50N Spezial (1977): Welches Motoröl?

  • Servus!


    Bin seit 16 Tagen stolzer Besitzer einer Vespa und hab eine Laihenfrage:
    Mit welchem Motoröl soll/muss ich beim Tanken mischen?
    Mineralisch, voll- oder teilsynthetisch, oder ist das egal?


    Danke im Voraus


    Andie

  • Das Thema hatten wir heute zwar schon mal aber was solls. Benutz von Husquarna das Kettensägen 2 Takt Öl da kannst nix falschmachen

    VO-Glühkindler


    Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)



    INN-Team Hall


    Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile

  • mineralöle enthalten oft sulfatasche und führt so zu verkokungen.
    nimm vollsynthetisches. spart stress und kolbenreinigen ect ect.

  • Tank komplett leerfahren und dann erst das Öl wechseln

    VO-Glühkindler


    Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)



    INN-Team Hall


    Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile

  • mineralöle enthalten oft sulfatasche und führt so zu verkokungen.
    nimm vollsynthetisches. spart stress und kolbenreinigen ect ect.


    andere sagen unsere alten Motoren entwickeln garnicht genügend Hitze während des Verbrennungsprozesses um die vollsynthetischen Öle vollständig zu verbrennen und dass somit gerade diese Öle viele Rückstände im Zylinder/Auspuff hinterlassen


    wer weiß wer weiß... möge jeder das tanken was er für richtig hält


    auf 5 Liter gehören aber immer 100ml Öl, da wird jeder der gleichen Meinung sein :thumbsup:

  • Entshculdigt die vielleicht blöde Frage, aber ich kenn mich noch nicht so gut mit Vespas und tanken und sowas aus^^


    Sollte man das Benzin und das Öl in einem KAnister vorher ein bisschen mischen, oder einfach zuerst Benzin in den Tank und dann das Öl einfach dazugeben?

  • also wenn irgendwer behauptet, dass die vollsynthetischen nicht richtig verbrennen, der soll halt mal n schälchen nehmen, welches reintun, nen docht und brennen lassen. das verbrennt super.


    und wenns irgendwelche rückstände hinterlässt, dann auf jeden fall weniger als diese mineralölplörre.


    übrigens ist bei sip im forum einer seit 20Mm mit e85 / synthethik unterwegs, der behauptet, sein zylinder sei mittlerweile nahezu ablagerungsFREI.

  • bei allem verständnis, aber sonst seit ihr nicht so und verweisst auf die suchfunktion, warum wird das thema obwohl aktuell am laufen erneut breitgetreten?? ?( :sleeping: :sleeping:

    Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme

  • Und noch ne Meinung (weils so schön is) :D


    Ich verwende bei meiner PX 200 E Liqui Moly teilsyntetische 2-Takt-Öl.
    Warum?
    Weils das in jedem Baumarkt gibt und ich es auch bei Kaufland bekomme, wo ich sowieso wöchentlich einkaufe.
    1 Liter kostet 6,99 Euronen.


    Und damit gleich zum Getriebeöl:
    Ich verwende Liqui Moly "Rasenmäheröl SAE 30"
    Warum?
    Weils das in jedem Bauma.................................. 8)


    cya ~cocopelli®~

  • ich hab heute mal den motor meiner xl1 gespaltet (bj '89, 17000 km) und konnte an bestimmten stellen, die mechanisch hoch belastet sind, doch starke verschleißspuren feststellen (z.b. an diesem pinörkel, der im kulu deckel sitzt und die kupplung auseianander drückt). wo metalle verschleißen, ist das öl nicht in der lage die reibung ausreichend zu minimieren. im falle des sae 30 scheint die scherfestigkeit des öls nicht auszureichen.


    sobald der motor entgültig läuft hau ich in das getriebe n scherfesteres motorradöl und werde berichten, wie es sich so schaltet usw usw.