Primärritzel wechseln, ein Problem?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Primärritzel wechseln, ein Problem?

      Hallo Leute :gamer:

      Würde gern mein Primärritzel wechseln,ist das eine große Hexerei?Kann ich die Vespa in "Seitenlage" bearbeiten? bzw. wie legt ihr die Vespa zur Seite(Unterlage?) wenn ihr an der Kupplungsseite arbeitet?

      Was meint ihr?



      L.G Hubsi
    • Mahlzeit!
      In Seitenlage würd' ich nicht empfehlen. Da läuft das Getriebeöl möglicherweise zur Entlüftungsschraube raus.
      Um das Primärritzel zu wechseln muß der Kupplungsdeckel ab.
      Dazu müssen der Auspuff, die Bremstrommel und die Ankerplatte ab. Die Vespa sollte dann hinten aufgebockt sein, sonst fällt sie um...
      Dann die Verschraubung lösen und das Ritzel abziehen. Achte darauf das die Passsfeder (Halbmondkeil) nach oben gerichtet ist, sonst könnte sie ins Getriebe fallen, und dort hat sie so gar nichts verloren! Anschliessend alles in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Achte insbesondere beim Ritzel und bei der Trommel auf das passende Drehmoment, das spart viel Ärger.

      Aber wenn du dich mal mit Verstand davor setzt erklärt sich der Kram fast von selbst!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • ich leg sie schon auf die seite.. hatte noch kein problem, dass getriebeöl über die schraube ausgelaufen wäre...
      ich leg mir 2 autoreifen ohne felge die bei mir rumliegen auf den boden und kipp dann vorsichtig die vespe drauf...
      funktioniert ganz gut so...

      ritzel wechseln ist wie der nick schon gesagt hat recht einfach.. davor setzen, anschauen und du weißt was zu tun ist ;)
      INN-TEAM
      Sektion Rosenheim

      Sei immer Du selbst mein Sohn
      Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
      Dann sei Batman!

      PKRacer:
      Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...
    • Darf ich mich vielleich kurz mit einer passenden Frage einmischen?

      Ich kann mich nämlich noch dran erinnern, dass (früher) ein paar Roller nach dem Wechsel des Primärantriebs sehr lustige Pfeifgeräusche von sich gegeben haben. Worauf sollte man also achten, wenn man diese Geräusche nicht haben möchte (oder vielleicht doch)? War da nicht irgendwas mit schrägverzahnt und geradeverzahnt? Oder hat das keine Auswirkungen?
      Mein Blog: http://fuffispezial.wordpress.com
    • dark vespa schrieb:

      Dazu muss aber die komplette Übersetzung gewechselt werden nicht nur das Primärrad

      Dann mal kurz doof nachgefragt (natürlich möchte ich auch ein schönes Pfeifen!), weil ich eben noch nie am Getriebe rumgeschraubt habe:

      Was genau verstehst Du unter kompletter Übersetzung? Was müsste ich dafür auswechseln. Reicht es, so was einzubauen? Also, natürlich eine Version mit gerader Verzahnung. (Wo bekomme ich sowas her?)
      Mein Blog: http://fuffispezial.wordpress.com
    • die wird nicht Pfeifen, weil schrägverzahnt.

      Was du verlinkt hast ist eine komplette Primär (besteht aus Ritzel + Korb)

      die Art der Verzahnung hängt miestens von der Länge der Primär ab, 3.00 is z.B. meines Wissens immer geradeverzahnt.

      der Topiceröffner will aber wahrschenlich nur die oriinale Primär (4.60) mit dem sogenannten Pinascoritzel(nur das kleine Rädchen verlängern)

      allerdings bleibt bleibt bei diesem der gewünschte Effekt (höhere Vmax) aus Erfahrung aus, weil der Unterschied einfach zu minimal is yohman-)