PX Auspuffmontage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX Auspuffmontage

      Hallo Forumler,

      am Wochenende habe ich meinen Auspuff entrostet und neu gelackt.
      Abbauen ging prima und recht fix.
      Dann bin ich beim Dranbauen auf dieses problem getoßen.
      die mutter fieselte in ihrem metallkästchen herum und wollte sich auf teufel-komm-raus nicht treffen lassen.
      ich habe dann nach unendlich langem gefrickel reste von einem morschen ast ins kästchen getan um die olle mutter zu fixieren. aber das kann es doch irgendwie nicht sein.
      in dem fred oben steht, dass mit dem ansetzen einer zange was zu machen wäre?
      wie soll das gehen? wo soll man die ansetzen: oder habt ihr das kästchen für die mutter abgeflext? oder die halterung aufgeflext?

      für einen tipp für die nächste montage wäre ich sehr dankbar!
      dankeschön
    • Hallo

      Tja leider kenne ich das Problem nur zu gut. Habe mir meistens die Finger verbogen. Und irgendwann konnte ich die Mutter ein wenig fest halten und die Schraube war ein Zentel Umdrehung drin. Leider kann ich dir nur den Tipp geben, Gewinde sauber machen, ein wenig ölen und viel Geduld mitbringen. Habe es mal mit einem Schweißpunkt auf dem Ausspuff probiert, hat aber leider nicht geklappt. Weil die Position der Mutter nicht ganz richtig war und beim vorsichtigen einführen der Schraube, drückte die Schraube auf die Mutter und raus war sie. :pinch:

      Leider kanne ich keinen guten Tip. ?(

      Grüße
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vespa-Chirurg ()

    • Auspuff an die Schwinge halten... Bolzen reinfummeln und 2-3 Umdrehungen in die mutter reinschrauben.... dann erst den krümmer aufstecken... gaaaanz easy....

      Rita

      geht notfalls sogar ohne Hinterradausbau... nur bissl Luft ablassen...
    • Hallo,

      kenne das Problem und habe es so gelöst: Hab mir ne gleichwertige (also keine mit durchgehendem Gewinde!!!!) Schraube ( hat ca. 1 € gekostet) besorgt die ein Paar Millimeter länger ist, vorne ein Paar Millimeter angespitzt (Schleifstein) und das Gewinde nachgeschnitten. Fertig. Dadurch das die Schraube vorne etwas spitzer ist triff man die Mutter immer auch wenn Sie mit dem Loch in der Schwinge nur etwas übereinstimmt. Auspuffmontage ist jetzt ein Kinderspiel!! Das Sie minimal Länger ist ist kein Problem (wo das Gewinde dann rausragt ist ja Platz). Und da ich eine aus Edelstahl genommen habe kann Sie nicht mehr gammeln!! Gruß Andreas
    • Danke für die Antworten

      Hallo,

      vielen Dank für die Antworten!
      Ich bin mir schön blöd vorgekommen, die olle Schraube nicht wieder rein zu bekommen, mannmann.
      Das gibt mir echt Mut fürs nächste Lackieren vom Auspuff, dass ich nicht der einzige bin, der sich an dem Ding die Finger ausgefrickelt hat.

      @Rita: hatte ich auch so rum versucht - aber ging motorseitig echt nicht drauf :(

      Dann werde ich auf jeden Fall einen neuen Bolzen und eine neue Mutter VOR der nächsten Aktion besorgen.

      Viele Grüße

      der wieder schraubbereite Knatterkiste
    • Vespa Fahrer Avatar

      eeeeeeeee schrieb:

      Und da ich eine aus Edelstahl genommen habe kann Sie nicht mehr gammeln!!


      ...könnte allerdings sein, dass Du jetzt die Schraube alle Nase lang nachziehen musst oder Dir der Topf unterwegs abfällt. Edelstahl dehnt sich nämlich bei thermischer Belastung stärker, als normeler Stahl, was bei Schrauben dazu führt, dass sie nach ein paar Temperaturschwankungen nicht mehr richtig halten. Deshalb an Motor - aber vor allem Bremsen und Fahrwerk - nienienienie (niemals!) Edelstahlschrauben verwenden! Beim auspuff isses ja nicht ganz so tragisch!

      Gruss,
      Christian
    • sieh das mal nicht so locker, Christian...

      grade bei der PX kann eine unbemerkt lockere Auspuffschraube TÖDLICH sein

      ich habe schon Reifen von PX demontiert, die von der Schraube aufgeschlitzt wurden...

      jetzt stell dir folgende Situation vor.... Autobahn... Tempo 95.... ein Sattelzug im Nacken... und dann ein platzender reifen.....muß ich mehr sagen.....

      Rita
    • erzählst du gerade von mir Rita ? :D
      Na gut der Lkw war noch vor mir, wollte den gerade überholen...
      Ziemlich genau so ist mir das damals passiert. Ist aber nichts passiert und ich bin mehr oder weniger fröhlich zur Leitplanke geschlittert ^^
      Danach habe ich erstmal 3 Zigaretten auf einmal in einem Zug geraucht und die Kiste heimwärts geschoben :)

      Ist jetzt keine Erfahrung die ich unbedingt wiederholen will ^^
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • ...apropos Auspuff: Frage zum Sito+ mit Käferendrohr

      Vespa Fahrer Avatar

      Rita schrieb:

      sieh das mal nicht so locker, Christian...


