Vespa P80x, qualmen, öl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa P80x, qualmen, öl

      Moin,
      bin neu hier, habe mich schon etwas durch das forum gelesen, aber noch nicht das richtige auf meine frage gefunden.
      Und zwar kurz zur geschichte Ich habe die alte vespa p80x meiner eltern vor kurzem auseinandergenommen. Mit Hilfe von nem bekannten und nem buch alles gereinigt usw. Sie hat über 5 jahre gestanden, ist nach der überholung aber nach nen paar versuchen angesprungen zu unserer freude ^^. Soweit so gut, sie läuft im stand rund. Was mich noch etwas stört, ist das sie sporadisch mal kein gas annimmt bei höheren touren. Hört sich an wie verschlucken, sie kommt dann nach kurzem gas wegnehmen aber wieder und tourt dann auch hoch. Und eben das sie etwas öl aus dem auspuff pustet. Also habe mal nen lappen drunter gelegt und paar mal gas gegeben. da war schon ein guter sprühfilm zu sehen. Also bis jetzt habe ich sie nur 3 mal angehabt, und das ca 5 min. Können das noch ölablagerungen im auspuff sein? sie hat immerhin 5 jahre gestanden und hat ca 10k kilometer gelaufen(Nicht am stück). Und was denkt ihr wäre wichtig bezüglich dem verschlucken?

      Danke schonmal ^^
      Und sry wenn es das schon mal gab.
      MfG Frank
    • Moin

      Als erstes wüsste ich gerne mal dein Setup. Puff, Gaser und Co. Denke aber mal, wenn die Vespa von deinen Eltern kommt, wird sie wohl Original sein. Was verstehst du unter aus einander genommen. Kompletten Motor + Getriebe ?
      Öl aus dem Ausspuff und Qualmt. Mmmmh...
      Hört sich im Moment nach dem Gaser an. Mal den Luftfilter eine Nacht in reinem Sprit baden lassen und den Vergaser zerlegen und dann mit Bremsenreininger sauber machen. Dann wieder alles ein bauen und eine Zeit fahren. Dann schau dir mal das Zündkerzenbild an. Sollte Rehbraun sein, dazu findest du hier im Forum auch genug Informationen.
      Was mir gerade einfällt. Hast du neuen Sprit genommen? Wenn nicht könnte das ein weiterer Grund sein. Frischer Sprit sauber gemischt wirkt Wunder.

      Macht das mal, dann poste mal wieder, wenn das Problem immer noch da ist.

      Grüße von der Küste
      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • joah hört sich nach Standard an :)
      Vergaser reinigen, neues Luftfilter, neues Filter im Vergaser, neuen Dichtsatz, neuen Sprit und dann mal die Vergasereinstellungen prüfen, hört sich an als ob die Luftgemischschraube falsch steht.

      Mfg, Holger
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Also Setup ist gut ^^, die Vespa ist komplett original. Also wir hatten nach dem buch den zylinderkopf runter, gereinigt, kerze gereinigt und den vergaser bis jetz nur von außen gereinigt und die luftgemischschraube jetz 1 1/2 umdrehungen rausgedreht. Seitdem läuft die vespa schon besser.^^ Luffi hatten wir schon sauber gemacht. Aber vll bringt das benzinbad ja noch was entscheidendes, werde ich mal ausprobieren. Den Vergaser komplett zerlegen, ok, nur habe ich leichte bedenken, dass ich den komplett verstelle. Lassen sich an allen düsen/schrauben einstellungen vornehmen oder sind nur manche zum drehen ? Habe diese broschüre zum vergaser einstellen schon gelesen. Wenn ich nun alle schrauben rausdrehe, reicht es danach leerlaufgemischschraub und gasschieberanschlagschraube wieder richtig einzustellen? Sind die anderen Düsen, wenn ich sie wieder fest reindrehe automatisch richtig eingestellt? Weil die wollte ich nicht verändern.
      Komplizierte angelegenheit ^^, aber danke für Tips.
      MfG Frank
    • Also ich habe jetzt den link gefunden vergaser einstellen
      sieht also so aus als müsste ich nur die 2 schrauben leerlaufgemischschraube und gasschieberanschlagschraube einstellen. die anderen düsen, die ich herausdrehe, drehe ich normal fest. richtig? dann sollte die mühle wieder ihren dienst verrichten ^^

      thx frank
    • Vespa Fahrer Avatar

      SoMe schrieb:

      Also ich habe jetzt den link gefunden vergaser einstellen
      sieht also so aus als müsste ich nur die 2 schrauben leerlaufgemischschraube und gasschieberanschlagschraube einstellen. die anderen düsen, die ich herausdrehe, drehe ich normal fest. richtig? dann sollte die mühle wieder ihren dienst verrichten ^^

      thx frank


      das gilt auf jeden fall für den shb vergaser (das kannste vlt. trotzdem im hinterkopf behalten)
      du hast einen dell'ortho si
      musst mal nach den von fettkimme geposteten infos zum thema si vergaser im tips&tricks unterforum ausschau halten. da steht einiges über die funktionsweise geschrieben
      Roller-aus-Blech.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()