Kickstarter klemmt - Kurbelwellenlager verschrauben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kickstarter klemmt - Kurbelwellenlager verschrauben?

      Hallo,
      habe endlich meine vespa fertig. Habe sie komplett zerlegt gekauft und zusammengebaut.
      PX150 bj.81

      Erste Versuche sie anzutreten schlugen fehl.
      Habe einen Zündfunken und Gemisch kommt auch im Motorraum an. Soweit alles ok.
      Nach 10 minütigen Versuchen sie ans laufen zu bekommen bleibt jetz immer der kickstarter klemmen (lässt sich nicht weiter treten, steht in ruheposition).
      Muss dann immer den Motor via Lüra eine Umdrehung zurück drehen, dann lässt sich der kickstarter wieder 1x treten. Danach selbes Spiel von vorn ;(
      Man hört auch schleifgeräusche aus dem motor. werd ihn wohl noch mal öffnen müssen.
      An der kompression liegt es nicht. Kicker klemmt auch wenn zündkerze ausgebaut
      Aber was hab ich denn falsch gemacht???
      Jemand ne idee??

      Gruss Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WolfgangPauli ()

    • Kickstarter klemmt --- Kurbelwellenlager verschrauben???

      Habe den Motor jetz mal zerlegt.
      Soweit alles i.O. (alle Ritzel wo sie hingehören, Welle läuft leicht, etcpp)
      Hab mal ein paar bilder gemacht.
      Kann es sein das Ich einen Schraubbaren Anschlag für das Lager der Kurbelwelle Kulu seitig brauche?
      Und kann es sein das das diese Symptome verursacht, das sich das Lager 1-2mm richtung Kupplung verschoben hat?
      Habe aber gar keine Löscher/Gewinde um so nen Anschlag anzuschrauben.....

      Hab mal Bilder gemacht




      Brauche ich da sowas???
      vorallem hab ich gar keine bohrungen/Gewinde dafür wi oben zu sehen.
      selber schneiden? wie tief?

      Quelle: sip-scootershop.com


      Gruss, Thomas
    • Sitzt da nicht Normalerweise ein Sägering?
      ..., eine möglichst grosse Leistung zu erhalten und nahm zwei seiner stärksten Pferde, die tüchtig mit der Peitsche angetrieben (also "mit Vorzündung") einen Tag über das Pumpwerk treiben mussten.
      Das Motorrad Nr.1. - 1903
    • normalerweise schon ;)
      gibt da aber bei mir keine nut für nen seegering und dann muss manns wohl verschrauben.
      aber wie wars vorher gelöst frag ich mich.
      denn da sind ja keine gewinde für schrauben :(

      siehe auch hier

      hab ich von scooterhelp.com
    • Vespabibel is vorhanden...
      sauber arbeiten???
      das lager lässt sich doch dann trotzdem zur kupplung hin verschieben!!!!!
      einen seegering gibt es nicht und eine aufnahme(nut) gibt es dafür erst recht nicht.. leider...
      wie auf dem bild von scooterhelp zu sehen ist der anschlag sehr wohl verschraubt....
      ist nicht mein erster motor, aber der erste ohne anschalg für das lager.
      Zitat Fettkimme
      Du hast nicht den modernen Typ mit gegossenem Anschlag




      sondern den älteren mit geschraubtem Anschlag


      und die Anschläge fehlen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WolfgangPauli ()

    • kann ich dir leider nich sagen, da der motor schon wieder zerlegt ist.
      das polrad hat allerdings schleifspuren davongetragen und es war metallstaub (abrieb) auf den magneten und aufm gehäuse.
      mach nachher mal bilder...
    • Ich hab nämlich gerade ein ähnliches Problem... hab auch komplett zerlegt wieder zusammengebaut und bin auch schon wieder damit rumgefahren. Der 139er Malossi hat aber noch nen bissel mehr Vorzündung vertragen können, allerdings war die Zündgrundplatte schon am Anschlag, was das verstellen anging. Hab also am Donnerstag an den Bohrungen der Grundplatte geschliffen. Polrad wieder drauf und angezogen, dann ließ sich erstmal gar nichts bewegen.
      Hatte dann leider keine Zeit mehr, und komm erst am Montag wieder an sie ran, aber ich vermute stark dass ich Metallspäne der Zündgrundplatte im Lauf des Polrads bekommen habe und sie deswegen blockiert bzw. schleift.
      Also ist reinigen und/oder ein wenig Schleifpaste gefragt denke ich, Montag weiß ich mehr.

      Hoffe dass das nicht das gleiche bei dir ist, dann wäre der Aufwand mitm Zerlegen ja blöd gewesen.
    • denke das bei mir die kuwe samt polrad sich richtung kulu geschoben hat , da eben das o.a. lager nicht fest sitzt. dadurch dann das polrad den abrieb hat und klemmt.
      problem beheben durch späne entfernen ok. ursache is dann bei mir aber immer noch da....
    • wenn man Schrauben mit dickeren Köpfen oder andere Beilag/Sicherungsscheiben verwendet, als die originalen, um die Zündgrundplatte zu befestigen. Dann können diese am Lüfterrad schleifen, da ist so schon seeehhhr wenig Luft dazwischen. Es kann sein, dass so nix schleift, wenn der Motor aber warmgelaufen (ausgedehnt) ist, dann kann das ganz übel schleifen. Check das mal.
    • schrauben und scheiben sind original.
      check das aber trotzdem mal.
      bin mittlerweile auf dem standpunkt den ganzen kladeradatsch in meinen px80 block einzubauen.
      der hat nen ganz normalen lagersitz kulu seitig.