Vespa in der Werbung

  • @ Pk Racer, richtig die deutschen jammern immer über alles und alles was nur entfernt an ein "Stolz auf Deutschland sein" erkannt wird, wird ausradiert damit die Geschichte sich nicht widerholt, inwiefern das Sinn macht oder nicht sei mal dahin gestellt.
    Aber statt z.B. über jede Vespa in irgendeiner Werbung zu jammern ist es doch viel schöner zu denken das man selber (mindestens) eine davon hat und man darüber lachen kann wie versucht wird ein falsches Lebensgefühl zu verkaufen.
    Dementsprechend kann man es auf viele andere Bereiche umlegen, warum muss ich einen Hardcoregamer Pc habe wenn ich nur Solitär spielen will ? Weil die Werbung mir das erzählt...

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Ich fands auch einfach nur schön, solche alten Schönheiten im TV zu sehen.

  • Aloha!


    Ich schalte mich nu auch mal ein, da ich ebenfalls in der recht kurzhaarigen Szene verkehre. Und bei Fred Perry scheiden sich die Geister. Klar war Fred Perry an sich eine Person die eine Vorbildfunktion für die Arbeiterbewegunge hatte, aber die Preistreiberei und die Kommerzialisierung die heutzutage dahintersteckt kann ich für mich nicht hinnehmen. Das einzigste Perry Teil das ich mir geholt hab war gebraucht und günstig auf eGay. Auch diese plötzliche Modeerscheinung stört mich gewaltig. Vor 5 Jahren waren es Punks, nun Emo und morgen Skinheads die als "modisch" gelten? Da merkt man doch wie Konsumgeil die Gesellschaft ist.... -_-"


    Ebenso scheint es sich ja mit der Vespa zu zutragen.


    MFG


    Thomas

  • also nun mal ehrlich...
    zwei einfache übertriebene Gedankenbeispiele:


    du bist alleiniger Besitzer und Produzent von einer Jeans-Marke. Weil Superman ab jetzt immer deine Jeans anzieht wenn er die Welt rettet willst du mir sagen das du nicht den Preis direkt verhundertfachen würdest um mehr Geld zu scheffeln ? Wenn du ernsthaft mit ja antworten kannst dann respekt !!


    Du bist der Besitzer der letzten sprudelnden Ölquelle, würdest du allen Leuten erzählen das du ne andere Ölquelle gefunden hast und das das Öl noch 20 Jahre reicht oder würdest du den Hype der entsteht das alle soviel Öl wie möglich zu egal welchem Preis kaufen nicht schön weiter laufen lassen !?


    Es kann mir keiner erzählen das er nicht genauso handeln würde. Nur solange man selbst keinen Vorteil davon hat wird drüber geschimpft.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Edith fügt ein "@ Mr. Thommas" ein:


    Oder man merkt daran, wie anpassungsfreudig unsere gesellschaft ist...
    Versuchs mal mit der positiven Sichtweise...;)


    Ist doch schnuppe, wer welcher Szene angehört und wer welche Klamotten anzieht.
    Der gute Herr Perry hat halt einen Imagewechsel vollzogen, was nicht heißen muss, dass er seinen Ursprüngen untreu geworden ist (wir kenne ihn ja nicht...).
    Original bleibt auch dann noch original, wenn andere Bestandteile daraus für ihre Zwecke adaptieren. Das sollte kein Schwein (der Kreis schließt sich) stören...


    Klar sehen die Laufsteg-Hampelmänner mit ihren aufgeklebte Tattoos lachhaft aus, aber dafür gibts ja Standpunkte... Kann mir gut vorstellen, dass mit Auftritten von Punks oder Sharps oder Yuppies oder Poppern oder was-weiß-ich auch nicht jeder einverstanden ist. Vllt. weil wir eben so gerne meckern und die Andersartigkeit andere dazu einen tollen Anlass gibt.


    Zuletzt ist das nicht mehr als Anmaßung, denn wer hat bitte zu entscheiden, wer was wie zu tragen hat, solange dadurch keine Rechte anderer verletzt werden.

    Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?

    Einmal editiert, zuletzt von 2phace ()

  • um es nun mal ganz provokativ zu sagen, wer seiner Linie immer treu bleibt, kann sich auf Dauer nicht weiter entwickeln.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Da hast du nicht ganz unrecht. Zustimmen kann ich dir dennoch nicht ^^ Die eigene Linie ist ja nicht gleich bei allen einen Einbahnstraße! Wenn du verstehst...;-)


    MFG


    Thomas

  • das stimmt natürlich, aber Schwankungen auf der Linie wird es immer geben wenn man sich weiter entwickelt. Manchmal ist ein Spurwechsel dann die einzige Möglichkeit...

