Fragen zur XL2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zur XL2

      Hallo!

      Bitte schlagt mich jetzt nicht wenn ich wenn ich Fragen stelle die vieleicht schon des öfteren gestellt wurden aber nach 50 Beiträgen in derSuchfunktion bin ich immer noch nicht auf gute Antworten gestoßen.

      Das Objekt: PK 50 XL (2?) Elestart mit 730km und Baujahr ca 1998. (seit 2000 trocken in der Garage gestanden)

      Hier meine Probleme:

      - Das Handbuch Lautet PK 50 Xl, durch das Baujahr (1998), den Choke am Gasgriff und den Runden Knopf am Benzinhahndreher bin ich der meinung es sei eine XL 2.
      Schau ich bei NGK nach ner passenden Zündkerze wird dort für die XL 2 eine BR7HS (0,7mm) Empohlen, verbaut ist eine Bosch WA4C und im Handbuch steht ebenfalls diese, sowie eine NGK
      B7HS.
      Was ist es nun Xl (Laut Handbuch) oder XL2?.

      - Habe sie heute angeworfen mit neuer Batterie, neuer Zündkerze, gereinigtem Vergaser und frischem Gemisch. Sie startet nur mit Elektrostarter (vieleicht wegen der Standzeit), es gehen nur
      Hupe und Fernlicht.
      Bei eingeschaltetem Licht leuchtet die Kontrollleuchte im Tacho und diese wird heller wenn die Drehzahl ansteigt.
      Warum gehen Blinker und Abblendlicht nicht? (Spannungsregler defekt bei einer beinahe neuwertigen PK 50?)

      - Der Generator müsste ja funktionieren da sie läuft, oder geht die Zünding auch über die batterie? (denke nicht)
      Also doch der Spannungsregler.

      - Wenn eine Lampe defekt ist, gehen dann andere auch nicht (z.B. ein Blinker defekt und alle sind aus?)


      Danke schon mal für eure fachkundige Hilfe

      Gruß Tobias
    • RE: Fragen zur XL2

      Vespa Fahrer Avatar

      PK_Rider schrieb:

      Hallo!

      Bitte schlagt mich jetzt nicht wenn ich wenn ich Fragen stelle die vieleicht schon des öfteren gestellt wurden aber nach 50 Beiträgen in derSuchfunktion bin ich immer noch nicht auf gute Antworten gestoßen.

      Das Objekt: PK 50 XL (2?) Elestart mit 730km und Baujahr ca 1998. (seit 2000 trocken in der Garage gestanden)

      Hier meine Probleme:

      - Das Handbuch Lautet PK 50 Xl, durch das Baujahr (1998), den Choke am Gasgriff und den Runden Knopf am Benzinhahndreher bin ich der meinung es sei eine XL 2.
      Schau ich bei NGK nach ner passenden Zündkerze wird dort für die XL 2 eine BR7HS (0,7mm) Empohlen, verbaut ist eine Bosch WA4C und im Handbuch steht ebenfalls diese, sowie eine NGK
      B7HS.
      Was ist es nun Xl (Laut Handbuch) oder XL2?. eindeutig XL2... nur daß die "2" nie in den Papieren steht

      - Habe sie heute angeworfen mit neuer Batterie, neuer Zündkerze, gereinigtem Vergaser und frischem Gemisch. Sie startet nur mit Elektrostarter (vieleicht wegen der Standzeit), es gehen nur
      Hupe und Fernlicht.
      Bei eingeschaltetem Licht leuchtet die Kontrollleuchte im Tacho und diese wird heller wenn die Drehzahl ansteigt.
      Warum gehen Blinker und Abblendlicht nicht? (Spannungsregler defekt bei einer beinahe neuwertigen PK 50?) Abblendfaden der Birne kaputt??? Wackelkontakt oder Korrosion an der fassung der Birne
      wahrscheinlich Blinkrelais defekt oder ein Kabel ab
      - Der Generator müsste ja funktionieren da sie läuft, oder geht die Zünding auch über die batterie? (denke nicht)
      Also doch der Spannungsregler.

      - Wenn eine Lampe defekt ist, gehen dann andere auch nicht (z.B. ein Blinker defekt und alle sind aus?)


      Danke schon mal für eure fachkundige Hilfe

      Gruß Tobias
    • Frisches Gemisch getankt ?

