Kupplungsarm ausbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplungsarm ausbauen

      Hallo Zusammen,

      nach zahlreichen suchen umd Vespabibel Durchblättern muß ich nochmal eine Frage stellen. Ich vermute meine O Ringe am Kupplungsarm sind im Sack. Wie baue ich diesen bei montiertem Motor aus, ohne das mir die Kupplung um die Ohren fliegt?
      Kraft kommt von Kraftstoff!
    • Kupplungsdeckel abschrauben, die außenliegende Feder am Hebelarm aushängen, Hebelarm nach unten aus dem Deckel ziehen, fertig. Da fliegt dir auch garantiert nichts um die Ohren.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hm? Das klingt so einfach, das es schon fast peinlich ist die Frage gestellt zu haben. Ich war der Meinung, das an dem Hebel im Gehäuse noch ein Zahnrädchen hängt...Jedenfalls vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Kraft kommt von Kraftstoff!
    • Nicht auf die Zahnrädchen, sondern auf nen Nocken mußt du beim Zuasammenbau achten.Richtige Stellung und so ;).Hier gibts (fast)keine peinlichen Fragen-nur manchmal solche Antworten.
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Pornstar schrieb:

      Vespa Fahrer Avatar

      nachbrenner schrieb:

      Hier gibts (fast)keine peinlichen Fragen-nur manchmal solche Antworten.



      VO Kuschel-Semantik?

      Auf mich wirkts :!: :thumbup:
      Ok, das heißt im Klartext, Kupplungsdeckel auf, damit man sieht was man macht, Zug am Hebel aushängen und anschließend mit einem kräftigen Ruck den Hebel aus dem Gehäuse ziehen und O- Ringe erneuern. Korrekt?
      Kraft kommt von Kraftstoff!
    • Ich würde es so machen: Schraubnippel des Zuges lösen, Zug aus dem Hebel ziehen, Deckel abschrauben (natürlich dazu vorher Hinterrad abbauen), aufpassen, dass der Trennpilz nicht aus dem Deckel ins Getriebe fällt, Feder am Hebelarm aushängen, Hebelarm aus dem Deckel ziehen.

      Es gibt nur eine große dünne Gummidichtung, die den Deckel gegen das Gehäuse abdichtet und einen kleinen O-Ring, der den Hebelarm gegen den Deckel abdichtet.

      Das ganze Vorhaben ist aber bei Live-Betrachtung völlig selbsterklärend und eigentlich zu einfach, als dass man hier noch weiter darüber theoretisieren müsste.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • VO?Keine Ahnung was du damit meinst.Ist halt die vorweihnachtliche Stimmung(Glühwein)die mich menschenfreundlich und verständnisvoll macht.
      Mit Kuscheln geb ich mich eh nie zufrieden-das nur mal so am Rande.
      @Brandi:Genau so ist es.
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Vespa Fahrer Avatar

      pkracer schrieb:

      aufpassen, dass der Trennpilz nicht aus dem Deckel ins Getriebe fällt,

      Sorry das ich den alten Kram nochmal hochholen muß, aber ich komme erst heute (!) dazu, das Teil auszubauen. Was beudeutet den "aufpassen" in Bezug auf den Trennpilz? Ich ziehen den Deckel ab, und schon kommt einem der Trennpilz entgegen, oder was? Ist der lose im Deckel oder lose in der Kupplung? Wie kann ich "aufpassen"?
      Kraft kommt von Kraftstoff!
    • Der Trennpilz ist lose in der Mitte vom Kupplungsdeckel.
      Er ist aus Messing und drückt die Kupplung auseinander, wenn du den Kupplungshebel ziehst.
      Beim Zusammenbau kannst du etwas Fett unter den Pilz machen. Dann klebt der in seiner Position und kann nicht so leicht ins Getriebe fallen.
      Wenn eine Frau links blinkt heißt das noch lange nicht, dass sie auch rechts abbiegt!

      Hoffentlich wird das neue Jahr genauso beschissen wie das alte.