Vespa 50 N , Shoke-Zug gerissen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa 50 N , Shoke-Zug gerissen

      Hi,

      ich bin völlig neu hier und brauche eure Hilfe.
      Habe mir eine Vespa 50 N von 1979 (glaub ich) gekauft.
      Jetzt ist der shoke Zug gerissen und ich weiß nicht wie ich einen neuen einbauen kann.
      Kann mir jemand das erklären oder ist es sinnvoller eine Werkstatt aufzusuchen? ?(

      außerdem würde ich noch gerne wissen wie man das lenkerschloss aktiviert.
      ich habe einen schlüssel, kann den auch nach unten drehen, doch es passiert nichts!?

      Danke schon einmal

      Gruß
      Björn
    • Hi Börni.

      Also ich kann von meiner V50n berichten (16/16 Vergaser)

      Du must auf jedenfall den Vergaser ausbauen. Dann siehst du ja wo der Seilzug endet. Da geht dann eine Schraube in den Vergaser, die drehst du raus. Könnte etwas schwer gehen. Pass aber auf das sie dir nicht davon springt, es ist da eine Feder drin. Dann besorgst du dir einen neuen Chokezug mit Hülle, hängst in ein, drehst die Schraube wieder in den Vergaser, und fertig.

      Bitte verbessert mich wenns ned so is, aber bei mir is so gegangen!

      MFG Tobias
    • Erstmal willkommen in der Vespa-Gemeinde ;)

      Erstmal ist das ein Choke, kein Shoke! Den musst du einfach nur am Vergaser losschrauben, d.h. Werkzeugfach rausnehmen und mit schmalen Händen versuchen, die Befestigungsmutter des Choke-Zuges losdrehen (wie reißt den dieser Zug??). Falls die Hände zu groß sind, musst du auch den Tank ausbauen, d.h. Sitzbankzapfen hinten lösen, die beiden Schrauben vom Tank lösen und dann mit 3. und 4. Hand den Tank rausnehmen, gleichzeitig Benzinhahn und Benzinschlauch lösne (zieh am besten Handschuhe an, da dir sonst das ganze Benzin über die Finger läuft).

      Wenn du dann den Choke-Zug draußen hast, einfach den neuen genauso einhängen, wie der alte drin war, d.h. Zug, Feder, Choke-Düse einhängen. Diesen vollständigen ZUg wieder in den Vergaser reindrehen! Dann noch den Zug am Choke-Halter (überm Benzinhahn) einhängen. Tank wieder einbauen und das wars.

      Zum Schloß: Wenn ein Schloß und Schlüssel vorhanden sind, einfach Lenken bis auf Anschlag nach links drehen, dann Schlüssel drehen, dann Schloss mit samt Schlüssel reindrücken, dann Schlüssel wieder in Ursprungsposition bringen. Et voila, der Roller ist abgeschlossen.

      Ich hoffe, das alles war verständlich!
      50n Special:
      133er Polini, 2mm höhergesetzt
      27er Mikuni Vergaser
      Mini-Tassi im Polini-Stutzen
      FRANZ
      2.56er Übersetzung
      12V PK-Zündung
    • Vespa Fahrer Avatar

      Tobias82 schrieb:

      Hi Börni.

      Du must auf jedenfall den Vergaser ausbauen.

      MFG Tobias


      Zu langsam!!

      Also Vergaser ausbauen muss man eigentlich nicht, da kommt man schön von oben ran!
      50n Special:
      133er Polini, 2mm höhergesetzt
      27er Mikuni Vergaser
      Mini-Tassi im Polini-Stutzen
      FRANZ
      2.56er Übersetzung
      12V PK-Zündung
    • Ok danke erstmal,

      ich versuche das heute abend mal.
      Keine ahnung wie der gerissen ist, der knüppel ließ sich auf einmal rausziehen und ging nicht mehr rein.
      Dann hab ich natürlich das oben aufgemacht und gesehnen wie eng das ist ;( .

      also den tank rausnehmen und so. ich versuchs mal!

      melde mich wieder;)

      Danke für die schnellen antworten! :)

      Ps: was hat es zu bedeuten, wenn bei vollgas die kupplung schleift?
    • Bevor du damit anfängst, guck doch erstmal, ob nicht einfach etwas verrutscht ist. Der Zug verläuft ja in einer Hülle. Diese Hülle wird vor dem Choke-Hebel fixiert, damit man auch die Düse am Ende des Zuges bewegt und nicht die Hülle.
      D.h. die Hülle muss eingespannt sein. Also einmal mit ner Taschenlampe reinleuchten!
      50n Special:
      133er Polini, 2mm höhergesetzt
      27er Mikuni Vergaser
      Mini-Tassi im Polini-Stutzen
      FRANZ
      2.56er Übersetzung
      12V PK-Zündung
    • So nachgeguckt und gestaunt...
      der choke hebel ist mit einem draht verbunden der ca. 15 cm lang ist und frei rumbaumelt...also gerissen!?
      Es gibt da so eine offene Mutter, in der, wie es scheint, der draht dringewesen ist.
      also die mutter lösen und wie beschrieben vorgehen?!!

      ach und wo kann man so ein choke-zug am besten kaufen bzw. bestellen?

      Danke Gruß
      Björn
    • hmm...ich habe jetzt den propfen ausgebaut...also müsste doch theorethisch der choke voll offen sein?!
      springt trotzdem nicht an.
      kann mir jemand vielleicht sagen, was man alles nachgucken müsste woran das liegen könnte?
      wie gesagt bevor der choke zug gerissen ist lief sie noch.
      das benzin war nur alle, hab ich aber nachgefüllt.
      ...ich weiß auch nciht mehr mhh hoffentlich habt ihr ne antwort ;(
    • Mach mal die Kerze raus und mach se sauber bzw mach ne neue rein!
      Wenn du des ganzen CHoke-mechanismus rausziehst zieht er viel zuviel Luft.
      Verbau nen neuen Zug, dann wird das auch wieder laufen
      Beste Grüße,
      Paichi