Welche Vespa ist die Beste? (viele Fragen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Vespa ist die Beste? (viele Fragen)

      Hallo ihr Vespa Fahrer,

      ich habe vor, in zwei Jahren den Motorradführerschein zu machen (Klasse A) und da wollte ich fragen, welche Vespa die Leistungsstärkste ist, und wieviel ccm die "größte" Vespa hat. ?( Ich möchte jetzt schon gerne Anfangen mich über Vespa Roller zu informieren, weil ich noch ein absoluer Anfänger bin, in Sachen Vespa...

      ps.: ich freue mich auf jede Antwort, haut in die Tasten :gamer:
      Nachts ist es kälter als draußen!
    • Bei Schaltrollern ist die Rally 200 aus den 70ern die schnellste, da es die aber nur höchst selten und wenn dann teuer zu kaufen gibt, wäre eine Alternative die PX 200 mit 12 PS. Mehr als 12 PS Nennleistung hatte keine serienmäßige Schaltvespa.

      Wenn du einen modernen 4-Takt Automatikroller mit Vespaschriftzug haben möchtest, wäre die GTS 300 die leistungsstärkste Variante. Dann solltest du allerdings im vespaforum.com vorbeischauen, weil hier weit überwiegend die alten Modelle mit Schaltung behandelt werden.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • ich hab mir jetzt so einige Vespa Modelle angesehen. Ich denke mal, dass die PX 200 die geeignetste wäre, weil sie eine gute Leistung hat und schön aussieht. Die GTS 300 ist mir zu modern gebaut, die sieht ja gar nicht mehr aus wie eine Vespa!

      Aber nun habe ich noch eine Frage zum Tunen:

      Wenn ich mir eine Vespa 50 Special kaufe und dann ein 210 ccm Malossi Kit einbaue, darf ich die Vespa dann ohne Probleme mit einem Motorradführerschein (unbeschränkt) fahren? Oder muss ich da erst zum TÜV gehen und das alles eintragen lassen? Wenn ja, wieviel kostet das wenn ich zum TÜV gehe und neue Papiere verlange?



      ich bin übrigens nur so ein Vespa Fan geworden, weil ich vor kurzem an der Tankstelle einen Vespa Fahrer getroffen habe und ich mit ihm redete, er hat gesagt, dass sein Roller 210 ccm hat, 21 PS und geht angeblich ein bisschen über 120 kmh (der Tacho geht ja auch nicht weiter hab ich gesehen :) Ich weis aber nicht, welches Modell es war. Aber er hatte eine Sitzbank wie bei einer 50 N
      Nachts ist es kälter als draußen!
    • Wen du nen Malossi 210 in eine Smallframe einbauen willst musst den PX200 Motor einbauen, dann musst aber die Seitenbacken verbreitern weil der Motor sonst net passt, dann musst noch nen TÜV finden der dir dies einträgt, wird mittlerweile schwer Jemanden zu finden der dir diese Änderung in ne smallframe einbaut, aber es ist nicht unmöglich. Am besten zu nem Tuner gehen, der TÜV trägt ohne Gutachten und Leistungsnachweise immer weniger ein.
      "Mindestens haltbar bis siehe Bodenblech"
    • Dankeschön für eure zahlreichen Antworten :thumbsup:

      Ich werde mich für eine PX 200 entscheiden. Aber warum haben einige PX 200 nur 10 PS und andere 12 PS ????? :-7
      Nachts ist es kälter als draußen!
    • wenn er eh nen Motorradführerschein machen will lohnt sich die T5 nicht. bei der PX200 hat er mehr reserve wenn er mal auf den Geschmack kommt und am Motor etwas ändern will. Ausserdem is die PX200 günstiger zu finden wie ne T5 ;)
      Vespa Fahrer Avatar

      Zingaro schrieb:

      Aus versicherungstechnischen Gründen. 12 PS war mal die teuere Klasse.

      Ich kann Dir noch die 125 T5 empfehlen. Hat 12 PS und ist was sher besonderes!
      Harte Schale - Weicher Keks
    • Kannst dir auch die schnelleste Serienvespa kaufen....eine 180 SuperSport!!!

      Tolles ding, bekommt man auch recht einfach so einen alten Hobel!!
      Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

      Und ich komme "nicht" aus KÖLN!!!
    • Wenn ich die Kanäle von einem PX 200er Zylinder und Motor - also Einlass, Auslass, Überströmer - größer fräße in Verbindung mit einem Tuningauspuff, dann bringt das bestimmt auch eine ziemlich große Leistungssteigerung. Beim 210 ccm Malossi ist es doch sicherlich auch so, dass die Kanäle viel größer sind als beim originalen 200er Zylinder. Die 10 ccm mehr sind ja nicht die Welt! Da könnte man sich das Geld für einen größeren Zylinder sparen.

      Und 10 oder 12 PS für 200 ccm ist verdammt wenig! Ein Freund von mir hat eine 125er Honda, die hat 15 PS. Da sind doch einfach nur die Kanäle zu klein bei der PX 200, anders kann ich mir das garnicht vorstellen :huh:

      Aber wenn ich die Kanäle vergrößere, trägt es mir der TÜV dann in die Papiere ein? Oder ist es dann garnicht nötig zum TÜV zu gehen? Und was muss man beim einbau von einem 210 ccm Malossi beachten? Müssen die Überströmer am Motor dann auch noch vergrößert werden?

