PK 50 XL 2 Automatik geht noch immer nicht...kann jemand im Raum Köln helfen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL 2 Automatik geht noch immer nicht...kann jemand im Raum Köln helfen?

      Moin,

      meine Vespa springt noch immer nicht an. Hatte heute drei unterschiedliche Batterien dran, sie ging auch zweimal an. Aber wenn ich dann wieder alles zusammengeschraubt habe, ging nix mehr und das relais klackte nur.
      gibt es zufällig jemanden im kölner raum, der mir eventuell helfen kann.

      ich hab schon probiert, sie anzuschieben, da passiert aber auch nichts.

      bei den starversuchen heute gab es anfangs einen zündfunken, danach drehte aber nur der anlasser an, das lüfterrad gurgelte nur einmal kurz.

      liegts am relais? kabelbruch?

      ich habe leider keine messgeräte zum messen der spannung, aber die drei batterien waren frisch aufgeladen.

      falls jemand lust und zeit hat, mir zu helfen, kann er/sie gerne anrufen zwecks terminabsprache.
      0178-6253010

      ich würde wirklich mal wieder fahren und nicht immer nur mit nem großen fragezeichen auf der stirn vor meiner vespa stehen.

      danke und gruß,

      timo
    • Hi,
      ich tippe eventuell auf Zündspule...Kabelbruch etc. aber ein tipp habe ich definitiv...VERSUCHE NIE EINE AUTOMATIK VESPA ANZUSCHIEBEN...TUT IHR NICHT GUT !!!
      Danke und Grüße
      iSepp :-6

      ! Wer in diesem Forum nicht das richtige Werkzeug findet, hat von Vespa's keine ahnung :-7 !
    • Hi wie kommst Du drauf das ihr das nicht gut tut? Der Antrieb erfolgt dann über die Hinterachse, das Getriebe, den Keilriemen unf die Kurbelwelle. Wenn die Automatik einen Kickstarter besitzt, fällt von dem nur die Hinterachse beim Starten weg. Allso Getriebe, Keilriemen und Kurbelwelle. Ergo es ist egal ob gekickt oder geschoben wird.
    • Hi,
      habe das oft im Forum hier gelesen das mit dem Schieben und es wurde oft geschrieben das das nicht gut wäre bei einer Automatik...aber ich lasse mich auch gerne besser belehren...danke !!!

      Gruss
      Giuseppe
      Danke und Grüße
      iSepp :-6

      ! Wer in diesem Forum nicht das richtige Werkzeug findet, hat von Vespa's keine ahnung :-7 !
    • Vespa Fahrer Avatar

      ctrga schrieb:

      Hi,
      habe das oft im Forum hier gelesen das mit dem Schieben und es wurde oft geschrieben das das nicht gut wäre bei einer Automatik...aber ich lasse mich auch gerne besser belehren...danke !!!

      Gruss
      Giuseppe

      So ist das mit unreflektiertem Wiedergeben von Meinungen aus dem Forum. Klaus hat vollkommen recht. Eine Automatik kann mit eingelegeter Fahrstufe I problemlos angeschoben werden. Das macht überhaupt nichts, außer vielleicht Mühe! :thumbsup:

      @abitour: Dein Problem habe ich noch immer nicht geschnallt, obwohl das schon der zweite Thread ist, den Du dafür geöffnet hast. Du schreibst die Vespe ging auch zweimal an, nach dem "Zusammenschrauben" ging dann nichts mehr. Das spricht sowohl gegen einen defekten Anlasser, als auch gegen eine defekte Zündspule, als auch gegen eine kaputte Zündung. Warum sollte die Vespe zwei mal anspringen, wenn eines dieser Teile einen Defekt hätte?

      Vielleicht hängt ja einfach nur Dein Anlasser. Ein leiter Schlag mit dem Hammer auf den Anlasser und dann nochmals problierten. Ansonsten ist Deine Umschreibung des Problems so unpräzise, dass hier sicher keiner auf die Schnelle einen zielführenden Lösungsvorschlag machen kann.

