Vespa 50n Special läuft gut und geht plötzlich aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa 50n Special läuft gut und geht plötzlich aus

      Hallo,

      Ich fahre eine Vespa 50n Special Baujahr 1977, Motor 50ccm, 16.16 Vergaser mit 70er Hauptdüse...

      Folgendes Problem:

      Die Vespa springt nach längerer Standzeit ohne Probleme an... wenn man nun eininge Km fährt, geht der Motor plötzlich aus. (Ohne Vorherige Anzeichen (evtl. etw. verringerte Leistung) aber ohne Stottern oder Ähnliches.) Versucht man sie direkt wieder anzutreten, springt sie nicht an. Erst nach einer Wartezeit von ca. 2-5min. und ein paar Tritten springt sie wieder an, geht aber nach kurzer Strecke direkt wieder aus. Nach jedem ausgehen fand ich eine ziemlich große Luftblase im Benzinschlauch vom Tank zum Vergaser vor (keine Ahnung ob das eine Bedeutung hat??) und habe so daraufhin Benzinhahn, Vergaser, Luftfilter und Benzinfilter ausgebaut und überprüft und gereinigt (war jedoch alles ganz sauber und ohne weitere Auffälligkeiten...) jedoch habe ich auch nicht sehr viel Ahnung von den Teilen... Zündkerze war braun gefärbt, was wie ich gelesen habe ja auf eine ordentliche Verbrennung bzw. Vergasereinstellung hindeuten müsste...?? Habe von einingen Fachleuten gehörht dass es am Auspuff oder der Zündspule oder auch daran liegen könnte dass zylinder und kolben nicht mehr in ordnung sind und so keine vernünftige Kompression mehr entstehen kann wenn der Motor warmgelaufen ist. Manchmal passiert auf längerer Strecke aber auch garnichts und der Motor läuft ohne Probleme ca 10 km am stück durch... Ich weiss jetzt nicht mehr weiter und hoffe dass mir hier irgendjemand helfen kann...

      Was kann ich sonst noch überprüfen und woran kann es eurer Meinung nach sonst noch liegen? Über reichliche Antworten würde ich mich freuen..

      MFG, David! ;)
    • HIILLFFEEEEEEE!!!
      Hab das selbe Problem! hab die vespa seit ca. 1 woche.. hat bis jetzt keine probleme gemacht aber bei der ausfahrt eben hat ich im drehzahlkeller plötzlich keine Leistung mehr.. beim anziehen ist sie nur kurz gelaufen d.h. sobald ich den gasgriff gedreht habe ausgegeangen. kabnn mir jm helfen?? (PS: die geiche vespa nur weis ich mein BJ nicht)
    • hi


      vermute mal das der benzinschlauch zulange ist

      der soll so nur solang sein das er nirgends geknickt ist

      rally221
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • hallo..
      neuer tag neues glück^^
      habs nommal probiert is mit choke angelaufen ( war kalt..um 0°C).
      hatte dann nach ein paar metern fahrt wieder das selbe problem konnte sie dann aber mit ´m choke am leben erhalten.
      liegt das an den temperaturen oder mag meine vespa kein nass :D
      naja hoff dass sich das balt ändert
      thx im voraus Bene

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bene 911 ()

    • Hallo!

      Danke für eure Antworten. Der Benzinschlauch ist in der Tat länger als nötig. Ca. 35-40 cm... Das mit dem Tankdeckel aufbohren wollte ich morgen mal ausprobieren. Dabei kann ich ja auch den Benzinschlauch kürzen. Kann es auch was mit Nässe zu tun haben? mir ist aufgefallen (oder ich bilde es mir nur ein) dass das Problem bei Nässe öfter auftritt. Jedoch habe ich auch wenn die Vespa ausgeht einen vernünftigen Zündfunken. An dem Kolben oder der Zündspule kann es also nicht liegen?? Ich werde das Ergebnis meiner nächsten Versuche sobald wie möglich berichten.
      Gruß,
      David. :)
    • überprüf auch mal ob die zylinderkopfschrauben/zylinderfußschrauben fest sind.



      wenn du sie mit dem choke am leben hälst, wie ist denn dann die gasannahme? bei gaswegnahme: bleibt die drehzahl lange konstant, oder fällt sie recht schnell wieder ab?

      wenn du den motor frischt gestartet hast, dann sprüh mal in die nähe der simmerringe bremsenreiniger. wenn die drehzahl hoch geht, sind die simmerringe hin und sollten getauscht werden. dein kerzenbild spricht allerdings dagegen.

      was du auch noch überprüfen kannst: im tank ist ein sieb am benzinhahn, das könnte zugesetzt sein. evtl mal tank reinigen.



      einen schaden an kolben und oder zylinder halte ich für recht unwahrscheinlich, aber wenn dir am ende gar nichts mehr einfällt kannste mal nachsehen, allerdings würde sich ein fehlender/verschlissener kolbenring oder kolbenfresser durch komplett besch****** lauf und qualm aus dem auspuff bemerkbar machen. leistung und klang hast du dann eher wie ne hummel als wie ne wespe ;)
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chup4 ()

    • Hallo,

      Habe die Kontrollen leider heute noch nicht geschafft. Jedoch bin ich heute 2 mal schon nach weniger als einem Km liegen geblieben... :(
      Es war heute wieder nass... Die Zündkerze war schwarz als sie nicht mehr ansprang. Nach ein paar Stunden lief sie wieder, jedoch blieb die Drehzahl bei Gaswegnahme konstant oben. Man konnte sie nur durch Motorbremse regulieren. Später am abend bin ich noch mal gefahren, jedoch schon nach ca 500m liegen geblieben :(
      Hat noch jemand eine Idee?
      Gruß,
      David
    • Haste den auch ne neue Vergaserdichtung verbaut oder wieder die alte hergenommen?Schau mal, ob sich dein Choke bei Betätigung frei bewegt( sprich das er nicht hängen bleibt).
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • also bei mir ist´s so dass es nur so ist wenn es wirklich a***kalt und richtig nass ist.. sonst läuft se optima.... ne andere frage wie schnell läuft ne wirklich 100% originale 50n wenn se warm is??
    • Problem hoffentlich gelöst...

      Hallo!

      Ich habe noch lange weiter rumgeschraubt und probiert und getestet aber gestern ist mir der Geduldsfaden gerissen ;)
      Habe erst die Kompression des Motors gemessen welche mehr als tief im keller lag und darauf hin den Zylinder abgeschraubt.
      Der Kolben ist total im Eimer und der Zylinder auch nicht mehr der beste... Ich werde jetzt einen neuen Zylinder einbauen
      und hoffe dass das problem damit gelöst sein wird. Außerdem ist mir aufgefallen dass in meiner Vespa eine falsche Zündkerze
      reingeschraubt wurde. Es war eine Bosch W7AC drin. Laut der originalen Betriebsanleitung gehören aber (anhand einer Alt-Neu
      Übersetzung von Bosch auf die heutigen Kerzen umgestellt) eine Bosch W5AC in die Vespa. Diese entspricht auch der NGK B7HS
      welche von den meisten händlern verkauft werden. Bosch Zündkerzen haben nur wenige Händler verfügbar.

      Gruß,
      David! ;)