      Ich bin sicher das normales Benzin ausreicht ! ( Die mischt doch selbst oder ? ) Ist jedenfalls bei meiner PK Bj 86 so. Es sei denn , das der Öltank leergefahren wurde . Dann währe es sogar sinnvoll Gemisch zu tanken .

      Gruß Kalle :P
    • Das Gemisch ist schon richtig! Steht sogar auf dem Tank und ein separater Öltank wär mir beim Zerlegen aufgefallen.
      Standzeit wie gesagt 8 Jahre, war trotzdem verwundert und hab schon schlimmeres erwartet als nen Lampentausch (hat mich grad mal 5€ gekostet an Material).

      Über den Kickstarter kommt sie vieleicht erst wieder wenn sie 1-2 Mal gefahren wurde, bin gester nur 2x 500m um den Block.

      Vergasereinstellung muss ich nochmal checken weil sie im Stand beim Gasgeben teilweise hochdreht und nicht mehr runter kommt.
      Schiebe das mal auf die Lange Standzeit.

      Ansonsten muss ich sagen, schade dass man an fast keiner Tanke mehr Gemisch tanken kann. Wie macht ihr das? Führt ihr immer Öl mit euch zum Mischen?

      Und wie unterscheidet man eine XL von einer XL2?


      Gruß Tobias
    • Hi, rein äusserlich die XL1 hat einen runden Tacho, die XL2 einen dreieckigen. Diesen: das mit dem Oel ist so eine Sache, das was man vorgemischt kaufen kann, ist oft Mist und auch noch falsch gemischt, nicht 1:50 sondern fetter. Kauf lieber ein gutes Zweitaktoel und misch selbst. Für Notfälle hab ich eine Dosiertube (gab es mal bei ARAL) dabei, die hat eine Scala je Liter Benzin. Wenn Du den Tank soweit leer fährst, bis die Kontrolle leuchtet, kann man 5 Liter tanken, da die Reserve ja ca. 1 Liter beträgt. Du kannst Dir ja die dafür benötigte Menge Oel abfüllen und mitnehmen.

      klaus
    • Hab ich schon!

      Falschluft schließe ich mal aus.
      Der Gummiring am Ansaugstutzen ist da, Filzscheibe gab es nicht an der XL2 und der Vergaser ist auch neu abgedichtet.
      Werd wie gesagt mal die Vergasereinstellung checken, konnte ihn bloß noch nicht richtig warmfahren.

      Der Letzte Zweifel hängt jetzt noch an der Zündkerze. Bosch WA4C bzw. NGK B7HS mit jeweils 0.6mm Elektrodenabstand wie im handbuch beschrieben,
      oder NGK BR7HS mit 0,7mm Elektrodenabstand wie auf der NGK Seite beschrieben.

      Wenn die XL2 das Handbuch einer XL (1) hat stimmen dann die Daten oder ist die XL2 Motortechnisch mit der XL (1) identisch?
    • na wenn du falschluft ausschliessen kannst, solltest mal den vergaser reinigen und auch die züge neu ölen,bzw schmieren... bei der standzeit verharzt fett schon gern mal....
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme
    • Kronenmutter Hinterrad

      Soooo, Freunde :D .
      Kleines Update von meiner Seite:

      Nach der ersten Leergefahrenen Tankfüllung läuft sie wie eine Eins, verliert nur etwas Öl am Kupplungshebel.
      Um das Zu beheben muss ja das Hinterrad ab.

      Braucht man zum Abschrauben der zentralen Kronenmutter einen Kronenmutterschlüssel oder geht das auch mit nem normalen Steckschlüssel?

      Gruß PK_Rider
    • diese kronenmutter, ist je nach ausführung entweder ne ganz normale kronenmutter (müsste n 24er sein, nuss müsste reichen), halt splint raus.
      bei meiner xl2 war es eine normale 24er mutter mit aufgesetztem sicherungskorb. einfach splint raus, korb etwas runterhebeln mit nem schraubenzieher und du kommst an die mutter
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Hallo PK Raider, wegen den Reifen abbauen, da brauchst du nicht die Kronmutter abbauen, es reicht wenn man die Seitliche schrauben,
      (die bekommst mit ner 13 NUSS auf, sind 6 MUTTERN) Dann ist der Reifen mit samt Felge ab.

      ACHTUNG: Wegen wieder hinbauen, nicht falsch rum einbauen die Felge



      Gruss Manzotim