Vorrichtung für den kurbelzapfen ausgeschlagen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorrichtung für den kurbelzapfen ausgeschlagen!

      Hi leute hab heute von meiner pk xl 2 die schwungscheibe abbmontiert da is mir aufgefallen das die vorichtung auf der kurbelwelle für den kurbelzapfen ziemlich ausgeschlegen ist jetzt wollte ich fragen ob es sein kann dass wenn bei voller fahrt der kurbelzapfen komplett ausschlägt das hinterrad stecken bleibt und mann voll auf die fresse fliegt ??? oder dreht er einfach weiter bis man steht?? ps: was ich kann ich da machen neue kurbelwelle??
    • Also ich hoff ich kann das übersetzen:

      Du hast also bei deiner XL2 das Polrad(Lüfterrad) abmontiert. Und hast dann entdecckt, dass die Führung(Nut) deines Halbmondkeils ziemlich ausgeschlagen ist.


      Nun zu deiner Frage sollte sich der Halbmondkeil bei voller Fahrt verabschieden so, wirst du nicht "voll auf die fresse fliegen".
      Dieser Halbmondkeil hat nur die Aufgabe dein Polrad in der richtigen Position zu halten, weil dieses Deinen Zündzeitpunkt steuert, wenn der sich also verabschieden sollte, geht deine Vespe höchst wahrscheinlich mit 1-2 spektakulären Fehlzündungen aus und dann nicht mehr an.

      Um diesen Schaden zu beheben, wirst du um einen Tausch der Kurbelwelle nicht herumkommen, was bedeutet du musst den Motor spalten.
    • Naja also nen motor spalten ist nicht gerade die einfachste Arbeit an ner Vespa, und dann ne alte Kurbelwelle zu verbauen ist meiner Meinung nach am falschen Ende gespart.
      Wenn du dir schon die Arbeit machts, dann machs richtig. Kauf dir ne neue Welle, wechsel die Simmeringe und begutachte alle Verschleißteile, und wenn du dir nicht sicher bist, ob man etwas wechseln sollte, mach ein Foto und stells hier rein. Hier sind immer genug fähige und hilfsbereite Leute, die dir Tipps geben.

      Wenn du nicht gerade zwei linke Hände hast, bekommst du das hin.

      Wichtig is nur, dass du vorher wissen solltest was du grad machst, und lieber einmal zuviel nachgefragt, als was kaput gemacht. Und besorg dir viele kleine Schachteln, damit du beim zusammenbauen wieder weißt, wo was hin gehört. Und nimm dir Zeit !! Als Anfänger kann das schon etwas dauern.

      Was hast du denn schon alles geschraubt an der Vespe?
    • ja na halt so die üblichen sachen reifen wechseln bremsbacken wechseln vanderen vergaser anbauen eindüsen bowtenzüge wechseln lichtausgetauscht motor umgehängt und und hab von wem gehört das wenn man denn motor spaltet das dann gleich alle getriebe zahnräder rausfallen stimmt das??