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Das ist für mich gleichbedeutend mit der unreflektierten Verfolgung überkommener Prinzipien.
    Aber insoweit zumindest ein bißchen typisch deutsch... oder besser alt-deutsch? ;)


    Ich hab früher sehr dunkle Musik gehört und bin auch bekleidungstechnisch so rumgelaufen... Ich mache drei Kreuze, dass ich von dem Tripp wieder runter bin...


    Ab wann ist denn die Linie als so fest zu bezeichnen, dass ein Abweichen von ihr Untreu bedeuten würde?
    Linientreu gilt m.E. nur für ganz grundlegende Ansichten... und nicht für irgendwelche Unterpunkte daraus...


    Was willst du einem Ex-Scientologen erzählen, der die Sekte verlassen hat? Linienuntreu?
    Ein ehemaliger Satanist?
    Ein ehemaliger Nazi oder was auch immer aus dieser Ecke?


    Schwierige Sache, wirst du nun zugeben.

  • wenn ich das gemacht hätte wäre ich heute ein Hausbesetzender Punk mit Alkproblemen und nicht so schön,reich und gebildet wie ich heute bin :thumbsup:

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Was lernen wir daraus?


    Wer seiner Linie immer treu bleibt, wird zum soziologischen Auslaufmodell...;)
    Wer seiner Linie untreu wird, der wird dann auch so schön, reich und gebildet, wie Holger... Ist doch super! Das mach ich genauso.


    Es soll Menschen geben, die mehrere Phasen durchmachen..., was soll man denen denn sagen?


    Nene, ohne das keine Entwicklung, ohne Entwicklung kein Fortschritt...

  • um so schön reich und gebildet zu werden musst du folgende Phasen durchlaufen:
    veranschaulicht mit Musikrichtungen..
    Links, Rechts, wieder Links, Hip Hop, Techno, Soul RnB, Metal, Gothic, Metal, Alternative, alles
    dann hast es geschafft :)


    Schön, reich und gebildet zu sein ist toll, ich hab nur noch 2 Probleme, ich übertreibe und lüge wie gedruckt....

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Musikalisch kann ich mithalten, wobei das bei mir nie primär politisch bestimmt war (und deswegen eigentlich *ot* ist...):


    Am Anfang zunächst "Alle meine Entchen".


    Dann irgendwann Techno, dann Rock und Hard Rock, dann Heavy Metal, dann Black Metal, Death Metal und über Speed und Trash-Metal (wenn das heute noch jemand kennt...) über Cross Over und Industrial in Richtung Mainstream, wobei der heute gerne auch von klassischen Einsprengsel befruchtet werden darf... Dann haben wir da noch les francais mit ihren Chansons und heute habe ich eine Affinität zu House, aber auch gute handgemachte Musik.;)

  • Nun mit linie treu bleiben ist halt einfach von meiner seite gemeint gewesen, dass man doch einen gewissen Kurs in seinem Leben hat. Feste Standpunkte zu denen man immer wieder zurückkehrt. Sei das moralisch, ethisch, etc. Hach "Walk the Line" vom Man in Black sagts wohl eh am besten... :)


    Naja, ich kann sagen das es die irgendwie in irgendeiner Form immer bei mir gab. Und selbstverständlich entwickelt man sich sein lebenlang weiter...


    Aber back to topic:


    Furchtbar dieser plötzliche Vespa-Mode-Aufschrei! ^^


    MFG


    Thomas

  • Bajaj. Ursprünglich ein indischer Vespa-Lizenzbau, der dann selbständig weiterentwickelt wurde. Darunter verstanden die Inder vor allem großzügigen Einsatz von Plastikverkleidungen.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Ich frage mich, warum Ihr so gegen die Vespen in der Werbung seit?
    Ich freue mich jedesmal, wenn ich ein schönes Gefährt sehe und vielleicht belebt das "unsere" Szene wieder etwas, und der eine oder andere
    "Neu-Vespist" bleibt hängen und kommt auf Treffen oder schließt sich einem Club an.


    P.S.: Hosenträger sind mir lieber als Jeans, die bis in die Kniekehlen hängen! ;)

    "Woanders is' auch scheiße!"


    "Abseits is', wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt." (Hennes Weisweiler)