      ...stimmt - da hast Du wohl Recht. Andererseits hatte ich ja auch vorher "nienienie" geschrieben - hoffe, das entkräftet meine Aussage zum Auspuff etwas. :D

      Aber Rita - apropos Auspuff noch was anderes: Habe unter meiner PX einen Sito+ monitert, der mir entschieden zu laut ist. Hatte bereits ein Käfer-Endrohr drangeschweisst, in der Hoffnung, dass das wenigstens etwas bringt. Das sieht natürlich jetzt tod-chick aus - geräuschmässig hat´s allerdings original goarnix gebracht. Was meinst Du: Wenn ich jetzt nur das aufgeschweisste Endrohr etwas dämme - also Wolle rein, irgendwie aum Rausrutschen hindern und Düse anpassen - bringt das was, oder kann ich mir die Mühe eher sparen? Dann kommt nämlich wieder der Original-Topf drunter (Konflikt: 177er DR verbaut; Stempel auf dem Auspuff mit der Aufschrift "80") ...also Frage Teil 2: Muss in dem Fall ein anderer Topf für 125er-150er drunter? Ach ja: Drehzahl-Orgien und Rennenfahren sind nicht geplant. Ein zünftiges Drehmoment ist alles, was zählt.

      Danke & Gruss aus´m Pott,
      Christian
    • kannst Du ordentlich schweißen??

      da der T5 Auspuff (der beste pott, den Piaggio je gemacht hat) wieder lieferbar ist

      kannste den nehmen...mußt aber bissl anpassen... T5 ist am Krümmer verschraubt und nicht gesteckt...

      düfte aber mit 177er prima harmonieren... unauffällig, leise.... und super Drehzahlband

      Rita
    • Vespa Fahrer Avatar

      Vechs schrieb:

      erzählst du gerade von mir Rita ? :D
      Na gut der Lkw war noch vor mir, wollte den gerade überholen...
      Ziemlich genau so ist mir das damals passiert. Ist aber nichts passiert und ich bin mehr oder weniger fröhlich zur Leitplanke geschlittert ^^
      Danach habe ich erstmal 3 Zigaretten auf einmal in einem Zug geraucht und die Kiste heimwärts geschoben :)

      Ist jetzt keine Erfahrung die ich unbedingt wiederholen will ^^


      nein....
      aber ich hatte auch nen ähnlichen "Pulsbeschleuniger"

      mit meiner Rally 3te Spur A5..... Tacho steht auf 120 (also ca 110 echte).... ich überhole grad einen Sattelzug und will vor dem auf die 2te Spur wechseln....in dem Moment hinten platt.......

      was war ich froh, als ich durch 3/4 Glück und 1/4 Können rechts am Rand war...ohne daß der LKW mich platt gemacht hat... keine Pannenspur... also Roller an die Leitplanke gelehnt....über selbige geflüchtet...und abgewartet bis der Puls wieder normal war...

      war die zweitschlimmte Situation, die ich je aufm Roller oder Motorrad hatte in 35 Jahren

      Rita
    • die war mit ner X9 500 aus der ersten Serie.... bevor es den Rückruf gab....ich hatte eine von den 40 ersten...

      Autobahn bei Hanover..... 30 Grad.... also zu leicht bekleidet....

      170km/h mittlere Spur..... und dann wechselt ein Mercedes Kombi wenige Meter vor mir auf meine Spur..... und die Windwirbel bringen meinen Roller zum Tanzen..... ich hab 2 Suren gebraucht....

      und gedacht

      ...."das wars gewesen.... jetzt wachste auf der Intensivstation wieder auf...oder gar nicht..."

      mit ca 3/4 Glück und 1/4 Können...... doch aum Moped geblieben....

      als ich dann rechts mit 80 fuhr und darauf wartete, daß der Puls wieder auf Normalniveau kommt.....

      fiel mir ein.... da hattte es doch eben fürchterlich gequietscht....das kann doch nicht ich gewesen sein....

      im nächsten Moment überholt mich ein Auto, der Fahrer starrt mich an ....als hätte er ein Gespenst gesehen...

      und ich seh... der hat eckig gebremste Reifen.....

      hatte wohl hinter mir 50 Meter Bremsspur gesetzt....


      die Rückfahrt am nächste Tag.... Landstraße....und nicht über 130!!!!



      ein paar Tage später kam der Rückruf.... alle bereits ausgelieferten 500er wurden eingesammelt und zurück ins Werk geschafft....


      Rita
    • Vespa Fahrer Avatar

      Ruhr-Roller schrieb:



      Vespa Fahrer Avatar

      eeeeeeeee schrieb:

      Und da ich eine aus Edelstahl genommen habe kann Sie nicht mehr gammeln!!


      ...könnte allerdings sein, dass Du jetzt die Schraube alle Nase lang nachziehen musst oder Dir der Topf unterwegs abfällt. Edelstahl dehnt sich nämlich bei thermischer Belastung stärker, als normeler Stahl, was bei Schrauben dazu führt, dass sie nach ein paar Temperaturschwankungen nicht mehr richtig halten. Deshalb an Motor - aber vor allem Bremsen und Fahrwerk - nienienienie (niemals!) Edelstahlschrauben verwenden! Beim auspuff isses ja nicht ganz so tragisch!

      Gruss,
      Christian
      OK, hält aber bei meiner PX 80 (135 DR) seit nunmehr ca. 31000KM, bei meiner 200er PX seit 24000KM, bei einer weiteren 135er seit 11500KM und auch bei einer PK 50 XL seit 6000KM (ohne jemals nachgezogen zu werden)! Klar das es sich verbietet Edelstahl an Fahrwerk und Bremsen zu verwenden!! Das liegt jedoch eher an der viel kleineren Torsionsfestigkeit von Edelstahl (Die Schrauben scheren viel schneller ab)! Aus diesem Grund hab ich auch Titanschrauben verwendet um die Bremsscheibe meiner Grimeca-Classic zu befestigen (Ich geb zu das ist übertrieben, rostet aber nicht).