PK 50 XL2 Motor fährt nur mit Choke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL2 Motor fährt nur mit Choke

      Hallo alle zusammen,

      ist mein erstes Posting. Deshalb stelle ich mich erstmal vor: Nachdem mich 2-Räder nie besonders interessiert haben, bin ich vor 2 Wochen von einem Geistesblitz getroffen worden und hatte mit 37 Jahren den unbändigen Zwang einen Roller zu kaufen. Baumarkt kam nicht in Frage und auch nichts japanisches. Weil ich mir nicht sicher war, ob sich die Begeisterung nach einem Kauf hält, wollte ich auch nicht all zu viel investieren (Man kann ja immer noch mal was "besseres" holen). Jetzt ist es eine PK XL2 geworden. Relative günstig bekommen und voll im Vepsafieber.

      Jetzt das Problem:

      Wenn ich den Motor kalt mit Choke starte fährt der Roller ganz normal. Ist er warm und ich schiebe den Choke rein, dann nimmt sie nicht mehr richtig Gas an. Sie macht dann einen tiefes Ansauggeräusch und verliert an Drehzahl. Wenn der Choke immer leicht rausgezogen ist, fährt sie sehr gut. Aber der Verbrauch ist dann sehr hoch und sie läuft dann viel zu fett.

      ICh habe den Vergaser vorgestern ausgebaut und komplett gereinigt (24h Bremsenreiniger) und zusammengebaut (alle Dichtungen erneuert). Keinerlei Verbesserung...

      Jetzt weiß ich nicht, ob der Vorbesitzer nicht irgendetwas am Motor gemacht hat. Das vermute ich mittlerweile, denn die Wespe läuft für eine PK zu gut, nach Aussagen von einem Freund. Auf der Gerade 65km/h. Der Vergaser ist auf jeden Fall Standard. Ist ein 16/15er. Zu den Düsen kann ich nichts sagen und zum Zylinder auch nicht, dazu kenne ich mich nicht aus, wie gesagt, meine erste Vespa.

      ICh habe versucht mir schon einiges hier im Forum anzulesen, aber ich weiß nicht weiter. Thema Falschluft ist mir auch bekannt, aber die Symptome sind doch eigentlich nicht dieselben?!?!?

      ich weiß auch nicht, ob der Vergaser komplett auf dem Ansaugstutzen sitzt. Der war bestimmt schon mal ausgebaut. ICh habe auf jeden Fall auch den O-Ring gewechselt, aber ich bekomme ihn nicht so weit drauf, das die 8er Schraube ganz von der Umrandung des Vergaser umschlossen wird. ISt das normal??? Ich bin echt kräftig, aber mehr ging nicht.

      Bin für alle Tipps dankbar


      intec
      Wo sind die ganzen Schrauber rund um Dortmund???
    • Stimmt, es klingt nicht nach Falschluft. Sonst würde der Motor nach reinschieben des Chokes hochdrehen. Wenn er mit leicht herausgezogenen Choke gut läuft würde ich sagen er bekommt ohne Choke zuwenig Sprit ins Gemisch. Hast du schonmal den Vergaser eingestellt? An den Düsen würde ich erstmal nichts ändern, da unwahrscheinlich ist das der Vorbesitzer einfach falsche Düsen verwendet. Vergasereinstellung findest du unter Tips und Tricks.
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • Danke schon einmal für die Antworten.

      Habe jetzt noch mal nachgeschaut. Ich weiß nicht, ob der Vergaser wirklich komplet auf dem Ansaugstutzen anliegt. Der Ansaugstutzen hat ja ein Innenrohr, und noch ein Außenrohr, um welches ja die Schelle ist, mit der der Vergaser festgeschraubt wird. Das Innenrohr ist fest, aber das Außenrohr wackelt. Ist das normal??? Das Außenrohr geht ja auch direkt zum Motorblock und wackelt auch dort. Muss ich erstmal nachgucken und die Motorverkleidung abnehmen.

      Muss der Vergaser denn komplett bis an das äußere Rohr des Ansaugstutzens anschlagen????

      intec
      Wo sind die ganzen Schrauber rund um Dortmund???