Auf was genau schauen auf Vespa kauf?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf was genau schauen auf Vespa kauf?

      Hallo!

      Möchte gernen von einem Restaurateur eine schöne Oldtimer restaurieren lassen.

      Tendiere auf einer 150er VBB....bei einer 125er Oldtimer bin ich aber auch nicht abgeneigt wenn sich was tolles ergeben sollte.

      Auf was für´e Punkte sollte man 100% genau schauen wenn man eine anschaut....die sich´s auch auszahlt!!

      Danke für die Info!
    • erstmal ganz wichtig:
      Lass die Finger von Asien und Indien-Restuarationen. Die Dinger sind zum Teil Lebensgefährlich.

      Die Restaurierten sind ab und zu generell Pfuschwerk. Viele meinen das übergejauchter Lack und ein bisschen Chrom und Bling Bling eine Restauration sind.
      Eine richtig restaurierte Vespa hat aber ihren Preis. Da kommst du aber auch hin wenn du es selber machst.

      Wenn du eine O-Lack erwischst, dann kannst du zumindest den Gesamtzustand schnell beurteilen, bei frischem Lack ist dies schwieriger.
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Ich schätze, dass der weit überwiegende Teil der derzeit als "restauriert" angebotenen VBB und Super Modelle in Asien bearbeitet wurde, auch wenn kein Verkäufer das freiwillig zugeben wird. Dennoch lässt sich anhand bestimmter Eigenarten derartiger "Restaurationen" meist schon auf den ersten Blick die Herkunft erkennen.

      Vom Kauf eines solchen Fahrzeugs würde ich aus den schon von Vechs genannten Gründen dringend abraten. Komisch in diesem Zusammenhang ist auch, dass oft mehrere Fahrzeuge vom gleichen Anbieter inseriert werden bzw. zumindest den gleichen Bildhintergrund haben, aber die Angebote angeblich von Privat sind. Ob ein Privatmann sich tatsächlich 5 oder mehr Roller aus Asien hat kommen lassen und jetzt langsam seine Sammlung auflöst, wie es immer so schön heißt, sei mal dahingestellt. Für viel wahrscheinlicher halte ich, dass auf diese Weise die Gewährleistung ausgeschlossen werden soll, was als gewerblicher Anbieter nicht möglich ist. Allerdings dürfte ein solcher "privater" Anbieter im Klagefall arge Erklärungsnöte haben, wenn er den nicht-gewerblichen Charakter seiner Angebote belegen müsste.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Dazu ganz kurz: Wer etwas kauft um es teurer zu verkaufen handelt gewerblich, dementsprechend muss er auch Gewährleistung geben.
      Leider ist die Rechtssprechung bei vielen nicht bekannt und scheuen Anwalt und Co.

      Ok, das schweift vom Thema ab wenn wir das nun weiter diskutieren.

      Fazit ist und bleibt, lass die Finger von den Asien Kisten.
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.