Eure Erfahrung zum Thema Rost sowie Umwandlung und Entfernung

  • Moin Moin,


    Ich Bin ja grade dabei alles in meiner vespa zu Demontieren und ihr dann ein Neues Farbkleid zu verpassen,
    mal was ausgefallenes ;-) Babybalues Chassis mit Weissen Backe und weisser Schnautze und Chromfelgen...


    Mein Problem ist nur, sei 82 hat sich schon rost gebildet, weiss gott nicht viel, es ist nur immer oberflächlich,
    zb im Hinteren Kotflügel oder ansattz der Trittbretter, oder kleinere Kanten der Schweisspunkte...


    Mein Problem nun : Ich hatte viele Opels und Rost behandelt mit Abschleifen auf den Grund, und dann den
    rest der Poren mit FERTAN behandelt... Aber was ist denn nun besser, gibts noch anderen Kram der echt
    gut ist, denn ich Vertraue diesem Fertan nicht so recht, hatte den Tigra leider nimmer so lang als das ich gegenchecken
    könnte obs noch rostfrei ist...


    Fertan, Bleimeninge, BOB 3 Schicht Verfahren... Was ist eure Erfahrung, alten Rost runter und dann ?!
    Wer hat mit was langjährige verlässliche Ergebnisse erzielt ?


    Hoffe einer hat da nen heissen tipp, kann ja acuh sein, das Fertan doch klappt ;-)

  • Hey ein OPEL fan, juhu hab selber 2 :love:


    Ich würde Sandstrahlen, und normaler Lackaufbau mir Epoxiedgrund


    Gandisgarage

    VO-Glühkindler


    Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)



    INN-Team Hall


    Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile

  • rost ist wie ein geschwür, entweder restlos entfernen (sandstrahlen oder grossflächig rausschneiden) oder mit leben. alles andere verzögert den erneuten ausbruch nur, hab bei meinen oltimern schon viel probiert, schade für die arbeit....

  • Ich würds mit sowas entrosten



    gibts bei obi


    oder die würde ich nehmen, die verwenden wir bei meinem Arbeitgeber auch



    Kann ich nur empfehlen die grosse gelbe

    VO-Glühkindler


    Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)



    INN-Team Hall


    Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile

  • Mein tipp!


    lass die finger von Fertan, auch wenn das 84/85 testsieger war....WAR!
    Hab mir damit meine gestrahlte karosse so versaut das ich zum zweiten termin nächste woche
    den rolller noch mal strhlen lass!
    das zeug frisst zwar den rost, aber alles was überschüssig ist und keinen rost umwandeln kann, greift das blech wieder an,
    der kreis schließt sich wieder.
    einen tag nach der behandlung


    2wochen später


    ...weist was ich mein?!


    greetz smallevil


    @ gandisgarage
    Sind die dinger auch für metall?
    Da steht nämlich `wood`...

  • Du meinst also , Straheln, Grundieren, lackiern und gut ist ,ohne Fertan ;-)


    Bzw schleifen, grundieren und fann lackiern ;-)


    Was kostete es denn die karosse der vespa sandstraheln zu lassen, zmind. das Chassis, die hauben mach ich dann selbst,
    aber habe echt keinen bock nu weider mit der schleiferei anzufangen, und nen halbes jahr wieder ;-) Opelaner wissen was ich meine...

  • Erstmal....


    Vespa und Opel vergleichen ist wie Tannenbäume mit Palmen!


    Geht schon mal gar nicht :D


    mein vorschlag:
    Sandstrahlen ca 80 eur mit allen Teilen (hab ich bezahlt)
    danach Pulverbeschichten lassen, aber dann nix verzinnen!! Schmilzt weg,schade sonst hätte ich mich auch für Pulvern entschieden!!
    Der Glanzgrad soll bei 90% liegen, laut pilverbeschichter, aber 10 mal dickere schicht als lacken. Kostet auch um 80-100 eur.


    greetz

  • Du meinst also , Straheln, Grundieren, lackiern und gut ist ,ohne Fertan ;-)


    Bzw schleifen, grundieren und fann lackiern ;-)


    Was kostete es denn die karosse der vespa sandstraheln zu lassen, zmind. das Chassis, die hauben mach ich dann selbst,
    aber habe echt keinen bock nu weider mit der schleiferei anzufangen, und nen halbes jahr wieder ;-) Opelaner wissen was ich meine...


    ich hab meine komplete vespa für 60 euro strahlen lassen !!



    aber frag nach was die da für ein strahlgut die nutzen.........

