Motor optisch aufwerten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor optisch aufwerten

      ?(

      ich restaurier grad eine 50 Spezial. Hab jetzt den Motor komplett zerlegt. Die Hällften sind jedoch stark verschmutz.
      Hab diese jetzt auch schon mit Bremsenreiniger versucht zu reinigen. Ist zwar etwas besser geworden, doch das Ergebniss haut mich immer nocht net vom Hocker. Hat jemand einen Tipp wie ich es hin bekomme das er wieder besser aussieht. Evtl. Polieren? Nur hält sich der Glanz auch, oder wird der schnell matt bzw. dunkel? Oder gibt es sonst noch Möglichkeiten abgesehen vom Pulverbeschichten
      EAT , SLEEP , V E S P A !!!
    • Moin

      durch Glasperlen wird es NICHT GLÄNZEND sondern eine homogen matte Oberfläche (die meiner bescheidenen Meinung nach besser aussieht wie poliert) die keine weitere Behandlung benötigt.

      Alu Teile werden bei mir immer mit Glasperlen gestrahlt, sieht aus wie neu.


      Mit Öl oder Fett einreiben ist übrigens ziemlicher Schwachsinn, da kannst ja zusehen wie sich sämtlicher Dreck festsetzt...
    • Alu hat die Eigenschaft ziemlich schnell zu Rosten, denn es ist alles andere als ein Edelmetall. Das schöne daran ist, dass genau die Rostschicht, die bei Alu recht schnell oberflächlich entsteht, absolut dicht ist und keinen weiteren Sauerstoff an das noch nicht oxidierte Alu lässt. Außerdem sorgt sie für die erwähnte matte Oberfläche. Das ist der Grund warum die Motoren einem nicht unter der Sitzbank wegbröckeln, auch noch nach 50 Jahren. Deshalb ist es meiner Meinung nach nicht nur unnötig, sondern auch absolut unnütz seinen Motor mit Fett einzuschmieren.
    • Alu kann nicht Rosten, da Rost Eisen(III)Oxid ist, das könnte missverstanden werden, bleibe lieber bei oxidieren, dann bist du richtig.
      Und Alu nimmt man nicht nur wegen der Oxidationsfestigkeit sondern auch wegen der Eigenschaften Alus als Leichtmetall.
      Aus Gusseisen wäre es auch möglich einen Motorblock zu gießen (billiger), aber es wäre x-mal schwerer.

      Wenn du nicht Strahlen kannst, dann such mal nach Alureinigern und natürlich die alte Drahtbürste.

      Gruß Lukk
      Gruß Luk

      Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.
    • Nun, ich habe je nicht behauptet dass das der Grund dafür ist, dass man Aluguss verwendet. Zudem ist mir nach 13 Jahren Schule nun auch bewusst was eine Oxidation ist. Und wenn ich hier von rosten rede, dann hat das damit zu tun, dass das einfach umgangssprachlich so verwendet wird stellvertretend für oxidieren. Man kann natürlich hier jetzt anfangen zu erklären was eine Redoxreaktion ist und bei Adam und Eva seinen Post begründen. Oder man kann einfach sagen Aluguss rostet und jeder hats kapiert und ist zufrieden.
    • tut mir Leid, wenn du dich durch meinen Post beleidigt fühlst.
      Wollte nur darauf hinweisen, dass, wenn du schon beide Begriffe verwendest, den Richtigen verwendest, da es hier einige gibt, die es lustig finden Witze über die Unwissenheit und deren geringe Erfahrung anderer Forenmitglieder zu reißen bzw. Formulierungsfehlern.

      gruß lukk
      Gruß Luk

      Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lukk ()

    • :-9 klatschen-)

      :whistling:


      achja.... drahtbürstenkopf für die bohrmaschine und Schleifkopf für die Bohrmaschine lässt einen großteil deines motorblocks wieder hübsch erstrahlen ... mach die tage mal nen foto und stells hier rein ^^
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de
    • //Klugscheißermodus on

      Und wenn wir schon beim Thema sind (:D) bei Alu heißt der Rost Oxal. Alu oxaliert also. Zumindest habe ich das mal so gelernt.

      //Klugscheißermodus off


      Ansonsten: Wie VespaMax geschrieben hat. Saubermachen, mit Drahtbürste und Schleifpapier bekommst Du schon schicke Ergebnisse hin. Pass nur auf, dass Du keine Riefen in den Motorblock haust.
      Allerdings weiß ich nicht wirklich, was das soll. Irgendwann sieht der Motor doch wieder so aus wie jetzt. In meinen Augen ist das ein wenig vergebliche Liebesmüh und irgendwie nur was für Showroller.
      Mein Blog: http://fuffispezial.wordpress.com
    • Stimmt ja, jetzt wo Du es sagst. Ich habe im GSF mal gesehen, dass das einer der User dort anbietet. Sah cool aus. Vor allem geht da auch in anderen Farben.

      Allerdings musst Du dafür ja den Motor komplett zerlegen und ausräumen. Ist also keine Sache, die Du mal auf die Schnelle machen kannst.
      Mein Blog: http://fuffispezial.wordpress.com

    • Und wenn wir schon beim Thema sind (:D) bei Alu heißt der Rost Oxal. Alu oxaliert also. Zumindest habe ich das mal so gelernt.

      Alu gibt bei der Oxidation Elektronen an Sauerstoff ab, somit wird Sauerstoff reduziert und Aluminium oxidiert.(Oxidation = è-Abgabe)
      Dabei ensteht eine Ionenbindung, nämlich Al²O³.
      Das Zeugs heißt auch Elektrokorund, Oxal ist glaube ich ein Reinigungsmittel...

      Klick hier wenn du´s nochma nachlesen willst.

      Ich hab so Pfannenreinigerschwämme benutzt, geht auch so auf die Schnelle.
      Schließe mich da an, Polieren muss nich sein, obwohl es wahrscheinlich länger sauber bleibt, wegen der Glätte.
      Gruß lukk
      Gruß Luk

      Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.