Das Gemisch im Tank nach der Winterpause

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Gemisch im Tank nach der Winterpause

      Hi,

      da der 01. März nun zum Glück immer näher rückt, muss ich mir langsam mal Gedanken machen, meine Vespa PX 200 Bj 87 wieder flott zu machen.
      An der Stelle hab ich mal eine Frage zum Gemisch, dass sich im Tank befindet.
      Erst mal allgemein. Kann man das Gemisch noch fahren, nach einer Standzeit von 4 Monaten? Denke doch schon oder?
      Ich hab aber spezielle ein kleines anderes Problem. Als ich meine Vespa in den Winterschlaf geschickt hatte, hatte ich noch ein wenig GEMISCH im Tank. So ca. 1l . Könnte aber auch weniger gewesen sein. Da ich gedacht habe, dass ich im Frühjahr eh neues Gemisch rein füllen will, hab ich den Tank NUR mit Benzin gefüllt (kein Gemisch), damit er nicht rostet. Hab also einen kleinen Teil Gemisch drin und einen großen Teil Benzin. Das Gemisch stimmt also nicht mehr.
      Jetzt wollte ich wissen, ob ich im Frühjahr am besten alles raus hole (Wenn ja, wie?) und neues Gemisch einfülle oder ob ich einfach mal so "nach Gefühl" n bisschen Öl rein kippe. Natürlich lieber n bisschen mehr als zu wenig, aber ich weiß halt nicht mehr wieviel Benzin ich im Herbst rein gekippt hab... Kann da was passieren, wenn die erste Tankfüllung n bisschen zu fett ist?
      Gruß
    • also ich würde den tank ausbauen, und das den alten sprit ablassen und vorschriftsgemäß entsorgen. danach das neue gemisch einfüllen-dann bist du immer auf der sicheren seite...

      gruß alex_metal
    • Öl rein, die Karre kräftig hin und herschaukeln und ab geht die Post
      was sind schon 4 Monate... bei 4 Jahren würde ich nochmal drüber nachdenken

      und wenn dann die Mischung nicht exakt 1:50 ist dann macht das den Kohl auch nicht fett

      du fährst schließlich keinen Formel1 Motor
    • alex_metal schrieb:

      also ich würde den tank ausbauen, und das den alten sprit ablassen und vorschriftsgemäß entsorgen. danach das neue gemisch einfüllen-dann bist du immer auf der sicheren seite...

      gruß alex_metal
      Mumpitz.

      Der Herr Hauck hat schon Recht.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • ok... Werde ich so machen. Ich denk mal, dass ich so 4 - 5 l reines Benzin rein geschüttet hab. Werd also mal 100-120 ml Öl rein kippen.
      Was könnte denn passieren, wenn der Motor zu fett läuft? Wenn er zu mager läuft n Klemmer, aber zu fett?
      Nochmal was ganz anderes. Benzin ist ja im Moment so teuer wie Super. Tankt ihr dann in Zukunft super oder bringt das nichts. Oder schadet Super Kraftstoff sogar dem Motor o.ä?
      Gruß
    • Und wo ist überhaupt die Rede von Oldtimer?
      Ne 87er PX ist "höchstens" ein Youngtimer. "Höchstens" deswegen weil es seit letztem Jahr diese Einstufung (Fahrzeuge zwischen 20 und 30 Jahren) nicht mehr gibt.
      Öl rauf und gut. Meine GS läuft ab Werk mit 1:15 (!!!), da wird Deine PX auch ne Mischung von 1: 40 verkraften.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.