Fußleisten: Alunieten vs. Stahlschrauben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fußleisten: Alunieten vs. Stahlschrauben

      Moin Leute,

      ich bin gerade dabei, meine V50 komplett zu demontieren und fürs Strahlen und Lackieren vorzubereiten. Natürlich müssen dafür auch die Fußleisten ab. Wie ich gesehen habe, sind die allerdings nicht mit Schrauben befestigt, sondern mit Alunieten. Ok, muss ich wohl aufbohren. Nun frage ich mich aber, wie ich die Fußleisten wieder befestigen soll.

      Mein erster Gedanke war, die Nieten alle durch passende Schrauben zu ersetzen. Macht es mir beim nächsten Mal, so es denn irgendwann mal notwendig sein sollte, ja leichter. Die Frage ist jetzt allerdings, ob die Befestigung mit Nieten einen durchaus gerechtfertigten Grund hat. Klärt mich doch mal auf.

      Außerdem schwirrt mir noch der Begriff Kontaktkorrosion im Kopf herum. Kann es sein, dass die Nieten hier klare Vorteile gegenüber den Stahlschrauben haben? Wie wäre es mit Aluschrauben? Oder sind die zu teuer? Oder muss ich mir diesbezüglich überhaupt keine Gedanken machen?

      Ich danke Euch
      Sandfurz
      Mein Blog: http://fuffispezial.wordpress.com
    • hey,

      ich hatte mich auch über die alten nieten an den trittleisten gerärgert und hab die neuen mit stahlschrauben und selbstsichernden muttern befestigt, damit ich sie leichter wieder demontieren kann!!! wüsste jetzt nicht das nieten besser wären als schrauben!!
      denke das ist völlig egal würde behaupten das es einfacher und schneller war, mit dem richtigen werkzeug, die trittleisten ab werk mit nieten zu befestigen anstatt dort alle mit schrauben zu fixieren!!!
    • schrauben hat in der tat den vorteil, dass du sie auch schnell mal wieder ab bekommst. nachteile wüsste ich jetzt keine.

      ob du da allerdings bestimmte schrauben/materialien bevorzugen solltest – keine ahnung ehrlich gesagt. ich zumindest hab nicht speziell drauf geachtet und hab keinerlei probleme, aber vielleicht lerne auch ich bei einem der kommenden postings noch was dazu.

      edit: Moellers war schneller. :rolleyes:
    • nachteile wüsste ich jetzt keine


      einen gibts schon , die schrauben scheuern den lack weg und somit ist hier erhöhte rostgefahr gegeben sollte also regelmäßig kontrolliert werden ;)
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Moin

      Also ich habe meine Nieten durch Edelstahlschrauben ersetzt. Rostet nicht und sieht chick aus. Zum Thema Kontaktkorrosion.
      Diese Art der Korrosion kann entstehen wenn du zwei verschiedene Metalle mit einander verbindest. Schrauben etc. davon muss ein Metall deutlich edler sein. Das edlere Metall fördert die Korrosion im unedleren Metall, man könnte auch sagen "Ober sticht unter", dazu muss es aber feucht sein. Die Metalle wirken dann wie eine Anode und Kathode, dort fließt dann ein geringer Strom. Ist aber wirklich wenig.
      Das ganz macht man sich zu nutze bei Autobatterien. Dort wurde (bei älteren Modellen) eine Kupferschelle verwendet. was zur Folge hatte, dass nicht der Plus oder Minus Pol verottete, sondern die Schelle. Und die kann man leicht austauschen.
      Ich überlege gerade "Technische Stromrichtung......." wie war das nochmal. Von Minus nach Plus..
      Ach egal.
      Das ganze beruht auf der "Normalpotenziale gegen Wasserstoff" (musste gerade noch mal nach schauen).

      Fazit. Benutzt du Goldschrauben und fährst oft bei Regen dann halten diese Schrauben vielleicht zwei oder drei Jahre (wenn sie nicht geklaut werden) weil dort das Potenzial zwischen Gold und Stahl sehr groß ist. Bei Edelstahl und Stahl, naja es dürfte verschwinden gering sein. So das du die über diese Art der Korrosion keine Gedanken machen mußt. Meine Empfehlung, M3 Edelstahl- schrauben -mutter -unterlegscheibe und -sicherungsring. Ist auch nicht wirklich teuer. Das ganze sieht dann so aus:



      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Hallo!

      Habe an meiner Primavera auch neue Trittleisten montiert.
      Vom nieten ahbe ich auch abgesehen, weil durch die Spannung die du auf die Bohrlöcher bringst der Lack (Haar-) Risse bekommen kann.
      Edelstahschrauben fand ich auch nciht so berauschend, wenn da am Unterboden was rum blitzt.

      Alu-Schrauben fand ich auch unschön, weil ich kein "Offenes Gewinde" rausschauen lassen wollte.

      Als Alternative dazu habe ich im Praktiker Alu-Schrauben mit Linsenkopf gefunden, die in eine Schraubhülse (ebenfalls Alu mit Linsenkopf) geschraubt werden.
      Sieht also von beiden Seiten aus, als ob du Schrauebn drin hast, schön mit Schlitz, die alle gleich ausgerichtet werden können ;)

      Hast eben dadurch, dass du die Kombination ineinander schraubst keine Überstände wie bei offenen schraubenenden oder Hutmuttern, sondern nur die 1,5mm Linsenkopf ;)
      Sieht meiner Meinung nach am schönsten aus, ist matt eloxiert, ebenfalls aus Alu wie die Trittleisten selbst und passt.
      Was ich auch noch gemacht habe um den Lack zu schonen: PE-Kunststoff-Unterlegscheiben auf beide Seiten, die gleichen leichte Unebenheiten aus , bringen soviel Zug auf die Schrauben, dass diese nicht los-vibrieren und dichten auch ab, sodass kein Wasser darunter wandern kann ;)
    • Klingt gut. Haste mal ein Foto? Also, vom Roller und vielleicht eines, auf dem ich die Schrauben unmontiert sehen kann. So richtig weiß ich nämlich nicht, was Du meinst. Oder sehen die so aus, wie diese Möbelverbinder-Schrauben?
      Mein Blog: http://fuffispezial.wordpress.com
    • So, nach ewiger Suche daheim, hab ich leider nichts mehr gefunden.
      Bin dann nochmals in Praktiker gefahren und wollte da schauen, wie das Zeugs heißt, aber Pustekuchen, das Fach war leer.

      Habe dann aber über den Hersteller ein Bild gefunden, jedoch steht da auch kein Name dabei :/

      Hersteller ist die Firma Alfer ( www.alfer.com )
      Weiß nicht ob Praktiker die Bundesweit vertreibt, ist ein Hersteller hier aus der Region... Denke aber dass es vergleichbares auch wo anders gibt.

      Rollerbilder konnte ich keine mehr machen, weil die Vera schon eingemottet und zugestellt ist :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ClioB ()