welche vespa ist richtig für mich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • welche vespa ist richtig für mich?

      hallo,

      ich möchte mir eine vespa kaufen. eigentlich soll sie nur für mich bzw meine frau für die stadt sein.

      wir sind 50+haben einen alten führerschein klasse 3.

      welche vespa ist richtig für uns; was kostet so ein ding; unterhalt; versicherung; klamotten;?

      danke für eure geduld
    • Hey, wenn Ihr eure Pappe vor ca. April 1980 gemacht habt, könnt Ihr alles bis 125ccm fahren. Es wird auch keine Steuer erhoben, weil zu geringfügig. Versicherung weiß ich nur, das die 125er günstiger sind als die 80er. Also wenn Ihr nicht gleich rumschrauben wollt, solltet Ihr schon etwas mehr als 500 Eur. investieren. Also ich würd mal nach ner guten PX schauen, die wurden bis vor kurzem noch gebaut.

      gaugel.
    • Der alte 3er berechtigt zum führen von Leichtkrafträdern bis 125ccm.

      Wenns eine klassische Schaltvespa sein soll, fallen mir da spontan:

      Pk 125 XL 2 , Pk 80/125 XL 1 und ET3 (125ccm) ein . In diesem Fall geht die Auflistung von neu nach alt und von billig nach teuer.(ca. 700-3000€ je nach zustand)

      Ist halt alles eine Frage des Preises.

      Eine 50 ccm Vespa is zwar im Unterhalt billiger(ca. 60 € /Jahr Versicherung) , bereitet jedoch weitaus weniger Fahrvergnügen ( v.a. mit Sozius)

      Klamotten lässt sich schwer festlegen, beginnt bei Lidl "Qualität" ( z.b. 30 € Helm) und nach oben gibts keine Grenze.
    • Hi!

      Also, soweit ich weiß, dürft ihr in jedem Fall 50ccm fahren... Inwieweit da aber sogar die 125 ccm drin sind, weiß ich gerade nicht. Kann aber gut sein!

      Hier im Forum gibts eigentlich nur die Fraktion der Blech-Schaltroller-Fahrer, d.h. eine neue Vespa a la LX oder ähnliches wird dir hier vermutlich keiner empfehlen...

      Wenn es nun also eine alte 50ccm Vespa sein soll, dann käme wohl z.B. die 50 Spezial in Frage. Die ist mit ihrem Original-Zylinder allerdings eher als Schwächlich und weniger altagstauglich zu bezeichnen... Da müsste man dann also qua einem Rennzylinder von Polini o.ä auf die Beine helfen...

      Ich glaube, es wäre zunächst mal hifreich, wenn du uns sagst, was für ein Roller es genau sein soll... Du wirst da doch zumindest irgendwelche optischen Präferenzen haben oder?

      Edith fragt mich gerade, ob ich blind bin, weil das da alles schon stand... Keine Ahnung, wieso ich das nciht gesehen hab... :S
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • Aber eine Sache vllt zu den Klamotten...

      Die Vespa wurde ja u.a. auch geschaffen, um gerade nicht diese häßlichen und sperrigen Schutzanzüge tragen zu müssen...
      Dazu kann man natürlich im heutige Strassenverkehr anders stehen, aber auf eine Vespa gehört m. E. immernoch von der legeren Freizeitkleidung bis zum Business-Anzug alles, nur eben keine Lederkombi oder sowas...;)
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • so, zunächst mal vielen dank.

      bis 125 ccm darf ich fahren; o.k.

      geeignet soll die vespa hauptsächlich für den stadtverkehr; 60-80 km höchstgeschwindigkeit reicht vollkommen aus.

      2 leute sollten zur not auch darauf sitzen können.

      gaugel schrieb was von einer px

      dark vespa von pk 125 xl2, pk80/125 xl1 bzw et3

      wo kann ich mich über die typen kundigt machen?
    • optisch unter "zeigt mal eure schätzchen" und technische grunddaten ist hier sehr unterschiedlich, aber da gibt aus nen thread "setup" dort findest du eventuel auch serien daten...
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme
    • Es ist noch nicht ganz klar geworden, obs eine Automatik- oder Schaltvespa sein soll!?

      Noch ein kleiner Nachtrag:
      Im Hinblick darauf, dass evtl. ab und zu jemand mitfahren soll, wäre eine größere Vespa wohl eher angebracht. Eine Smallframe (bis 50ccm) wäre zu zweit etwas unbequem. Außerdem ist eine kleine Vespa normalerweise nicht schneller als 50-55 km/h. Es sei denn (wie bereits oben erwähnt) man macht sie ein wenig schneller mit einem anderen Zylinder (ab 75ccm). Aber dies muss man in die Betriebserlaubnis auch eintragen lassen, ansonsten macht man sich strafbar. Hat man dann allerdings mehr als 50ccm, so steigt auch der Versicherungsbeitrag. Nur bis 50ccm erhält man von der Versicherung auch ein "kleines" Kennzeichen und TÜV-Untersuchungen (wie beim KfZ) fallen damit weg.

      Besondere Klamotten sind jetzt nicht so wichtig. Helm ist bekanntlich Pflicht. Vielleicht noch Nierengürtel, ist aber Geschmackssache. Leder-Kombi ist meiner Meinung wirklich nicht nötig, würde auch irgendwie blöd aussehen finde ich. :rolleyes:
    • nö, schwierig ist es nicht, macht nur etwas muskelkater bis man sich dran gewöhnt hat.


      frankfurt ist ja gleich um die ecke, ihr könnt ja mal bei rita vorbei schauen, die hat sicherlich was für euch
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Ahhh ein Lampertheimer ! Da komm ich auch her :) sei gegrüst "nachbar" !


      Kannst meine gerne mal probefahren, bin mit meiner Freundin auch schon zu zweit drauf gefahren. Auf gerader Strecke kein Problem nur beim Anfahren nach der Unterführung wirds unlustig zu zweit :D