  • Ja das wären dann ja noch Preise die Vertretbar sind ;-)


    Allerdings wie gesagt, wie verfahre ich denn dann weiter ? Am besten, holen, nicht nass werden lassen und sofort grundieren ne ?
    Oder ist Pulverbeschichten das selbe wie grundieren ?!

  • Nein, Pulvern ist wie lackieren ohne grundieren, aber da das pulver eingebrannt wird ( ca 200grad) ist es sehr stabil, kann sogar sachten hammerschlägen wiederstehen.
    Sollte aber auf dem blanken metall aufgebracht werden, das hält besser. geht aber auch auf bestimmten grundierungen zu pulvern.(Aussage eines Pulverbsch.)
    der nachteil ist ausbessern ist fast nicht möglich und dann hast du keinen korrosionsschutz auf dem blanken metall-> schneller rost. vielleicht kann man aber den roller nach dem strahlen
    chromatieren(ein rostschutz ähnlich dem verzinken) lassen und dann pulvern must mal erfragen beim pulverbesch.


  • smallevil


    verwende seit jahren fertan ohne das es mir das blanke blech angegriffen hat!! mein GS Rahmen steht seit 2 jahren kompl mit fertan eingestrichen ohne rost zu zeigen


    du schreibst überschüssiges fertan greift das blech an ?? kann ja gar kein überschüssiges fertan geben muß ja nach der durchtrocknung sowieso mit wasser abgewaschen werden


    und immer gleich zum strahlen gehen finde ich auch suboptimal ,wg ein paar kleiner roststellen gleich die ganze karrosserie strahlen ist sicher auch nicht optimal da wiederrum die blechsubstanz darunter leidet
    mit einer Flex und drahtbürstenaufsatz und eventuell mit einem negerkegs kann man kleineren roststellen gut zu leibe rücken


    rally221

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • So denke ich eigentlich auch, da ich den rost nur oberflächlich habe...ich denk mal, bklank machen, fertan, abwashen, grundieren und gut is ;-) Fährt eh nur im trocknen ! nur wie weit entfertn ihr denn den rost, oder echt bisses glänzt... so hab ichs bis jetzt immer gemacht ;-) Ps- Welche Rostschutzfarbe nimmst nach fertan, oder direkt grundierung ? Hatte bis jetzt immer ne rostschutfarbe danach drauf getan, machen das alle auch so ?


    Was die frage aufwirft, den ganzen rahmen dann grundieren, oder über das alte rüberlackieren, war bis jetzt aber immer nen fan davon erst nochmal komplett alles in schönes weiss mit grundierungs zu tünchen, was meint ihr ?!

  • So, ich habe nun die Rohkarosse nackt vor mir, also so schlimm dsa ich strahlen müsste ist es echt nicht, im Tunnel selbst ist Null rost, und ansonsten nur da nen bissel wo der lack nen kratzer hatte oder eben unten in der "höhle" ;-)


    Nu meine Frage an euch : Wie geh ich nun bestens vor, wie immer ? Also Abschleifen, fertan, wirken lassen, abspülen, dann Rost Grundierung, wenn alles gut ist schlussentlich alles
    grundieren und dann Lackiern... !? Richtig


    Aber um das blech nach Fertan erst mal zu schützen isses doch right wenn man da rost grundierung aufs blanke blech spürht ne ?!

