Kupllung geht nicht von selber zurück

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupllung geht nicht von selber zurück

      Hi hatte zum ersten mal den motor ab und hab ich sauber gemacht... naja nun ist er wieder dran und funktioniert auch alles wunderbar nur die kupplung geht, wenn ich sie ziehe, nicht von selber zurück... als wenn die feder zu schwach wäre um sie zurück zu ziehen. hab aber nix verändert und ist auch alles eigentlich richtig montiert.

      könnte vielleicht mal jemand den motor von ner pk50xl2 von unten fotografieren das ich schauen kann ob wirklich alles richtig montiert ist ...wäre echt nett...

      oder hat noch jemand ne idee woran das liegen könnte.

      mfg
    • Du hast den Motor ausgebaut zum Reinigen, dazu die Seilzüge gelöst und anschließend wieder eingebaut?

      Wenn dem so sein sollte, hast du vermutlich den Kupplungszug nicht oder nicht ausreichend vorgespannt. Der Hebel unten am Motor, wo der Zug eingehängt wird, lässt sich ein kurzes Stück ohne Widerstand bewegen, du musst aber den Hebel ein wenig über den Druckpunkt hinaus vorspannen und erst dann den Zug befestigen. Feinjustierung dann mit der Einstellschraube. Wenn der Zug zu stark vorgespannt ist, trennt die Kupplung dauerhaft. Das ist der Fall, wenn es sich beim Betätigen des Kickstarters anfühlt, als würdest du in Teig treten. Wenn er zu wenig vorgespannt ist, wird die Kupplung nicht betätigt, wie du schon festgestellt hast.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hi, ich schaue. bevor ich antworte, immer erst links in das Feld. Dafindet man normalerweise den Vespatype um den es sich handelt. Bei Dir steht da Grafik, das ist ja hübsch aber den Type kernne ich nicht. Nun hast Du aber in der Frage erxpliziet PK50XL2 angegeben. Bei diesen Type ist im Handhebel selbst eine Feder verbaut. Die geht auch schon mal kaputt. Allso unter dem Hebel die Mutter abschrauben, dann von oben die Schrauber herausdrehen. Den Hebel betätigen und beim zurückgehen, die Bowdenzughülle aus der Führung ziehen. Jetzt kannst Du den Hebel von unten ansehen. Die Feder liegt da in einer Rille.

      Klaus
    • auch auf die gefahr hin, das ich mich irre, aber was ist das????


      2,20 €
      [b]2,09 € [/b]
      Art.-Nr.: 23927500

      Gewicht: 4g

      Einheit: Stück
      Feder Kupplungshebel PK XL2 / FL
      Katalogpreis 2,20 €
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Duffy121 ()

    • hi ne ne ist eingespannt. is die feder von duffy denn die richtige? weil wenn ja dann sieht meine schon ganz anderes aus ^^...
      woran kann es denn noch liegen ... weil ich kann mir nich vorstellen das die kleine feder den ganzen zu zurückzieht... ich denke es liegt er an der feder im motor ....
    • da du dich ja eh nicht überzeugen lässt und immer wieder mit dem selben gedanken kommst, solltest du den motor aufmachen :thumbsup:

      nur mal am rande, wie soll denn die von dir gezeigte feder arbeiten, wenn doch kein gegenhalt erzeugbar ist???
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme