
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • nimm diese dünnen trennscheiben. die sind für blecharbeiten gerade zu ideal.... damit kannste ganz feine schnitte machen, während du mit der schruppscheibe eher planschleifen kannst... wie mit der fächerscheibe
    • ausprobieren, obs klappt. sonst nimmste einfach ( wenn du jetzt nicht gerade an den speziellen bohrer kommst ) erst nen normalen 8mm bohrer und bohrst bis auf tiefe. und dann nen flachgeschliffenen - also ohne spitze - bohrer und bohrst damit den rest wech...
    • deshalb wollt ich ja auch keine trennscheibe sondern eine schrub- oder fächerscheibe.
      Die arbeiten ja mit den Flanken und nicht mit der Stirnseite (falls man das so nennt).

      Wenn das aber doof ist dann besorg ich mir so nen Bohrer. Aber ist es denn wirklich doof? Wer hats so schon probiert?
      Roller-aus-Blech.de