spiel zwischen Hauptwelle und Radnabe/Bremstrommel.

  • Hallo Leute :whistling:


    Habe dieses Wochenende den Motor meiner vnb3 wider zusammengeschraubt...


    Ich war sehr erleichtert das gleich alles auf anhieb funktionierte! :thumbup:


    Nun Habe ich allerdings was bemerkt was mir ein bisschen sorgen macht,


    und zwar hat mein Hinterrad, wenn die Vespa aufgebockt ist, ein wenig spiel...b.z.w wenn ich mit beiden Händen das Hinterrad hin und her bewege.


    Es ist zwar nur ca. 1mm aber ich bin mir da nicht ganz sicher ob das OK ist.


    Habe mir sagen lassen das dass bei meiner 1963 vnb in der tolleranz liegt.


    Als ich dan das Hinterrad abmontiert habe, hab ich gesehn das ich spiel Zwischen Hauptwelle und Trommel habe und zwar zwischen den Zähne.


    Was mir allerdings sorgen macht, ist das 1/3 der zähne (auf der welle und auch auf der Trommel) total abgenützt sind...und zwar im hinterem bereich.???


    wie ist es möglich das sich dass so abnützt?


    Muss ich mir sorgen machen desswegen?




    mfg :whistling:

  • das Hinterrad habe ich mit Gut 100nm angezogen und eigentlich auch alles richtig montiert.


    Komisch ist halt nur die einseitige abnütztung...eigentlich sollte das ja gar nicht möglich sein. 8|



    Auf jedenfall danke....

    suche PX 125, Modell ohne Batterie, oder Vespa GTR zum selber herrichten... PN an mir.

  • Austauschen!


    Verschleiß dieser Art ist das Ergebnis einer nicht fest sitzenden Zentralmutter. Ist die Verzahnung runter hält die Chose nur noch kraftschlüssig und nicht mehr kraft- und formschlüssig.

  • du aussage von pornstar ist nur bedingt richtig, denn keine vnb bremstrommel hat die verzahnung bis hinten, es sind immer 5mm bis zu 8mm von hinten an die "zähne" weg, und zwar von werk aus - und zwar nachträglich ausgefrässt, sodass noch ein "schatten" davon zu sehen ist und die meinung aufkommen lässt, es sind zähne im hinteren teil abgenutzt.


    spiel darf allerdings wirklich keines da sein, auch der rest ist richtig.

  • Ok...nochmals danke!


    ich dachte mir schon das "diese" abnütztung irgendwie "unnatürlich" ist...


    Weiss jemand ob hier vieleicht nur eine neue Trommer ausreicht um das Rad wider still zu haben?


    Oder muss ich davon ausgehen das beidesamt (Welle und Trommel) abgenutzt sind,und daher beide ersetzt werden müssen?


    ich bin mir zwar zimlich sicher das dass vor dem Motor-service nicht war...Vieleicht habe ich ja was falsch gemacht beim zusammenschrauben?


    Denn Motor schon wider aufzureissen sch.... mich schon zimlich an. :whistling:

    suche PX 125, Modell ohne Batterie, oder Vespa GTR zum selber herrichten... PN an mir.

    Einmal editiert, zuletzt von vespacat ()

  • Also das wir uns jetzt nicht falsch verstehen...Trommel und welle haben von Werk aus hinten (nachträglich) abgefräste verzahnung.


    das ist mir jetzt klar...auch wenns irgendwie keinen sinn macht. 8|


    das spiel allerdings ist zwischen der vorderen verzahnung...nun frage ich mich ob ich das alleine mit ner neuen Trommel verbessern kann?


    entschuldigt die widerholung der frage...

    suche PX 125, Modell ohne Batterie, oder Vespa GTR zum selber herrichten... PN an mir.