frage mit Papieren

  • hallo Leute,


    ich hab da mal ne frage zu den papieren...
    ich bauch jetzt papiere weil ich meinen roller "PK 50 XL II" zulassen will.
    aber ich hab davon leider keine ahnung :pump: 
    wäre nett wenn ihr mir helfen könnt. :gamer: :thumbsup: 
    mfg VespaM@x

  • du musst dir erst ne unbedenklichkeits bescheinigung bei der polizei holen un dann die papiere beim hersteller beantragen :thumbsup: viel glück

  • Hallo,


    Ich bin auch gerade dabei Papiere für meine 1982er Vespa 50 Spezial am beantragen. Im folgenden reden wir natürlich über Vespa bis 50 ccm.


    Generell gibt es zwei Wege:


    Erstens kannst du Bei Piaggio Deutschalnd ein Antrag auf Abschrift der ABE anfordern. Den füllst du dann aus, und lässt ihn von deiner Zulassungsstelle abstempeln (ggf. musst du mit der Vespa dort vorbeifahren, kommt aber auf den Beamten an) und schickst ihn über einen authorisierten Piaggio-Händler an Piaggio Deutschland zurück. Die prüfen dann, ob Sie deine Seriennummer finden (dran hängt es bei mir gerade, siehe anderer Forumseintrag). Falls du zu den Glücklichen gehörst, und Sie deine Seriennummer finden, senden Sie dir eine Zweitabschrift der ABE zu. Mit der musst du dann nochmal zum Abstempeln zur Zulassungsstelle gehen. Danach ab zum Versicherungs und Nummernschildkauf.



    Zweitens kannst du aber auch zum TUEV fahren und eine Art "Vollabnahme" machen lassen. Der Erfolg hängt jedoch auch strark vom Horizont des Beamten ab. Ich wollte es dort machen lassen, aber der TUEV-Mensch meinte, ich müsse die Vespa 3-4 Wochen dort lassen. Er bräuchte so lange um die "Daten der Vespa" zu bekommen. Aber auch diese Daten bekommt man in schriftlicher Form, wenn man sich englischsprachig an Piaggio Italien wendet und um die übersendung des "Fiche de Homologation" und des "Certificate of Origin" bittet. Dieser Spass kostet zusammen allerdings 65 EUR. Aber damit kann jede Schnarchnase beim TUEV die neue ABE ausstellen.


    Gruss,


    Michael

  • nein Michael, da hast du einiges Falsch...


    den Antrag bekommst Du bei fast jedem vespa Händler sofort... außerdem ist er hier im forum von mir mal online gestellt worden zu selber ausdrucken...


    die Zweitschrift vón piaggio muß nicht von der zulassung abgestempelt werden... jedoch das "Gutachten zur Erlangung einer betriebserlaubnis", das der tüv prüfer schreibt.....


    und bei jedem normalen Prüfer ist das ne Sache von maximal 2 Stunden.... außer es steht ne Schlange von 20 Autos vor der Halle....


    Rita

  • Hi Rita,


    Du bekommst ihn bei "einigen" Haändlern. Ich habe 3 angerufen und erst der 4.te hatte eine da. Entfernung 250 Km.Deshalb habe ich hier im Forum den sicheren Weg mit dem wenigsten Aufwand Beschrieben.


    Das Antragsformular zur Erlangung einer Zweitabschrift UND die daraufhin erhaltene Zweitabschrift der ABE muss von der Zulassungsstelle gestempelt werden. Ich habe dies letzte Woche erst gemacht. (Gaaaanz Sicher)


    Ansonsten noch das Zitat vom TUEV Saarland: "Bringen Sie die Vespa vorbei, ich werde mich dann um alles kümmern . Je nach dem wie ich die Daten finde ist es eeine Sache von 3-4 Wochen Dann können Sie den Roller wieder abholen" Vielleicht wohnst du ja irgendwo, wo es clevere TUEV-Heinis gibt.

  • Ich hatte angerufen und man hat mich an einen "Experten" in einer anderen TÜV-Niederlassung verwiesen...
    Ergebnis:
    -wenn irgendein Prüfer sowas wie oben von sich gibt einfach Blatt 67 Koordinate 1-52 anmerken, laut dem "Experten" sind dort die Daten vermerkt (auf jeden für V50n Spezial)
    -anrufen erspart Zeit und Mühe

  • SuFu benutzen.. ich zitiere mich schon das zweite mal selbst..



    lg


    max :rolleyes: