TÜV Abnahme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TÜV Abnahme

      hej

      ich hab vespa pk 50 xl2. ist zur zeit ein 112ccm zyinder kit von polini, verstärkte kupplungsbeläge, eine längere übersetzung 27-67, 19.19 vergaser mit membranansaugstutzen sowie eine rennkurbelwelle verbaut.

      vorher waren originalteile verbaut. 50ccm, 16.15 vergaser etc.

      da ich den großen motorradführerschein habe, möchte ich die vespa "legalisieren" d.h. die jetzt verbauten teile eintragen lassen.

      was muss ich beachten und was kostet mich der spaß.
    • Das wird nicht so einfach wie der Austausch des kompletten Motors z. B. gegen einen der PK 125 XL 2.

      Der Prüfer wird Gutachten sehen wollen, die du nicht vorlegen kannst, weil es sowas für deine Komponenten nicht gibt. Der einzige Weg wäre über einen fachkundigen Prüfer, der nicht sofort abschaltet, sobald du keine Gutachten vorlegen kannst. Dazu müsstest du mindestens ein Leistungsgutachten vorlegen, dazu kann man das Moped einfach bei diversen Motorrollerleistungssteigerungsfachbetrieben auf die Rolle stellen und sich anschließend den Ausdruck des Leistungsdiagramms mit Firmenstempel versehen lassen. Ist auch nicht teuer, ca. 25 Euro.

      Das Gelingen des Vorhabens hängt aber extrem vom jeweiligen Prüfer ab, genauso wie die Kosten, da solche Einzelabnahmen nach Aufwand stundenweise berechnet werden. Eine allgemeingültige Antwort zu Kosten und Ablauf kann dir deshalb keiner geben.

      Wenn du deinen Wohnort verraten würdest und ggf. noch wie weit du für die Abnahme zu fahren bereit wärst, könnte man dir auch Stellen nennen, wo sowas klappen könnte.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.