      Beste Grüße,
      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • @all

      Sorry wenn ich eine falschauskunft gemacht habe...dafür lasse ich mich ja gerne zu besseren belehren man lernt ja auch nie aus :) somit weis ich jetzt das man es auch bei einer AUTOMATIK ohne probs. machen darf !!! yohman-)

      Ich vermute aber immer noch auf defekter Zündspule denn ich hatte das gleiche problem...dann ließ ich die Zündspule Generalüberholen und siehe da...SIE GEHT WIEDER !!!

      Gruss
      Giuseppe
      Danke und Grüße
      iSepp :-6

      ! Wer in diesem Forum nicht das richtige Werkzeug findet, hat von Vespa's keine ahnung :-7 !
    • @ctrga: Was meinst Du denn genau mit Zündspule? Das CDI oder die
      Ankerplatte unterm Polrad? Unser Freund hier braucht genaue
      Infos/Antworten.



      Danke vorab für die weitere Mühe, die ich Dir gemacht habe! :-2



      Beste Grüße,

      Automatix
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • @ kasanova: sorry, war etwas beschäftigt oder in der garage, da hab ich keinen empfang, ist 2 stockwerke tief... kannst mich heute den ganzen tag erreichen.

      @automatix: um die ganze fehlerbeschreibung runterzuschrauben: ich will starten, aber es klackt nur am relais.
      die zweimal, die er anging, sprang er ohne lange zu gurgeln sofort an. ich hatte bei diesen startversuchen aber andere batterien dran. als ich dann wieder auf meine rollerbatterie umgeschraubt habe, lief nix mehr, nur ein klacken im relais. der anlasser funktioniert. er springt raus, aber auch nur, wenn´s nicht nur im relais klackt. aber in 98% der fälle klackts halt nur im relais. ich weiß halt nicht, ob da eventuell ein spannungsverlust auftritt. das mit dem hammer hab ich schon probiert. nix...

      gruß,
      timo
    • Hallo,
      was für Batterien ( außer deiner "Rollerbatterie") hast du denn verwendet? Und was ist deine "Rollerbatterie" genau für eine? Wenn sie mit den anderen Batterien anspringt, nur mit dieser nicht, würde ich mal stark drauf wetten, dass sie entweder entladen ist, nicht genug Flüssigkeit eingefüllt ist oder sie die falsche(zu wenig) Spannung hat.
      Richtige Batterie wäre 12V und 7 Ah.
      oberkluger Halbwissender...
    • neue infos:
      sie sprang nach freundlicher unterstützung durch kasanova an, danke nochmal an dieser stelle.
      es lag am relais...

      nach dem dieser fehler behoben wurde, tauchte direkt ein neuer auf. der anlasser springt raus, aber vermutlich nicht weit genug.
      wie weit muss er denn raus? es scheint, als springe er raus, versucht in das zahnrad vom motor zu greifen und springt dann aber wieder zurück und dreht sich so weiter, solange ich den startknopf betätige.
      irgendwer ne idee?

      ich bau jetzt mal den anlasser aus und guck mal wie die zähne aussehen...

      gruß,
      timo
    • was hast du genau gemacht das du sie wieder anbekommst was hat dir der Kasanova für Tipps gegeben...vll. würden diese Tipps ja auch anderen die den Fehler haben weiterhelfen 2-)
      Danke und Grüße
      iSepp :-6

      ! Wer in diesem Forum nicht das richtige Werkzeug findet, hat von Vespa's keine ahnung :-7 !
    • Hi, das war kein Tip, nach einiger Suche stand fest, das Relais zieht zwar hörbar an (Klick) aber der Kontak schloss nicht. So wurde kein Strom auf den Anlasser geschickt. Relais geöffnet Kontakt provisorisch nachgebogen. Dann schaltete das Relais und der Anlasser dreht. Aber der nimmt das Polrad nicht mit, rutscht praktisch auf dem Zahnkranz rum. Durch ein Verdrehen der Kurbelwelle von Hand hat der Anlasser dann doch den Motor (ein mal) gestartet. Zur weiteren Diagnose soll der Anlasser ausgebaut werden.

      klar?