Lackierhilfe benötigt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lackierhilfe benötigt

      Hallo Vespafahrer,

      hatte ursprünglich vor, mich mit meiner fertig restaurierten Vespa (77er Special) hier vorzustellen, bin nun aber doch im Vorhinein auf fachkundige Lackiererhilfe angewiesen.
      Habe nach intensivster Vorarbeit, von Sandstrahlen und Grundieren, über neues Trittblech einschweißen, bis zum Verzinnen und Feinspachteln einen meiner Kellerräume zur Lackierkabine umfunktioniert. Gefillert und stundenlang geschliffen. Danach mit RAL 5015 lackiert. Das Ergebins kann sich wirklich sehen lassen. Keine Läufer und sehr glatt. Leider hatte ich nach dem Basislack die Nase sowas von voll, dass ich den KLarlack nicht nach kurzem ablüften aufgetragen habe. Ich war trotz Maske und Lüftung total kaputt....
      Meine Frage an die Lackierprofis im Forum: Muss ich den Basislack anschleifen um den Klarlack jetzt auftragen zu können, oder kann ich einfach über den Basislack lackieren (was mir natürlich viel lieber wäre)?
      Schonmal vielen Dank für eure Hilfe!
    • Ja ganz dein anschleifen so mit 2000er oder feiner
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • hi

      soll heisen du machst 1 tag pause oder so und willst dann den klarlack auftragen???

      kann so wie der gandi schon geschrieben hat mit anschlief funktionieren ABER es kann zu haftungsproblemen kommen sprich der klarlack verbindet sich nicht mehr ausreichend mit dem untergrund >> was dann zu kleineren und größeren abpaltzern führen kann

      rally221
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • soll man eigentlich grundierung, lack und klarlack hintereinander lackieren. oder erst die grundierung, diese trocknen lassen und dann den rest?


      normalerweise muß die grundierung durchtrockenen genauso wie der füller >> ist ja auch irgendwo logisch sonst könnte man ihn ja nicht schleifen :P
      Basislack und klarlack sollten immer unmittelbar nacheinader verarbeitet werden (ablüftzeit ist natürlich einzuhalten) ,da es sonst zu haftschwierigkeiten kommen kann und sich der Klarlack großflächig abplatzen kann >> ein kleiner stein reicht um handtellergroße flächen los zulösen

      ABER !!!! es gibt speziellen füller der ist von der zusammensetzung (verhältniss Füller/härter/verdünnung>2:1+10% ) anders der wird direkt über den Spachtel gespritzt ,kurz abgelüftet (10Min ) und dann mit decklack überarbeitet

      rally221
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Was mit metallic grundiert, was geht mit dir ab??
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • Vespa Fahrer Avatar

      brusher schrieb:

      was ist wenn er einen metallic grundiert hat?!?! - dann ruiniert er diesen mit dem erneuten anschleifen!! :!:


      da haste was falsch verstanden metalliclack=basislack >< das ist keine grundierung

      der klassische 3-schichtaufbau schaut wie folgt aus

      Spachtel,Grundierung (1.Schicht),Füller(2.Schicht),((Basislack,Klarlack (3.Schicht)),bei der 3. schicht wird kein zwischeschlief benötigt
      es gibt auch den rationellen 2Schichtaufbau da fällt die grundierung weg dafür wird ein Grundierfüller verwendet
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno