Verblasster Lack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verblasster Lack

      Hallo erstmal...
      Ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer "roten" 125er T5 Vespa Baujahr 1989. Nun ist die alte Dame schon 20 Jahre alt und dass sieht man ihr auch an.

      Nun zu meiner Frage: Kann der Lack mit der Zeit "bleichen" oder wurde da beim Lackieren einfach nur gepfuscht? Dass er verbleiht ist nehme ich deshalb an, da (von vorne betrachtet) die linke hälfte in einem satten rot erstrahlt, die rechte hälfte jedoch nur alzu bleich erscheint. Im Nassen zustan merkt mans eh fast nett aber trocken siehtsn bissl krass aus. Kann man da was machen?

      Mfg
    • das ist bei den "roten" oft so...
      sogar rote BMW und golf sehen nach ner zeit so aus...
      keine ahnung warum das ausgerechnet bei rot so derbe ist...

      guter tipp: 3M politur für stark verwitterte lacke
      die macht den wieder wie neu ;) kost aber auch ne kleinigkeit .. für 1L hab ich 37 € gelöhnt...
      bin davor noch mit einer schleifpaste drüber gegangen und dann mit der maschine und 3M poliert... sah aus wie neu 2-)
      INN-TEAM
      Sektion Rosenheim

      Sei immer Du selbst mein Sohn
      Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
      Dann sei Batman!

      PKRacer:
      Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...
    • sry wenn ich blöd frag aber wie macht man dass mit der schleifpaste? :)

      zudem sind noch so alte Vinyls oder so handgemalt obm (dort wo ersatzreifen is und auf der andren seite am motor) die ich am liebstn weg hätte =] jedoch kann ich mir dass komplette lackiern zur zeit net leistn, gibts da irgndtwelche tricks? =/
    • die schleifpaste ist wie eine politur... einfach auftragen und lange genug rubbeln (aber nicht zu lange :D sonst bleibt irgendwann mal nix mehr über :D )
      hmm, das mit den vinyls... evtl aceton oder ein anderes lösungsmittel versuchen...
      INN-TEAM
      Sektion Rosenheim

      Sei immer Du selbst mein Sohn
      Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
      Dann sei Batman!

      PKRacer:
      Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...
    • Vespa Fahrer Avatar

      Mauritz schrieb:

      sry wenn ich blöd frag aber wie macht man dass mit der schleifpaste? :)

      zudem sind noch so alte Vinyls oder so handgemalt obm (dort wo ersatzreifen is und auf der andren seite am motor) die ich am liebstn weg hätte =] jedoch kann ich mir dass komplette lackiern zur zeit net leistn, gibts da irgndtwelche tricks? =/
      Aufkleber mit Heißluftpistole entfernen, Lack mit Nigrin Lackreiniger (auf Wasserbasis) vorbehandeln kostet nicht die Welt, gibts im Baumarkt und Du ersparst Dir evtl. die Schleifpaste, danach mit Hartwachspolitur den Lack versiegeln.
    • :O dann besteht ja doch noch hoffnung xD hab grad gesehn dass man bei SCOOTER CENTER auch so manches Karosserie Teil günstig erwerben kann.... wär vlt auch ne möglichkeit vorallem beim kotflügl des vorderrads...
    • Rote Lacke verblassen mit der Zeit, der Fachmann nennt das glaube ich "auskreiden", wegen der dann oft weißlich matten Oberfläche.

      Lässt sich aber ganz gut mit ordentlichen Poliermittel behandeln, die es nicht unbedingt im Baumarkt gibt wie Nigrin, Sonax und Konsorten.

      Am besten sind tatsächlich die 3M Produkte, mit Polierpaste von Rotweiß habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht. Wichtig ist, dass der Lack nach der Politur mit einem Produkt mit erhöhtem Schleifmittelanteil (das macht den sog. Lackreiniger aus) wieder versiegelt wird.

      Unter petzoldts.de findest du ein erschlagendes Sortiment hochwertiger Pflegeprodukte. Falls dich die z. T. hohen Preise gegenüber Baumarktprodukten abschrecken, kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, dass diese durch die Anwendungsergebnisse gerechtfertigt sind - kein Vergleich mit den genannten Baumarktprodukten.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Alten roten Lack kann man ohne Probleme wieder aufpolieren, aber nach einiger Zeit wird der auch wieder bleichen. Das liegt an der Zusammensetzung der Pigmente. Zur damaligen Zeit sind bestimmte Zusatzstoffe dem Lack beigefügt worden, die nicht UV-beständig waren. Wenn man sich heutige Rote Lacke ansieht, dann wird man eine Besserung erkennen, aber für ewig hält der auch nicht, nur länger. Mit polieren kann man leider nur das Problem zeitweise (Ich spreche jetzt natürlich niicht von ein paar Wochen sondern von einem längeren Zeitraum) beheben, aber man hat die Ursache nicht beseitigt.
      petzoldts.de, da hab ich auch schon einige Sachen von ausprobiert, der hohe Preis rechtfertigt aber die Qualität.