Vespa PK 50 XL mit Vergaserproblemen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa PK 50 XL mit Vergaserproblemen

      Hallo alle zusammen! Ich bin neu hier im Forum und seit gestern hat mich also dann das Vespa-Fieber gepackt. Ich habe mir eine gebrauchte PK 50 XL Bj.90 für 450 € ersteigert, die Machiene hat keinen Rost, der Motor springt ohne Probleme an und sie läuft auf grader Strecke ohne Probleme 50-55 km/h. Der Verkäufer sagte mir, er hätte irgendwann am Vergaser rumgeschraubt, danach wären Probleme aufgetreten: 1. Im Leerlauf kann man das Gas ab und zu nicht mehr herunterdrehen, d.h. der Motor heult auf und man muß mit der Kupplung spielen, um ihn wieder runterzubringen. 2. Die Kupplung rutscht ab und zu durch wenn man schaltet und greift dann erst nach ein paar Sekunden. Er meinte, daß dies "leicht zu beheben sei und vermutlich an der Vergasereinstellung liegt". Vermutlich ziehe er Luft. Nach einem Telefonat mit einer Vespa-Werkstatt wurde mir gesagt, daß zu 99% der Simmering ausgetauscht werden müsse, d.h. der Motor auseinandergenommen werden muss, bedeutet: ca. 450 €, was mir ehrlichgesagt zu teuer ist. Kann mir hier jemand per "Ferndiagnose" helfen oder mir sagen, ob man dies leicht alleine reparieren kann? Ein gutes Buch war bei dem Kauf mit dabei und handwerklich unbegabt bin ich auch nicht. Kann es sein, daß dies nur an den Vergaser-Einstellungen liegt und nicht am Simmering? Muß ich die Kupplung austauschen oder kann das schleifen auch andere Gründe haben? Was empfehlt ihr mir? Danke an alle im Vorraus!
    • bin zwar auch neu hier , aber würde dir erstmal empfehlen des Vergasser zu reinigen als nächstes würde ich mir den Filzring anschauen. Zu der Kupplung denkeich das du die Kupplungsbeläge mal wechseln solltest, generell würde ich auch gleich dabei empfehlen neues öl und eine neue zündkerze zu wechseln
    • Hallo
      bevor du deine Vespa teuer reparieren lässt schau dir mal deinen Vergaser an-> welche HD, luftfilter, filzring, ND, vergaser einstellung usw...

      Eine durchrutschende Kupplung hat nichts aber auch gar nichts mit dem Vergaser zu tun. Neue Kupplungsbeläge helfen da aus.

      Gruß
      Ein Kolbenfresser ist kein Tier!
    • Nur mal so am Rande bemerkt: Der berühmte Filzring ist bei Bj. 1990 höchstwahrscheinlich nicht vorhanden, weil er schon werksseitig durch einen O-Ring im ansaugstutzenseitigen Anschlussflansch des Vergasers ersetzt wurde.

      Ansonsten gibts zum Thema Falschluft und ihre Ursachen schon gefühlte 12.379 Topics hier im Forum, weil "Hilfe, mein Roller dreht unkontrolliert hoch!" hier mindestens einmal täglich auftaucht. Daher bitte auch mal die Suchfunktion bemühen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Noch eine kurze Anmerkung: Bin eben mal so ein bißchen durchs Forum gestöbert und habe gelesen, daß auch der Kickstarter mit der Kupplung zusammenhängt. Und in der Tat auch bei meiner Maschine rutscht der Kickstarter (manchmal) durch. Etwa jedes 2. mal. Anspringen tut sie aber ohne Probleme....Und zum Thema Motor hochdrehen: Der Motor dreht nicht von alleine hoch, sondern er bleibt bei der Drehzahl mit der ich gefahren bin und lässt sich nicht wieder runterdrehen. Danke schon mal für Eure Antworten!
    • Hallo zusammen,

      ich bin seit 15 Minuten auch Mitglied im Forum. Ihr habt hoffentlich Nachsicht mit mir, dass mich sofort aktiv beteiligen möchte ohne zuvor tagelang das Forum zu durchforsten. Ich besitze seit ein paar Tagen eine PK50XL von 1989. Der Vorbesitzer hatte vor ca. 5 Jahren Startprobleme und wollte den herumstehenden Roller einfach nur loswerden. Als erstes habe ich nun den Vergaser zerlegt und gereinigt; einen Dell'Orto SHB 16 15 F. (Ein Filzring war da keiner dabei) Bevor ich ihn wieder zusammenbaue, würde ich gerne die Verschleißteile auswechseln. Z.B. Benzinsieb, Papierdichtung.
      Jetzt habe ich 3 Fragen:
      Kennt jemand einen Tip, welche Vergaserteile man sinnvollerweise erneuert?
      Kennt jemand im Raum Stuttgart einen Händler, der solche Vespa-Verschleißteile auf Lager hat?
      Ist einer der im Forum aufgelisteten Online-Händler prädestiniert für solche Ersatzteilwünsche?

      Tschüss
      Norbert
    • Hallo Norbert,



      zu 1. Dichtsatz besorgen und alle Dichtungen tauschen. Schau mal in den Stutzen der Richtung Ansaugstutzen geht. Ist dort ein O-Ring (Gummi/schwarz) drin dann brauchst du auch keinen Filzring. Ist dort kein Ring, schau ob eine Nut eingefräst ist, da müsste dann ein Ring rein. Falls kein Ring oder Nut => Filzring.



      zu 2. Komme aus Bremen und kenn leider kein Bastelbude die sowas hat. Normal haben solche Dichtsätze aber vielleicht auch Piaggio-Vertragshändler. Einfach mal fragen.



      zu 3. Ich habe bis jetzt nur bei SIP oder dem ScooterCenter bestellt. Variieren manchmal beim Preis sonst aber ok.



      Zum Vergaser, auch unbedingt die Düsen einmal rausdrehen und säubern. Feinen Draht (aber Vorsicht, ist nur Messing das verliert beim Kampf Draht gegen Düse) und anschließend mit Druckluft durch pusten.



      Ansonsten viel Spass!!!!!!! :-7



      Cheers,



      Tim
    • Hallo Tim,
      danke für die Anwort. Bei mir sitzt der O-Ring noch im Vergaser drin. Ich würde ihn natürlich gerne durch einen neuen ersetzen. Solche Teile sind dann sicher in einem Dichtungssatz mit dabei. Ansonsten habe ich alle Vergaserteile gründlich in einem Ultraschallbad mit Isopropanol gereinigt. Düsenreinigung bzw. Kontrolle sind kein Problem. Ich kann in meiner Mittagspause die Teile bei bis zu 64-facher Vergrößerung unter einem Mikroskop inspizieren und ggf. auch fotografieren. Ich war gerade auf der Homepage von SIP, sieht vielversprechend aus. Ich habe dabei festgestellt, dass "Mono", der den Thread über die Online-Lieferanten ins Forum gestellt hat, aus Stuttgart kommt. Ich werde ihm mal eine PN senden. Es kann mir sicher Adressen in Stuttgart nennen, wo ich die passenden Teile beziehen kann.
      Tschüss
      Norbert
    • Ohne Fleiß keinen Preis

      Hallo,
      heute kam das bestellte Vergaser-Dichtungsset mit der Post. Die gereinigten Vergasertreile hatten ja bereits darauf gewartet. Nachdem ich alles wieder montiert hatte war ich begeistert. Ein Antippen des Kickstarters reicht, um den Roller zu starten. Da versteht man sofort den alten Spruch: "Reinlichkeit ist eine Tugend".
      MfG
      Norbert