XL2KAT (österreichische version) Gehäuseeingang aufmachen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • XL2KAT (österreichische version) Gehäuseeingang aufmachen

      Ich muss mich mitteilen :D

      Gehäuseeingang aufmachen 1. Akt:

      Voraussetzungen:
      CAD Kenntnisse
      Zugang zu Bearbeitungszentrum/CNC Fräse mit Datenschnittstelle
      Zugang zu 15mm Aluminiumplatten
      Bohrbuchsen 5 mm

      Man zeichne eine Dichtung ab, lese die Daten an einer CNC Fräse ein und fräse die Umrisse der Dichtung aus dem vollen. In die Bohrungen kommen 5 mm Bohrbuchsen für das spätere M6 Gewinde.
      Dann mache man sich Gedanken, wie der Ansaugstutzen (in meinem Fall Membran) wohl montiert gehöre.
      Anschliessend die Schablone mit Superkleber (Loctite, nicht das billige Zeug vom Schlecker und co) aufkleben.



      Bohren, vorher eine Markierung am Bohrer machen damit man nicht zu tief bohrt:



      Schablone seitlich abklopfen:



      Blöderweise hab ich den Gewindeschneider samt Wendeeisen in der Firma liegengelassen. Beim Gewindeschneiden sollte man das schon ein paarmal gemacht haben. Sonst geht das im wahrsten Sinn des Wortes schief. Oder man fräst die Bohrung für die Bohrbuchsen auf eine Übergangspassung und ersetzt diese nach dem Bohren mit Bohrbuchsen ø6. Dann natürlich erst nach dem Gewindeschneiden abklopfen. :)

      2. Akt:

      Eingang mit ein paar Bohrungen aufbohren, aufpassen dass man noch in der Dichtfläche bleibt. Man weiss ja nie was die Zukunft bringt, auch bei Plänen mit Membran. Mit kleiner Flachfeile und mit Schlüsselfeilen schön auffeilen (moderner und teurer gehts mit Dremel und co. - aber das kann ja jeder ;) )





      Im nächsten Schritt wird der Eingang noch dem Membranstutzen und vice versa angepasst. Aber das ist eine andere Geschichte.

      So, hoffe einen sinnvollen Beitrag geschrieben zu haben. Vielleicht nützt´s mal jemand.
      Gruss, Wolfgang
    • Endlich mal ne schöne Anleitung :thumbsup:

      Ich freu mich schon auf den fertigen Motor schauen wie der dann abgeht :D
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile