Trittbrett durch gerostet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trittbrett durch gerostet

      hi,

      bei meiner vespa ist auf der rechten seite hinten das trittbrett durch gerostet.

      was kann man da machen??? gibt es teile ersatzteile die man ranschweißen kann???
      Suche:

      - Zylinder 102cm³ Pinasco
      - 19er Vergaser
    • entweder das gesamte trittblech tauschen (hierfür gibts Repro-teile ) oder ein Blech passende dem rausgetrennten einschweißen
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Ohne Fotos schlecht zu beurteilen. Entweder Blech zuschneiden und auf Stoß einschweißen (lassen) oder bei größeren/zahlreichen Schäden am Trittbrett das komplette Teil durch ein käuflich zu erwerbendes Reparaturblech ersetzen.

      Vielleicht lässt du dich einfach mal von einem Karosseriebauer beraten, so rein virtuell und per Glaskugel kommt da nicht so richtig was bei rum.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Da machste aber mal schön ein neues Blech rein, schön anpassen und frtig, dafür bitte nicht das ganze Trittbrett austauschen.
      Da machst du was kaputt das du so nie mehr hin bekommst, die originalen Schweisspunkte sind immer die besten :-2
      Da ist immer schön der Ständer drunter geschlagen, hoffe der Rest ist besser in schuss!
    • der rest sieht auf jeden fall besser aus auch die andere seite ist ok...es ist wirklich nur die rechte seite mit der durch rostung



      also mein ihr das man nur die stelle mit den durch rostungen abflexen und neues zteil dran?



      wo sollte man noch nach durchrostungen schauen???
      Suche:

      - Zylinder 102cm³ Pinasco
      - 19er Vergaser
    • wen der rest noch iO ist reicht das stück zuvor aber das verstärkungsblech auf der unterseite rausbohren , das wirst wieder brauchen
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Ich hab bei meiner Vespa ein komplett neues Blech eingeschweißt. Hat super geklappt, das Ergebnis war perfekt. Wenn du was wissen willst...
      Bilder
      • DSC00729.JPG

        542,08 kB, 1.632×1.224, 284 mal angesehen
      • DSC00745.JPG

        458,63 kB, 1.632×1.224, 319 mal angesehen
    • Ja, punktgescheißt, leider hab ich während dem Schweißen dann keine Fotos mehr gemacht. Aber das Ergebnis war super, nur die im originalen Widerstandsschweißpunkte fehlen, ansonsten hätte man nicht gemerkt das es eine Ersatzteil ist, war halt absolut glatt. Schweißpunkte alle 3-5 cm gesetzt, unten am Bogen noch kleiner, am Übergang zum Arsch der Vespe mit der 1-mm Scheibe Winkelschleifer einen Schnitt gesetzt ins Blech und durchgescheißt. Ich denke da ist soviel Schweißgut, das vibriert auf Jahre nicht weg und eine verdammt günstige Lösung ist es auch, denn man braucht nur das Blech (110 €), die Verstärkungsstreben kann man mit etwas Vorsicht ausbohren und wieder anschweißen. Dann sind sogar schon die Schweißpunkte vorgegeben.
    • Ein neues Beinschild, ist doch da völlig sinnlos.
      Da machste aber mal schön ein neues Blech rein, schön anpassen und frtig, dafür bitte nicht das ganze Trittbrett austauschen.
      So machste des. 2-)
      Zitat pkracer:

      Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.



      Deloraz@chup4:
      du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)
    • Vespa Fahrer Avatar

      Ulmi schrieb:

      Ein neues Beinschild, ist doch da völlig sinnlos.


      1. Weisst du das nicht, wie das Teil sonst aussieht, er hat ja noch nichts gesagt.

      2. Ist es egal ob er ein Blech einschweißt, oder das gesamte Beinschild. Die Arbeitsschritte sind identisch.

      3. Genauso machst du das.
    • Manche erstaunen mich immer wieder aufs neue
      2. Ist es egal ob er ein Blech einschweißt, oder das gesamte Beinschild. Die Arbeitsschritte sind identisch.
      Ein Blech einschweißen, da ist nicht das ganze Trittbrett gemeint. Beinschild wechseln zieht ein "Bisschen" mehr arbeit auf sich als ein Stück Blech einsetzten.Bitte vorher überlegen.
      Zitat pkracer:

      Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.



      Deloraz@chup4:
      du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)
    • Vespa Fahrer Avatar

      Ulmi schrieb:

      Ein Blech einschweißen, da ist nicht das ganze Trittbrett gemeint. Beinschild wechseln zieht ein "Bisschen" mehr arbeit auf sich als ein Stück Blech einsetzten.Bitte vorher überlegen


      1. Meinst du damit ein Stück Blech.

      2. Ist Flickwerk doch noch zuviel Aufwand, wenn eh lackiert wird, dann holt man sich das Blech für 50 E und gut ist.