Vespa 50 Special mit Schweizer Papieren. Kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa 50 Special mit Schweizer Papieren. Kaufen?

      Hallo,
      ich habe die Möglichkeit, eine Vespa 50 Special mit Schweizer Papieren für einen (wie ich finde) guten Preis zu kaufen. Kann man damit die Vespa in Deutschland fahren, oder muss man auf deutsche Papiere umstellen? Wie geht das, über den Tüv? Leider scheint die auch modifiziert worden zu sein, so dass man ungefähr 80 Km/h erreichen kann....
      Ich kenne mich (noch) nicht sehr gut aus: hat jemand Tipps für mich, was ich bei der Besichtigung der Vespa auf jeden Fall kontrollieren/fragen soll? Diese soll angeblich in nicht perfektem äusserem Zustand sein, soll aber trotzdem ganz gut fahren.
      Vielen Dank in Voraus!
    • Vespa Fahrer Avatar

      sick schrieb:

      Kann man damit die Vespa in Deutschland fahren, oder muss man auf deutsche Papiere umstellen? Wie geht das, über den Tüv?


      Ja, du brauchst deutsche Papiere und ja es geht nur über den TÜV. Dazu sollte sie tunlichst den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen d.h. nicht über 45 km/h laufen. Je nach Prüfer brauchst du auch einen Tacho den die italienischen Special normalerweise nicht haben. Aber schau sie dir an, mach wenn möglich Fotos und lad sie hoch, dann kann man sicher mehr sagen. Falls das Vespa/Preisverhältnis wirklich gut ist würde ich sagen nimm sie und dann sieht man weiter. :D
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • zu beachten: rahmenwelle hinter dem kotflügel, trittbretter vibrationsrisse, linke backe vibrationsriss, heckblech-dämpferaufnahme, zu sehen an der linken und rechten seite der karosse aussen, eine handbreit über dem rücklicht ....
      ansosnten tüv, die vespa wird in d mit 50 kmh eingetragen, nicht mit 45 und nicht mit 40!
      getunt geht aber gar nicht.
      tacho nachrüsten ist einfach, ist alles dafür vorgesehen, gibts im satz, z.b. siehe unsere hp.
      grüße
      s.
      Homepage: rasaway.de seit 1995
    • Vielen Dank! Ich werde versuchen, Fotos zu machen, und mir erst mal die Vespa ganz genau anschauen.

      Aber schon jetzt werden die Fragen noch mehr...

      - Es kann eine weile dauern, bevor ich die Vespa umbauen lasse. Was passiert, wenn die Polizei mich mit schweizer Papieren und modifizierter Vespa auf der Straße "erwischt"?
      - Ich habe nachgefragt: die Vespa scheint auf 60cc umgebaut worden zu sein. Kann jemand einschätzen, wie teuer der Umbau auf 50cc wäre?
      - Kennt jemand einen guten (und billigen) Vespa-Laden in Berlin, wo ich Hilfe bekommen kann?
      - Wie teuer ist die Prüfung beim TÜV?
      - Der Lack muss neu gemacht werden, wie teuer wäre das? Ich habe gar keine Erfahrung damit... ist es kompliziert, das selber zu machen? Brauche ich besondere (teuere) Werkzeuge?

      Die ganzen fragen, weil ich erst mal einschätzen möchte, wie viel Geld ich noch da reinstecken müsste. Erst dann kann ich verstehen, ob der Kaufpreis zu hoch ist.

      Noch mal danke für die Hilfe...
    • Erwischt werden: Fahren ohne Betriebserlaubnis, ggf. auch ohne Führerschein, wenn du nur PKW Führerschein besitzt und das Tuning auffällt. Wenn das Tuning auffällt, dann auch ohne Versicherungsschutz. Das kann schon den ein oder anderen Euro und Punkt in Flensburg kosten. Lässt sich aber nicht pauschal beantworten.

      Laden in Berlin: Eastspeed, Schönhauser Allee 53, 10437 Berlin.

      Umbaukosten: Je nach deinen Ansprüchen und was gemacht werden muss. Wenn nur ein 60 ccm Zylinder draufgesteckt wurde, kannst du dir für max. 50 Euro einen guten gebrauchten Originalzylindersatz kaufen und selbst montieren. Wenn noch weitere Änderungen vorgenommen wurden (Auspuff, Vergaser, Übersetztung usw.), wird es entsprechend teurer.

