Öl auf trittfläche von Vespa PK 125 S

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Öl auf trittfläche von Vespa PK 125 S

      Hallo ich hatte vor nicht all zu langer zeit mal einen Beitrag geschrieben wo ich ein Problem damit hatte, dass ich am Hinterrad meiner vespa immer öl verlor!!! Wollte nur dazu vorweg nochmal sagen das es nicht am Motor oder etc. lag sondern das scheiss Federbein hinten im Ar..... war!!! Habs erneuert und schon ist die besagte stelle trocken!!! Jetzt hab ich dafür aber ein anderes Problem: Ich habe jetzt an den hinteren trittflächen immer etwas Öl stehen auf beiden Seiten!!! Ich mische selber, habe also keinen separaten Öl tank und ich kann mir irgendwie net vorstellen das an die Stelle Getriebeöl kommt oder?? Ist es vielleicht doch Sprit/öl Gemisch, wenn ja woher kann das kommen!??! der tank hat keine undichte!!!! Hab ich schon gescheckt!!! Dann noch etwas ganz anderes: Habe das Problem wenn ich den roller ne zeit lang stehen habe und ich ihn antrete ist er ohne Choke meistens beim 2 tritt an, nur wenn ich dann ne weile gefahren bin und den roller danach nochmal starten will spring er nur schwer bis gar nicht an!!!! Zündkerze bzw. Verbrennung ist top(rehbraun) kann dieses Problem an der Zündung des Rollers liegen?! ggf. einstellen?? Ich hoffe jemand hat Erfahrung mit diesen Problemen und hat eine Lösung!!! Vielen Dank im voraus!!!





      MFG Proofe
    • Das mit dem Öl auf dem Trittbett ist ein smallframetypisches Problem und kein besonderer Grund zur Sorge. Im Luftfilter sammelt sich unverbranntes Gemisch und läuft irgendwann da raus und sifft dann zwischen den Blechen des Rahmens raus. Der Spritanteil ist dann zwischenzeitlich verdunstet, sodass nur das Öl übrig bleibt. Ist leider absolut üblich und normal, viel kann man auch nicht dagegen unternehmen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Vielen dank für die rasche antwort!!! Naja dann werd ich mich wohl damit zu frieden geben müssen!!! =) Haste vielleicht auch ne antwort auf mein zweites problem?? Kann es an der zündung liegen?? was für ein zündung hat dieses modell??





      MFG Proofe
    • wenn Dein Tank wirklich dicht ist....

      mach mal einen Test... 500M vorm Ziel Benzinhahn zu....

      und nach kurzer Pause erst mit Vollgas antreten, dann benzinhahn auf....

      gehst dann besser an ?

      sag mal Bescheid...

      Rita
    • Deine beiden Probleme entstammen gleichzeitig aus einer Ursache, nämlich vom Vergaser. Die Schwimmernadeln sind nie so 100% dicht. Zum einen sifft immer ein weinig Sprit aus dem Vergaser raus und sucht sich seinen Weg. (Sei froh, wo Öl ist, kein Rost). Das schlechte Anspringen ist dann ein absaufen. Gewöhn dir an den Hahn frühzeitig zu zudrehen (ist so ne Gefühlsache). Es sollte dann besser werden, geht aber wahrscheinlich nicht ganz weg.
      Viel Spaß
      Volker