Motor springt an- und läuft- geht dann wieder aus und nicht mehr an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor springt an- und läuft- geht dann wieder aus und nicht mehr an

      serwus miteinander,

      Meine Vespa: PK 50S, 50ccm alles Standart bis auf Auspuff

      folgen Sache, mir hat es letztes jahr das Kugellager von der Kurbelwelle zerissen, daraufhin habe ich denn Motor gespalten, Ersatzteile eingebaut und gleich komplett abgedichtet.

      Drei Monate später ,also jetzt wollte ich den Bock laufen lassen, er ist auch gleich wieder angesprungen, einbischen träge aber er lief für einen moment- danach wollte ich wieder anlassen,

      ein paar mal zündet er geht aber nicht an. Nagut dann musste der Föhn herhalten kurz den Zylinder erwärmt- angekickt lief wie zuerst, dann wieder das gleich spiel.

      Ich muss auch sagen der Motor hört sich auch einbisschen dumpfer an als zuvor.

      Meine Massnahmen: Vergaser überprüft (war ja eh gereinigt vom Ausbau) passt!!; elektrik überprüft d.h. Massekabel, Zündstecker, Funke ist auch da, neu Zünkerze auch, Entlüftung vom Tank überprüft; Benzin kommt auch da Zündkerze nass

      Wie geschrieben geht sie nach einer weile wieder an, wenn sie dann läuft und man Gas geben möchte ist das alles so "träge" nimmt kaum Gas an, und wenn der Motor sich hoch gearbeitet hat und man vom Gas geht, kommt man auch nicht mehr auf Drehzahl- geht aus

      Bitte um einpaar Tipps

      MFG Fabian
    • Ich würde spontan sagen HD viel zu groß. Aber wenn du sagst, du hast den Vergaser überprüft, dann wirds daran wohl nicht liegen. Aber wenn die Kerze nass ist, dann läuft sie zu fett, das steht fest.

      Peace, Love and Greetz!
    • Ähnliche Phänomene zeigt auch eine falsche Nebendüse! Durchs Spaten verändert sich grundsätzlich die HD-Größe und teilweise auch die ND-Größe
      Welche hast du drinnen und v.a. bei welchem Vergaser? Bei meiner 2. V50 ging sie nach der Restauration einfach nicht richtig mit der 38er, nahm kein Gas an und den ganzen Spaß was du geschrieben hast. Als die 42er drinnen war, war das Problem weg
      Also, welchen Gaser und welche ND?!
      Gruß
    • Danke für die Tipps erstmal.

      Habe denn fehler gefunden, und zwar ist mir der O- Ring vom Vergaser beim draufstecken auf den Ansaugstutzen irgendwie nach hinten reingerutscht, hat dann natürlich richtig Fremdluft gezogen. Shit happens!!!

      Jetzt läuft sie einwandfrei, wie gewond



      mfg fabian