      TÜV-Prüfung: Irgendwas zwischen 40 und 80 Euro, hinzu kommen noch Gebühren für die Zulassungsstelle, die das TÜV-Gutachten abstempeln muss. Zuvor ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung nötig, anhand derer nachgewiesen ist, dass das Fahrzeug nicht gestohlen gemeldet oder zwangsweise stillgelegt wurde. Insgesamt dürftest du mit ca. 100 Euro für TÜV und Zulassungsstelle rechnen.

      Lack: Lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Preise von vielen Faktoren abhängen. Z. B. Auswahl des Lacks (Uni, Metallic oder Effekt), vom Lackierer zu erledigende Vorarbeiten, schwarz oder mit Rechnung usw.. Mit 500 Euro solltest du aber als Durchschnittswert bei legaler Arbeit schon kalkulieren. Kann günstiger, aber auch teurer werden. Wenn du noch nie lackiert hast, würde ich vom Selbermachen dringendst abraten, dass Ergebnis kann nur in die Hose gehen und du ärgerst dich später.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • vielen dank für eure antworten
      für die vespa habe ich dann gleich zugesagt, der ist mit dem preis so runtergegangen, ich konnte trotz aller zweifeln nicht nein sagen...
      jetzt noch mal ein paar fragen, damit ich beim kauf nichts falsch mache:
      - ein kaufvertrag wird gemacht, alles scheint in ordnung zu sein. auf den (schweizer) papieren steht aber als besitzer ein anderer name als der verkäufer und zwar der vorherige besitzer. ist das normal? wo steht dann mein name als besitzer, nur im kaufvertrag?
      - kann ich die bestehende versicherung übernehmen? was hat das für vorteile?
      - behalte ich das alte kennzeichen? muss ich dafür noch was machen, mich bei der zulassungsstelle anmelden?
      - was ist mit dem zoll, die vespa ist ja in der schweiz angemeldet??

      fällt euch noch etwas ein, was ich beim kauf beachten soll?

      bin euch echt dankbar für eueren rat!
      sorry, wenn meine fragen etwas naiv sind, habe mich aber bisher noch nie mit diesen dingen beschäftigt...
    • Mach einen Kaufvertrag über einen Betrag unter 150 Euro, der das Fahrzeug als nicht fahrbereiten Teileträger ausweist. Bei der Einfuhr nach Deutschland musst du den Roller verzollen, was aber aufgrund des niedrigen Kaufpreises wohl nicht allzu sehr ins Gewicht fallen wird.

      Schweizer Kennzeichen und Versicherung kannst du natürlich in Deutschland nicht gebrauchen. Du musst mit dem Kaufvertrag, den Zollpapieren und den Schweizer Fahrzeugpapieren zu deiner örtlich zuständigen Zulassungsstelle und dort eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen lassen (Nachweis darüber, dass das Fahrzeug in Deutschland nicht gestohlen gemeldet ist).

      Dann musst du beim TÜV ein Gutachten zur Erlangung einer Betriebserlaubnis erstellen lassen, dazu sollte der Roller natürlich deutschen Vorschriften entsprechen. Mit diesem Gutachten wieder zur Zulassungsstelle, abstempeln lassen. Dadurch wird daraus eine Betriebserlaubnis, die "deutschen Papiere". Dann kannst du bei einer Versicherung deiner Wahl ein Kennzeichen kaufen, am Roller montieren und fahren.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Vespa Fahrer Avatar

      pkracer schrieb:

      Erwischt werden: Fahren ohne Betriebserlaubnis, ggf. auch ohne Führerschein, wenn du nur PKW Führerschein besitzt und das Tuning auffällt. Wenn das Tuning auffällt, dann auch ohne Versicherungsschutz. Das kann schon den ein oder anderen Euro und Punkt in Flensburg kosten. Lässt sich aber nicht pauschal beantworten.
      Führen eines Fzg. NACH Erlöschen der Betriebserlaubnis, um mal den Klugsch...Modus zu bemühen! Mind. 1 Punkt und bei FS unter 2 Jahren blüht ggf. die Nachschulung. Hinzu könnte, das stimmt dann das Fahren ohne Führerschein kommen.

      Ich habs durch ... es war nicht schön! :-7

      LG

      M.