  • Hi


    rally221


    mag sein das ich es verkehrt angewandt habe, aber wenn man blankes blech damit bestreicht und danach wieder mit wasser abspült, setzt das vorraus das ich die komplette vespa einstreichen muss, denn wasser auf blanken metall = rost. und da ich bloß einige stellen damit behandelt habe, eben die rostigen, und daneben das nackte metall nicht wieder mir wasser in berührung bringen wollte, hab ich das fertan auch nicht mit wasser abgespült. Darum wohl mein überschuss der wiedr zum rosten geführt hat.


    und das Sandstrahlen schädlich ist für die Karosse stimmt nur bedingt, es kommt auf das strahlgut an und wie hoch der Druck ist und ob man es mit nem Laien oder profi am gerät zu tun hat.
    Habe zum glück einen gefunden der sich auf oldtimer spezialisiert hat. Und da war die oberfläche nach dem strahlen nicht rauher als wenn man selbst mit 200er schmirgel dabei war.


    ich hab ja auch nur von meinen erfahrungen gesprochen, aber gut das wir hier alle was zu sagen haben :thumbsup: 
    Greetz
    smallevil

  • Ich stehe/stand im Moment vor der gleichen Entscheidung. Meine Kiste ist komplett zerlegt und ich entferne gerade den Rost. Ich habe es komplett mit einer Flex mit Drahtbürstenaufsatz gemacht und einer Bohrmaschine mit ähnlichen Aufsätzen (wie auch schon oben gepostet). Mit der Felx gehts ruck zuck, da hat der Rost nicht viel zum übrigbleiben. Das blanke Metall benetze ich immer mit WD40 - das löst den restlichen Rost etwas an und ich kann leider immer nur fix nach der Arbeit abends dran arbeiten - und das auch nicht jeden Tag - also schützt das auch vor neuem Rost. Vorm Lackieren muss es natürlich extrem sauber wieder runter. Ist klar.


    Den Rest wird wohl viel Handarbeit erledigen müssen. Ich bin absolut kein Profi, aber ich schätze es durchaus schonender ein das von Hand zu machen, und vor allem die alte Grundierung da draufzulassen wo sie noch gut ist. Wenn die seit 25 Jahren nicht durch ist, scheint sie jawohl OK zu sein. Die Gefahr, dass beim Sandstrahlen zu viel Material flöten geht ihr mir zu groß.


    Zu Fertan: Ich war letztens mit einem Freund bei einem Käfersammler, der die 60 durchaus schon hinter sich gelassen hat und immernoch leidenschaftlich und hauptberuflich Käfer sammelt und schraubt. Und der hat berichtet, dass er es öfter mitbekommen hat, dass der Lack nach einiger Zeit hochkommt wenn man Fertan benutzt. Er sagte auch Rost entfernen, gut grundieren und dann ist gut.

  • @ smallevil


    Zitat

    und das Sandstrahlen schädlich ist für die Karosse stimmt nur bedingt, es kommt auf das strahlgut an und wie hoch der Druck ist und ob man es mit nem Laien oder profi am gerät zu tun hat.
    Habe zum glück einen gefunden der sich auf oldtimer spezialisiert hat. Und da war die oberfläche nach dem strahlen nicht rauher als wenn man selbst mit 200er schmirgel dabei war.

    so wars ja auch nicht gemeint ,wen rost wirklich tiefe Narben hinterlassen hat und tief im blech sitz ist das strahlen absolut zu empfehlen


    aber wegen ein paar kleiner roststellen würde ich strahlen eben nur bedingt empfehlen


    Zitat

    ich hab ja auch nur von meinen erfahrungen gesprochen, aber gut das wir hier alle was zu sagen haben :thumbsup:

    so solls ja auch sein in einer community :thumbup:


    rally221

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • Ja Kinderchen nun bleiben wir alle Cool hö hö!


    Sieht ja schon ärmlich aus der Kackstuhl so ohne alles *g*


    Ich werde auch das alte alles drauf lassen was OK ist, den im Tunnel und so habe ich null rost,
    mitm spiegel und alles mal geguckt, von oben wie von unten !


    Des weiteren wird die kiste ab der mitteltraverse überm ständer einen unterbodenschutz bekommen
    schön in VAG manier was unterm Golf 2 War ;-)Dann ist das schon mal geschützt...ausserdem wer glotzt
    unter ne vespe im hinteren Teil ;-)


    Erst mal kommt heute der Motor. dichtungen, 139er Satz und Kupplung...und dann wirds ne finfanzielle frage
    weil er lack ja sowas von scheisse teuer ist :-(