Motor dreht nicht hoch

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist


Wenn dich dieser Aufruf nicht zum Wählen bewegt, wissen wir auch nicht weiter!
Wähle das Foto des Jahres 2017 mit nur einem Klick! Jetzt! Danke!
  • Ich bin mit meinem Latein am Ende!
    Habe eine Vespa 50 N Bj. 1965 mit einem Motor der 1. Serie mit innenliegender Zündspule.
    Nach einer Motorüberholung mit Austausch der Lager, Simmeringe u. Kupplungsscheiben
    habe ich eine 75 ccm Zylinder von DR mit 2 Überströmkanälen, der alte 50 ccm Zylinder hatte
    Riefen, eingebaut. Ebenso habe ich wie empfohlen, auf einen 16/16 Vergaser mit 73er Haupt-
    düse umgerüstet.
    Nach langen Einstellarbeiten habe ich nun einen ordentlichen Zündfunken und der Motor
    springt sofort nach 2 mal antreten an und ploppert schön im Leerlauf, dreht jedoch nicht hoch
    beim Gasgeben. An was kann das liegen? Um den idealen Zündzeitpunkt zu treffen, müsste
    die Zündplatte noch etwas gedreht werden, was jedoch durch die Befestigungsbohrungen
    nicht geht. Ein Teilehändler auf der Veterama sagte mir es liege bestimmt an der Zündspule,
    aber kann das sein, wenn der Motor im Stand ruhig läuft?
    Hat jemand eine Idee, ich bin für jeden Rat dankbar.


    Jochem

  • Hi, ja es kann durchaus die Zündspule sein. Ebenso aber auch der falsche ZZP oder der Unterbrecherabspand. Es würde durchaus Sinn machen, die Innenliegende Zündspule gegen eine AUßenliegende zu tauschen, da Deine sehr anfällig ist.
    Beste Grüße