      In diesem Video wird gesagt, dass der Vespa Roller von 12 PS auf 24 PS umgerüstet wurde und jetzt 130 kmh fährt, obwohl der originale Zylinder und Motor noch verbaut ist. Es wurden ja nur die Kanäle aufgefräßt...

      myvideo.de/watch/1395113/Galileo_Bericht_ueber_Vespa_Tuning0
      Nachts ist es kälter als draußen!
    • Vespa Fahrer Avatar

      50er-fahrer93 schrieb:

      Wenn ich die Kanäle von einem PX 200er Zylinder und Motor - also Einlass, Auslass, Überströmer - größer fräße in Verbindung mit einem Tuningauspuff, dann bringt das bestimmt auch eine ziemlich große Leistungssteigerung. Beim 210 ccm Malossi ist es doch sicherlich auch so, dass die Kanäle viel größer sind als beim originalen 200er Zylinder. Die 10 ccm mehr sind ja nicht die Welt! Da könnte man sich das Geld für einen größeren Zylinder sparen.


      Hallo

      Wie ich hier lese bist du absoluter neuling in diesem Bereich.Denn so einfach wie du dir das vorstellst ist das leider nicht.
      Der 2-takt Motor ist zwar einfach gestrickt aber es sollten alle Komponente stimmen.In deiner Aussage fehlt nähmlich was Elementares !!!!!
      Viel Leistung verlangt nach mehr Gemisch ( größerer Vergaser)

      Der Ansatz des Fräsen ist grundsätzlich gar nicht so verkehrt !!!!! ......aber dabei gilt es einiges zu beachten.
      Lese dich dazu am besten mal in die "Funktion des 2-takters ein" Einfach mal googlen



      Gruß Rene
      REAL MAN.....KICK THEIR SCOOTERS


    • Na klar. Glauben wir alle...

      Klar holen Pros aus so einem Motor bis zu 30 und mehr PS raus. Da ist dann aber nicht nur ein anderer Zylinder fällig, sondern weitere Peripherie und viel Abstimmungs- und Einstellungskompetenz und -geduld.

      Die Ursprungsfrage ist schon irgendwie naja, "irgendwie" halt... Die "beste" Vespa... tztztz...

      Im Übrigen ist der Bericht nicht ganz vollständig. Auch der Typ dort hat sicher mehr gemacht, als nur die Kanäle aufgemacht.
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • Da wurden mit Sicherheit nicht nur die Kanäle aufgefräst. Nur um mal eine Idee zu bekommen, was beim Originalzylindertuning einer PX 200 gemacht werden muss: Klick. Und alleine damit werden mit Sicherheit keine 24 PS erreicht, da müsste noch ein anderer Auspuff her, ein größerer Vergaser mit entsprechendem Ansaugstutzen, die Mehrleistung fordert eine verstärkte Kupplung usw..

      Der leistungsmäßige Vergleich einer 200er Vespa mit einer aktuellen 125er Honda hinkt ganz gewaltig, sozusagen Äpfel und Birnen. Die einzige Gemeinsamkeit ist, dass beide Motoren Zweitakter sind, sonst quasi gar nichts. Das fängt schon damit an, dass das Motorkonzept der 200er Vespa ca. 50 Jahre alt ist und nie auf Sportlichkeit ausgelegt war. Das ist leicht erkennbar am Drehzahlniveau, was bei den modernen 125er Zweitaktern nahezu doppelt so hoch liegt. Dann vergleiche bitte mal das Zylinderlayout (Portmap) einer PX 200 mit dem einer 125er. Vom Einlasssystem und Auspuff mal ganz zu schweigen.

      Fest steht jedenfalls, dass für einen 30 PS PX 200 Motor all inclusive geschätzte 2.500 Euro und einiges an technischem Verständnis erforderlich sind.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Ok, also wenn man kein Geld für Tuning übrig hat und nicht allzuviel Technisches Verständnis, dann sollte man es bleiben lassen... ich habs kapiert :D ich hab mir da halt so gedacht, schwieriger als Mofatuning ist das auch nicht, vorrausgesetz man hat mit vespa roller schon erfahrung gesammelt im reparieren oder so :-6

      An meiner Prima 5s hab ich schon einiges herumgebastelt, angefangen mit Vergaser aufbohren, Ein- und Auslass feilen, Übersetzung ändern, dann gings weiter mit 80 ccm Athena Zylinder (dazu hab ich auch selber meine Kurbelwellenlager erneuert und die Kupplung verstärkt). Insgesamt hat mich das ganze Tuning 162 € gekostet und sehr viel Arbeit (eingebaut hab ich wie gesagt alles selber). Das Mofa lief dann auch 70 - 75 kmh... jedoch nur 2 Tage lang, weil mir das Risiko zu hoch war erwischt zu werden dann hab ich alles wieder ausgebaut :rolleyes: Original ist doch jedes Mofa und jeder Roller noch am allerschönsten :thumbup:
      Nachts ist es kälter als draußen!
    • Vespa Fahrer Avatar

      50er-fahrer93 schrieb:

      Original ist doch jedes Mofa und jeder Roller noch am allerschönsten :thumbup:


      Siehste.......und das überträgste jetzt auf die Vespa !!!!
      Original hält im übrigen auch am längsten.Ein FAktor der nicht ganz unwichtig ist.Jede Leistungssteigerung vermindert auch die Lebensdauer.
      Wie stark ?????? Je mehr Leistung anliegen soll desto mehr Kentnisse sollte man haben.
      1-2 PS mehr = Zylinder P&P ,größere HD und gut ist.
      10-20 PS mehr???? = das willst du gar nicht wissen.Zu dem Geld kommt noch das Verständniss für die Materie usw usw
      REAL MAN.....KICK THEIR SCOOTERS