Unterdruckbenzinhahn an ner PX - Bringt´s das?

  • Hallo!


    Hab mal eine Frage zu einer Idee, die ich neulich irgendwo aufgeschnappt habe.


    Ich Dödel vergesse immer wieder, den Bezinhahn zu zumachen. Und dann riecht meine Garage ganz toll nach Sprit, weil dann über Nacht ein guter Fingerhut Sprit auf den Boden unter dem Motor tropft.
    Taugen solche Unterdruckbenzihähne was? Würde man dann am Vergaserdeckel anschließen - vermute ich mal - müsste man aber noch ein Loch dafür bohren, um den Unterdruckschlauch anzuschießen. Und ansonsten muss der Vergaser auch gut dicht sein.


    Hat jemand sowas schon mal ausprobiert? Ich weiß ... wär natürlich ein Stilbruch mit der guten alten Vespatechnik :whistling: ! Aber ist halt nur mal ne Idee :S .


    Gruß Micha

  • Und dann riecht meine Garage ganz toll nach Sprit, weil dann über Nacht ein guter Fingerhut Sprit auf den Boden unter dem Motor tropft.


    Ich lass den Benzinhahn immer auf. Nur im Winter, wenn die Vespa mal länger steht wird der geschlossen. Da tropft nix.


    Vllt solltest du - bevor über Unterdruckutensilien nachdenkst - einfach mal deinen normalen Benzinhahn überprüfen? Oder die Schwimmerkammernadel? Oder die Vergaserdichtungen? Oder den Benzinschlauch?


    Denn, wenn dein Unterdruckdingens undicht ist, tropft das auch.

  • vorallem woher den unterduck nehmen?
    wenn du net gerade nen drehskibär ansauger für nen dicken gaser oder nen membran ansauger hast
    hättest beim si schlechte karten um an unterdruck zu kommen ;)


    greetz sain

    "Shes my life, shes so bad Shes the best ride I ever had" :love::love:

  • bevor ich mir die arbeit mit unterdruckzeug machen würde, würde ich mal gucken ob ich den elektrischen benzihnhahn der cosa nehmen könnte...