VESPA PX 80 E mit DR 135 Zylinder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VESPA PX 80 E mit DR 135 Zylinder

      :wacko: Hallo, vielleicht kann mir jemand in diesem Forum ein paar gute Ratschläge geben. Ich habe im letzen Jahr eine PX 80 E aus Bj. 82 mit 2000 km auf der Uhr erworben.

      Der Motor war durch die lange Standzeit bombenfest, da das Benzin verflogen und das Öl hart wie Stein war. Durch einweichen usw. ist der Motor irgendwan wieder frei geworden und lief auch. Leider hat der 80 ccm Zylinder keine Leistung gehabt, obwohl er eigentlich wie neu aus sieht. Ich habe dann einen neuen 135 DR verbaut.

      Sobald eine gewiße Drehzahl erreicht ist läuft sie gar nicht so schlecht. Allerdings untertourig ist keine Leistung vorhanden, bzw. kommt nur schwer hoch.

      Auch war es schwer den Vergaser so hinzubekommen, daß das Standgas hält bzw. nicht von selber wieder hochdreht. Ich vermute das er irgendwo falsch Luft zieht.

      Bloss wo?, Vergaserdichtungen sowie Gehäuse habe ich alles schon gemacht. Hat jemand irgendwelche Vorschläge, bin für jeden Hinweis dankbar!

      mixel68
    • Wenn er schon so lange gestanden ist,sind die Dichtungen und die Dichtringe(Simerringe) wohl Hinüber.Auserdem hast du auch die Vergaserdüsen an den 135er angepasst?Schaltzüge,Kuplung,Reifen und Bremsen solltest du,nach so langer Standzeit, auch unter die Lupe nehmen.Raucht er wenn er Läuft?Richt Getriebeöl nach Spritt?Gaser Düsen auch Richtig sauber?
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Die Düsen habe ich angepaßt, Bremsen usw. sind in Ordnung, ich bin in diesem Zustand ungefähr 1000 km bis jetzt gefahren.

      Gestern habe jemanden getroffen mit einer PX 150. Der Motor hing so gut am Gas, Welten von meiner entfernt.

      Erfahrungswerte was die Übereholung kosten wird?
    • In Eigenregie oder in der Werkstatt? Selbst wirst du ca. 100 - 150 Euro Material kalkulieren müssen, weil du sowieso den Motor komplett zerlegen musst, um den kupplungsseitigen Kurbelwellensimmerring zu wechseln. Bei der Gelegenheit kannst du dann auch gleich alle Lager und die Kupplungsbeläge mit wechseln. Die Preisangabe bezieht sich auf das genannte Komplettprogramm.

      In der Werkstatt wäre so eine Überholung an einer PX 80 gleichbedeutend mit einem wirtschaftlichen Totalschaden, da kannst du mit 400 - 600 Euro rechnen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hi würde aus dem stegreif auch sagen das es der kulu-smring ist. hatte letztes jahr das gleiche problem. schraub doch mal die kerze oder den z.kopf runter wenn ungewönlich nass/feucht is

      so das evnt. getriebe öl ins kurbelwellengehäuse gelangt.

      schaust mal.

      gruss angi :)